4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


11/01/2012

Trick or Treat: It's Halloween ;-)

Am 31.10. war es dann soweit: unser allererstes Halloween in Kanada (bzw. überhaupt *lach*).

Eine schöne Erklärung kann man hier finden: http://usaerklaert.wordpress.com/200http://usaerklaert.wordpress.com/2006/10/18/halloween-ein-leitfaden-fur-die-nacht-der-kinder/

Dominik war schon einige Tage vorher sehr aufgeregt. Nun war es endlich soweit.

Die Kürbisse waren angefertigt


Die Treats in Tüten verpackt


ich habe 100 Tütchen gepackt. Am Abend aber merkte ich, das wird nicht reichen und so habe ich 30 Tüten wieder ausgeschüttet und dann handverteilt, um es etwas zu strecken. Für die Schule gab es für die Halloween-Party morgens den Kuchen in Jack-o-lantern-Form und die Cupcakes mit Frosting sowie für Andreas Arbeitskollegen die Cupcakes ohne Frosting.

Morgens gab es aber zuerst die Party in der Schule. Die Eltern waren wie immer eingeladen und wir durften so die Kostümparade in der Turnhalle bewundern samt den mitgebrachten Kürbissen.

Es war absolut toll. Fast alle Lehrer hatten sich als als Waldo von "Where is Waldo" verkleidet, einer bekannten Kinderbuch-Figur in Nordamerika.

Die Kinder kamen rein und setzten sich zuerst klassenweise auf die Erde



Eines meiner Lieblingskostüme *grins*: Sie ging als "Quarterback" *hihi*


Dann liefen die Kinder klassenweise zur Musik einmal um die Turnhalle, damit die Eltern sie bewundern durften



Dominik ging morgens als Geist zur Schule

Hier mal ein Video von einigen Kostümen


Später wurden dann noch die Kürbisse erhellt



Und das waren die ersten Treats aus der Schule für diesen Tag

Abends ging es dann weiter. Gegen 17.45 gingen Andreas und Dominik dann bei strömenden Regen zu seinem Nachbarsfreund und sie machten sich dann mit einem weiteren Nachbarskind zu dritt mit Vätern auf zum sammeln. Abends ging Dominik als Indianer.



Auch Andreas warf sich noch schnell einen Umhang um

Und für mich ging es dann auch unter Umhang und Hexenhut. Leider sieht man meine Spinnennetzhandschuhe hier nicht *g*


Die kommenden 2 Stunden war kaum Ruhe und auch Dominik kam nach 1,5 h mit reicher Aubeute zurück




Keine Ahnung, wer das jemals aufessen soll *lach*. Am 01.11. war dann großer Sale in den Supermärkten und ich hab mich mit Deko für das kommende Jahr eingedeckt. Der ganze Kofferraum war voll für 53 Dollar. (75% reduziert)


Unsere neue Außendekoration im kommenden Jahr ;-)


2 neue Kostüme für die Herren des Hauses




und weitere Deko für die Draußen-Verzierung

Halloween war absoluter Spass hier und Dominik schwebte abends auf Wolken vor Glück. Es ist kein Vergleich zu dem, wie es in Deutschland gemacht wird. Somit freuen wir uns also auf Halloween 2013 :-).

Und das ist Dominiks neue Lieblingsbeschäftigung am Wochenende: Super Mario Kart auf der Wii. Das spielt er meist mit Andreas und beide haben Spass ;-).

5 comments:

  1. Sieht wirklich nach einem tollen Tag aus! Aber kein Wunder, wenn es den Kids so gut gefällt. Wann gibt es denn sonst so viel Süßes mal eben so? Bei unserer Schule (auch bei der vom letzten Jahr) sind Masken nicht erlaubt und überhaupt 'scary' costumes. Scheinbar war das bei euch ok, denn da waren einige dabei.

    Für das nächste Jahr seid ihr ja schon bestens gerüstet, lach!

    LG aus NC
    Hedda.

    ReplyDelete
    Replies
    1. ohja, war toll ;-).

      Nein, hier sind nur "Waffen" verboten, auch wenn sie zum Kostüm gehören. Das man keine Scary kostüme anziehen darf, finde ich ja seltsam. Dann dürften ja keine Häuser dekoriert werden, wenn sie befürchten, Kinder könnten verängstigt werden z.B.. Naja, nicht alles macht Sinn und nicht alles muss man verstehen ;-).

      LG

      Delete
    2. Ja, Waffen (zum Kostüm) sind bei uns in der Schule auch verboten. Mit den Scary Costumes denke ich einfach, das sie die Schule völlig angstfrei halten wollen, so daß sich da keiner vor irgendeinem 'Monster' erschrecken kann.

      Allgemein finde ich schon, daß die meisten amerikanischen Kids doch sehr abgehärtet sind (wohlgemerkt nicht alle!), was das Gruselige zur Halloweenzeit betrifft. Sie sehen da schon eine ganze Menge an gruseligen Dingen - als Deko, die mich als Kind ganz sicher ordentlich geängstigt hätten.

      Delete
  2. Klasse, eure Deko ... auch die neuen Sachen für das nächste Jahr ;)

    Liebe Grüße aus der Heimat,
    Stephie

    ReplyDelete
    Replies
    1. dank Dir Stephie ;-)

      LG zurück!

      Delete