4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


1/27/2012

Das 1. Halbjahr der 1. Klasse ist geschafft! Ferien ... ;-)

Heute war der letzte Tag des ersten Schulhalbjahres. Und es gab keine Zeugnisse, keine Beurteilungen, einfach nichts. Ist für die Erstklässler natürlich blöd, sie hätten sich ja auch über ein Blatt Papier mit einem Bienchen-Stempel gefreut. Zumal die eigentliche Klassenleiterin seit den Oktoberferien noch auf unbestimmte Zeit fehlt und die Vertretungslehrerin die Schule leider auch wieder verlassen muss. Nach den Ferien gibt es einen neuen Vertetungslehrer.

Für uns ist das besonders ärgerlich, da niemand unser Kind wirklich einschätzen kann und wie sollen sie uns so ein Schriftstück für Kanada ausstellen? Es wird wohl auf eine Bescheinigung hinauslaufen, in der nur steht "Dominik hat die Schule xy vom 20.08.2011 bis 17.02.2012 als Erstklässler besucht". Na super. Zumal wir als Eltern aufgrund der laufend wechselnden Lehrer ja auch keine tiefergehende Einschätzung über die tatsächlichen schulischen Bewertungen haben ;-(.

Lieb fand ich, dass die Vertretungslehrerin Dominik zum Abschied ein Kinderbuch mit Widmung geschenkt hat. Und jeder bekam noch ein Kinder-Ueberraschungsei.

Gleichzeitig war es auch sein letzter Tag in der Hortbetreuung. Nach den Ferien, die er bei Oma und Opa verbringt, werde ich Dominik für die letzten beiden Schulwochen hier nach dem Mittag um 13.30 abholen.

8 comments:

  1. Das mit dem Zeugnis kenne ich so ähnlich! Ben hörte letztes Jahr ca. 1 Woche vor Ende des Schulhalbjahres auf. Er bekam auch kein Zeugnis! Ich meine, es gab damals auch noch kein richtiges Zeugnis für die 2.-Klässler, sondern erst zum Sommer. Er bekam nur eine "Schulbescheinigung" mit einem Satz darauf und NEIN es war nicht möglich, diesen Satz in Englisch zu bekommen...

    Zum Glück hat hier keiner bei der Schulanmeldung nach Zeugnissen oder ähnlichen Papieren gefragt!

    LG aus North Carolina
    Hedda.

    ReplyDelete
    Replies
    1. ohjaaaaaaaa, der Blick war köstlich, als ich fragte, ob die Bescheinigung auf Englisch möglich wäre. Ist doch nur ein Satz. Gut, sehen wir halt, ob die Schule in Kanada das dann überhaupt sehen will, notfalls gehts zum Dolmetscher. Hab gesehen, bei Euch war viel los. Muss auch mal wieder antworten, lese immer mal zwischendurch *seufz*.

      Delete
  2. Ich war jetzt erst mit einer deutschen Auswandererfamilie in einer Schule als Uebersetzerin. Das ging so einfach. Wir sind da rein gegangen, wir wurden zum Direktor gebracht, wir haben uns super nett unterhalten, ein paar Papiere ausgefuellt. Es wurde gefragt welche Klasse die Kinder in Deutschland besucht haben und in die selbe Klasse wurden sie dann auch in Kanada untergebracht. Wir mussten weder ein Stueck Papier noch sonst irgendwas vorweisen. Das einzige was wir zeigen mussten waren die Paesse. Aber ich weiss nicht ob das ueberall so einfach geht, kann ja nur von der Erfahrung reden. Der Direktor meinte dann noch, falls festgestellt wird, das das Kind zu gut fuer die Klasse ist, wird es hoeher eingeschult, wenn es Schwierigkeiten hat, dann niedriger. Hoffe das es bei Euch auch so einfach gehen wird. LG

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich mach mir wahrscheinlich zuviele Gedanken ;-). Aber es ärgert mich schon ein wenig. Vor allem war Dominik traurig, dass es so gar kein "Zeugnis" gibt (ist hier ja erst ab der 3. Klasse). Ich weiß noch, wie stolz und aufgeregt wir als Kinder früher immer waren. Naja, lässt sich nicht ändern.

      Delete
  3. Naja ,das gute Schulsystem in Deutschland....kranke Lehrer , fehlende Lehrer ....das Ergebnis wird sich bei der naechsten Pisa-Studie zeigen :-( ..Deutschland wohl wieder letztes Drittel ! Ist doch das letzte ,dass die Kinder nicht wenigstens etwas schriftliches bekommen ...waere doch ein bischen ein Erfolgserlebnis ,egal was draufsteht ;-)...Aber Experten haben wohl festgestellt ,dass man das nicht braucht ...man spart wo man kann!Ausserdem verstehen die Eltern ja doch nicht ,was man braucht ,oder nicht ...sagen wohl die Experten :-( !

    Ein schoenes Wochenende nach Berlin ...aus z.Zt. Prince George,BC
    Holger

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, genau: einfach ein kleines Blatt Papier als Pseudo-Urkunde für das erste Halbjahr. Er war so traurig deshalb. Zumal es wohl nur seine Klasse betraf, die anderen haben was bekommen in den Parallelklassen.

      Grüße nach BC, wir zählen ja schon fast die Stunden *lach*

      VG,
      Yvonne

      Delete
  4. Wenn ich dir jetzt schreibe, dass sogar Louis hier in Deutschland eine kleine Urkunde über seine Leistungen im ersten Schulhalbjahr erhalten hat, auwei, ich kann mir vorstellen, wie traurig DDominik ist.

    Es ist wirklich schade, aber leider können wir nicht viel am deutschen Schulsystem ändern.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hi Anja, die Parallelklassen haben auch was bekommen ;-(. Ich finds sso schade. Ich finde es doch so bedeutend: das erste Schulhalbjahr, Kinder werden groß etc *schnüff*. Aber wir haben uns dafür wirklich sehr über das Buch mit der Widmung von der Vertretungslehrerin gefreut.

      LG (und denk noch an das Geschirr abholen ;-) )

      Delete