4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


9/08/2012

Labour Day Weekend - part 3

Auch der Montag war noch frei und so entschlossen wir uns bei strahlend blauem Himmel noch einmal in den Stanley park zu fahren. Am vergangenen Wochenende war es ja so bewölkt.

Wir hatten Glück und haben kurz vor dem Park einen öffentlichen Parkplatz gefunden und haben so eine Menge Parkgebühren gespart, da an Sonn- und Feiertagen dort umsonst parken war *freu*.

Zuerst sind wir aber noch in die entgegengesetzte Richtung mit den Fahrrädern gefahren. Der erste Stop war am English Bay, um den Inukshuk zu bestaunen.




Blick zum danebenliegenden Strand (und der war superleer für "mitten in der Stadt" und "Feiertag" und "30°")



und es ging weiter mit dem Blick auf Granville Island, wo wir am Vortag waren


Burrard Bridge


Wir fuhren bis kurz hinter den Sunset Beach (auch hier wieder super leer und wir bereuten, keine Badesachen mitgenommen zu haben)



Und dann ging es zurück Richtung Stanley Park

Wir hielten dann an einer Kunst-Installation mit dem Namen "A-amaze-ing laughter" (http://news.nationalpost.com/2012/08/10/why-are-you-laughing-5m-secures-vancouvers-beloved-smiling-statues-but-what-do-they-really-mean/). An diesem Tag hatten viele der Figuren überdimensionale Rettungswesten an, um auf die Gefahren im Wasser aufmerksam zu machen (gesponsort von BC Hydro). Wir ließen uns den Spass nicht entgehen, genau wie alle anderen, auch damit zu posieren.







Dann ging es durch den Stanley-Park. Und die Aussichten finden wir immer wieder toll ;-)



Diesmal sind wir auch bei den Totempfählen (http://de.wikipedia.org/wiki/Totempfahl) vorbeigefahren, da wir nicht nur am Rand entlang gefahren sind, wie beim letzten Mal





Dann ging es nochmal ein kurzes Stück an der Außenseite entlang





Das eigentliche Ziel an diesem Tag war der Beaver Lake inmitten des Stanley Parks. Sobald man von der Außenseite in den Park hineinfährt oder geht befindet man sich inmitten des ursprünglichen Urwaldes






Später entschlossen wir uns dann die Räder zu schieben und den Fußweg außen entlang zu gehen, da der doch eine leicht andere Streckenführung als der Radweg hat bzw. die Aussict schöner ist.







hab ich schon erwähnt, dass wir inmitten der Großstadt sind? *lach* Die watschelten in aller Ruhe über die Straße. Aber wenigstens benutzten sie auch Regelkonform die Fußgänger-Übergänge ... ;-)


Es war ein umwerfender letzter Ferientag der anfangs unendlich erscheinenden 10 Wochen Sommerferien. Rückblickend waren sie viel zu schnell um und wir haben immer noch eine unglaublich lange Liste mit Dingen, die wir machen oder sehen wollen.Für nächstes Jahr steht schon fest, dass ich mein ATB in ein echtes MTB tauschen werde, damit wir öfter mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs sein können.


6 comments:

  1. Anonymous9/08/2012

    Ihr seid ja genauso sportlich wie die echten Vancouverites, Respekt! Wie immer schöne Bilder und tolle Inspirationen, danke dafür. Hoffentlich war der Schulstart möglichst angenehm?
    Schönen Sonntag und viele Grüße, Anna

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich glaube, wir sind gaaaaaaaaaaaaaaaaanz weit von sportlich entfernt *g*. Die Strecken mit Fahrrad sind ja easy. Nächstes Jahr werden mehr Wanderungen auf dem Plan stehen, da muss Junior dann durch. Kannst Du euer Hiking-Buch empfehlen?

      Schule ist hier so entspannt für Kinder, kein Vergleich zu Deutschland.

      LG
      Yvonne

      Delete
  2. Wunderschöne Fotos, vielen Dank fürs Zeigen!
    Ich bin dabei mich ein wenig über Vancouver zu informieren und dabei über deinen Blog gestolpert...
    Ich werde wohl öfter vorbeischauen :-)
    Liebe Grüße,
    Anja

    ReplyDelete
    Replies
    1. oh danke ;-). Ich freue mich über jeden Leser.

      LG
      Yvonne

      Delete
  3. Tolles Wetter, schöner Ausflug und viele schöne Fotos ;-)!

    Ja, so geht es immer, am Anfang der Sommerferien denkt man noch, daß sie doch soooo lang sind und dann schwuppdiwupp schon wieder vorbei...

    LG aus North Carolina
    Hedda

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich war wirklich erstaunt, wie die Zeit verflogen ist und es sogar relativ entspannt war *g*. Okay, an den WEs waren wir auch immer unterwegs. Nun warten wir also aufs nächste Jahr ;-). Urlaubspläne reifen auch langsam.

      Delete