4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


1/15/2012

Noch 36 Tage: das Haus leert sich

Wir waren diese Woche wieder fleißig und haben viel geschafft.

Donnerstag Abend wurde Dominiks Matratze abgeholt und nun sieht sein Zimmer deutlich leerer aus. Das Zelt haben wir somit gleich abgebaut. Für die letzten Wochen schläft er auf einer Notlösung ;-).


Gestern haben uns dann ein Teil der Wohnzimmerschränke verlassen. Diese bekommen ihr neues Zuhause nun bei unseren besten Freunden. Die TV-Ecke sieht nun ungewohnt leer aus. Vor einer Woche hatten wir schon einen Spielteppich von Dominik unten hingelegt, weil sich in der Galerie die Umzugskisten stapeln und er irgendwo mit seinem Playmobil hin musste.


Heute hat Andreas dann noch unsere Hollywoodschaukel abgebaut. Ohne diese zieh ich nicht um ;-). Die Terrasse ist somit nun auch ohne Möbel. Die Sitzgruppe hatten wir ja schon im Oktober verkauft, als der Umzug absehbar wurde.


Ich habe dann gestern und heute (und wohl auch noch morgen) für ebay genutzt. Es hat sich doch noch so einiges angesammelt, was wir nicht mehr mitnehmen wollen bzw. Kleidung, aus der Dominik rausgewachsen ist. Vielleicht geht ja noch das ein oder andere Teil weg und bringt noch etwas für die Umzugskasse.

Dominik wird der Umzug nun auch immer bewusster und er sitzt oft still auf dem Sofa mit einem seiner Stofftiere und grübelt vor sich hin. In diesen Momenten tut er uns ganz schön Leid, aber wir sind zuversichtlich, dass auch er sich schnell umgewöhnt. Mittwoch hatte ich ein Gespräch in der Schule und auch die Lehrerin meinte, er würde schnell Anschluss finden und das Lernen falle ihm ja auch sehr leicht. Er ist gut erzogen, hat eine schnelle Auffassungsgabe und das mit den neuen Freunden wird auch schnell klappen, da bin ich sicher. In dem Alter ist es ja noch recht einfach mit Playdates o.ä.. Ich weiß noch aus diversen Urlauben, wie schnell das auf dem Spielplatz geht mit neuen Kontakten. Da sind die Leute in USA/Kanada viel aufgeschlossener als hier.

Wir haben das Gefühl, die Zeit rennt nur so derzeit. Hier geht nichts mehr ohne unseren schlauen Terminkalender, die Tage sind alle fast voll verplant.

6 comments:

  1. Hört sich alles sehr gut organisiert bei euch an!! Ja, das Haus wird langsam leer und das ist schon komisch. Bei uns war es so, daß dabei gar nicht so ein wehmütiges Gefühl aufkam, wie andere vielleicht denken. Man muß ja alles irgendwie einpacken oder sonstwie loswerden. Da ist gar nicht so richtig Zeit, um wehmütig zu werden...

    Dominik wird sich sicherlich in Canada sehr schnell einleben. Kinder kommen viel schneller klar als wir Erwachsenen. Wir haben diese Erfahrung mit unseren Kindern auch gemacht.

    LG aus North Carolina
    Hedda.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dank Dir Hedda ;-). Ja, Du hast vollkommen Recht mit dem "nicht wehmütig". Ich denke, dass kommt auch erst, wenn wieder etwas Ruhe eingekehrt ist. Einiges hat ja auch meine beste Freundin und da hab ich dann somit immer ein Stück Zuhause, wenn ich sie besuche und wir wissen, es ist in guten Händen.

      Ich schreib Dir bestimmt nochmal wegen der Eingewöhnung vom Kind.

      Hab gesehen, bei Euch war auch wieder einiges neu im Blog. Hoffe, ich komme morgen zum stöbern, ebenfalls bei Petra.

      LG aus dem kälter werdenden Berlin,
      Yvonne

      Delete
  2. Wenn ich eure Zeilen lese denke ich sofort wieder zurück wie es bei uns war. Oh mein Gott, war das eine Aufregung, Arbeit aber auch Vorfreude. Ich denke wegen eurem Junior braucht ihr euch keine negativen Gedanken zu machen, Klar als Eltern will man immer nur das Beste. Ich habe aber bisher noch nicht einmal gehört, dass es Kindern in Nordamerika nicht gefällt. Im Gegenteil. Ältere Kinder die auf Schule in DE überhaupt keinen Bock mehr hatten, rennen hier zur Schule und sind an der Klassenspitze unter den Besten wieder zu finden. Wenn ich die Leute nicht persönlich kennen würde könnte man das nicht glauben. Und so wird es bei euch auch kommen. Wir sprechen uns wieder. Und wenn eurer Junior noch schnell lernt u. Kontakt freudig ist bringt er die besten Voraussetzungen mit. Ich drücke euch die Daumen für den Rest der verbleibenden Tage und wünsche euch heute schon mal einen super Start in er neuen Wahlheimat. LG sendet euch Petra

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Ihr Lieben ;-),

      Dominik war ja nun auch schon 3x mit drüben und er kennt das ja auch alles. Er ist übrigens großer Fan von Tim Hortons und zählt die Tage rückwärts bis zum ersten Frühstück dort *lach*. Der Rest wird kommen, wir Erwachsenen fangen ja auch bei Null an (also soziale Kontakte etc). Und bei Fragen werd ich keine Rücksicht nehmen und einfach die "alteingesessenen" Einwanderer befragen ;-). Übrigens schneit es heute das erste Mal diesen Winter hier *juchuuu*.

      LG
      Yvonne

      Delete
  3. Liebe Yvonne.

    Schön euren Umzug und die Zeit davor so "live" :D mitzubekommen.
    Die Vorfreude überwiegt ja doch meistens denke ich.
    Trotzdem Kompliment zu (noch) eurem schönen Haus. Super gemütlich sieht es aus.

    Ganz viel Energie noch für die restlichen 36 Tage.
    LG Kerstin

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Kerstin,

      vielen Dank wegen unserem Haus. Ich hoffe, wir bekommen noch die Fotos vom Makler ausgehändigt, dann stelle ich nochmal einen kleinen Rückblick ein. Da gehen wir wirklich mit etwas Wehmut, wir haben es ja selbst geplant, mitgebaut etc. Aber irgendwann werden wir wieder ein Haus besitzen.

      Ja, Vorfreude überwiegt hier eigentlich alles.

      LG
      Yvonne

      Delete