4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


9/16/2012

Ein ruhiges Wochenende und kleiner Rückblick

Zu Beginn möchte ich 2 Jubileen verkünden:

1. Freitag hatten Andreas und ich 11. Hochzeitstag ;-)
2. Samstag haben wir den 30.000 Klick auf der Seite gehabt ;-). Danke an alle Leser!

Hab ich schon erwähnt, was wir immer noch für ein fantastisches Wetter hier haben? *schwitz* Morgens ist es noch recht kühl (2-7° um 6.30 Uhr), dafür kann man aber um 10.00 immer noch schön draußen frühstücken und überlegt, was man noch alles ausziehen kann, um den Tag zu überleben.

Samstag bekamen wir am frühen Nachmittag Besuch von einer deutschen Familie, die im Juni nach Vancouver gekommen sind. Mit Kerstin, Norbert und den beiden Kindern haben wir uns im August schon einmal kurz getroffen, da sie uns was aus Deutschland mitgebracht haben ;-). Wir haben überlegt, ob wir einen Ausflug machen, aber da es so warm war und die Jungs auch recht schnell mit den Autos und später mit Fußball im Garten beschäftigt waren, blieben wir hier und hatten einen ruhigen Nachmittag im Garten. Deshalb nur 2 Fotos ;-)



Auch der Sonntag lief ähnlich entspannt. Morgens die üblichen Telefonate mit Deutschland (winke zu Martina/Manfred & Marion ;-) ) und dann wieder draußen frühstücken. dann etwas Haushalt, da sich die Wäsche leider nie von selbst erledigt und dann zur Bibliothek (neue Bücher für Dominik), Dairy Queen (die haben grad ein günstiges Angebot für die Eis-Blizzards) und Pfandflaschen wegbringen, um die Spardose zu füttern.

Die Männer haben dann nochmal eine 2,5h Fahrradtour am Boundary Bay und Mud Bay gemacht, da ich noch lernen musste. Ein paar Bilder davon haben mir die beiden auch mitgebracht:










Im letzten Eintrag hatte ich ja den neuen Schreibtisch gezeigt. Und soll ich mal verraten, wer den aufgebaut hat??? Nicht Andreas, nicht ich, sondern ....... Dominik ;-). Der Kommentar lautete "Das ist doch nix anderes als Lego!" Er hat sich die Bauanleitung angesehen und hat dann fast alles alleine gemacht (Andreas musste nur die Schrauben am Ende nochmal endgültig festziehen).



Das erinnert uns dann jedes Mal wieder eine Folge von Spiegel TV, wo gezeigt wurde, wie schwierig das zusammenbauen von IKEA Möbeln schon für Grundschullehrerinnen ist *g*. Somit ist bewiesen, dass IKEA keine schwierigen Möbel zu haben scheint, wenn das selbst ein 7jähriger alleine kann.

Ich wünsche allen eine schöne Woche ;-). Meine Einträge werden jetzt sicher etwas weniger werden, da ich Vollzeit mit Lernen beschäftigt bin und wir somit die Ausflüge reduzieren werden ;-(. Somit wünsche ich mir, dass bald die Regenzeit anfängt, damit ich nicht so sehnsüchtig rausgucke am Wochenende, wenn der Himmel strahlend blau ist.

6 comments:

  1. Schön so ein Deutschtreffen, nicht wahr? Da hat man sich allerhand zu erzählen, geht mir zumindest immer so!

    Dominik hat da ganze Männerarbeit geleistet, bravo! Und dir weiterhin frohes Schaffen für die Uni.

    LG aus North Carolina
    Hedda.

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, war für alle nett ;-). Aber besonders Dominik freut sich immer, mit anderen Kindern mal Deutsch zu reden. Und unter den Erwachsenen wird dann auch der ein oder andere Tip weitergegeben, der manches erleichtert, gerade am Anfang.

      Ich weiß grad nicht, was schlimmer ist: lernen oder langweilen (wie vorher).

      Delete
  2. Sieht nach einem gemütlichen Wochenende aus! :-)
    Die nasse Jahreszeit dürfte dem Lernvorhaben ja entgegen kommen ;-)
    Liebe Grüße,
    Anja

    ReplyDelete
    Replies
    1. war auch sehr nett ;-)

      Ohja, auch wenn ich den Regen nicht mag. Aber die ganze Zeit neidisch aus dem fenster gucken hilft einfach nicht ;-)

      LG
      Yvonne

      Delete
  3. Nochmals GW zum 11.!
    So nen geschickten Bastler könnte ich auch mal gebrauchen wenn Sven arbeitet ;-)

    Und ARRHG - hab deinen Kommentar bei mir gerade aus Versehen gelöscht anstatt frei zu geben :-( Vielleicht magst du ja nochmal...

    Hier übrigens schon der erste leichte Nachtfrost *bibber*

    LG

    ReplyDelete
    Replies
    1. *lach* er kommt zum Glück ganz nach dem Papa ;-)

      Ich komm gleich nochmal "rüber" ;-)

      Delete