4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



12/14/2012

Deutsche Weihnachtsartikel gibts auch hier

Vergangene Woche war ich mal wieder bei Londondrugs. Das ist eine Drogerie-Kette, die allerdings auch viel Technik, Haushaltsartikel, Möbel etc verkauft. Londondrugs hat eine riesen Auswahl an deutschen Süßigkeiten, gerade jetzt zu Weihnachten. Es gibt Spekulatius, Dominosteine, Marzipanbrote und -kartoffeln, Keksmischungen, Schokolade etc. Ich hab mal ein paar Sachen fotografiert



Das meiste davon mögen wir zwar nicht, aber ein bißchen sentimental wird man dann doch, wenn man das alles sieht. Letztes Jahr waren wir um diese Zeit ja schon mitten in den Umzugsvorbereitungen. Kaum zu glauben, dass es schon solange her ist.

Sowohl in der Schule als auch zu Hause wurde viel gebacken. In der Schule wurden cookies gemacht und es gab eine kleine Rezeptsammlung für die Kinder mit nach Hause:




Montag haben sie aus Graham-Crackern eine Art Gingerbread-Haus gemacht. Ich frag Dominik dann, ob seins zur Seite umgepustet wurde vom Wind, weil es für mich so aussah. Daraufhin meinte er nur "nein Mama, das ist doch die Titanic. Da wo es spitz ist, ist vorne und hinten hab ich eine grüne und eine rote Lampe (Gummibären) rangemacht, damit man weiß, wo sie zu Ende ist". Okay ;-)



Zu Hause haben wir natürlich auch gebacken, es gab die üblichen Butterplätzchen und ein paar Weiße-Schokoladen-Cranberrie-Cookies









Und was seit einigen Wochen nun heißbegehrt ist hier im Hause, ist selbstgebackenenes Brot. Ich habe von einer lieben anderen Deutschen, die auch in Kanada wohnt, ein super einfaches Roggenbrot-Rezept bekommen. Das mache ich seitdem immer. Ich mache noch Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne mit rein und das ist sooooooooo lecker, besonders nach 9 Monaten nur wabbeliges Brot, das nicht satt macht



Das sind 2 Brote mit ca 900 g, das reicht ungefähr für 3-4 Tage, da Andreas sich ja sein Essen mit auf Arbeit nimmt. Jetzt habe ich noch einige andere Mehlsorten gekauft und wir werden nun mal etwas rumexperimentieren ;-). Das schlimme ist ja, wir könnten das immer gleich aus dem Ofen auffuttern, weil es so schmeckt und vor allem eine Kruste hat. Das mögen Kanadier nicht, da sie das Brot dann für alt halten. Brötchen wollen wir auch noch probieren.

So langsam lichten sich in den Geschäften auch die Regale mit der Weihnachtsdeko. In vielen Walmarts gibts sogar schon leere Regale bei der Weihnachtsbeleuchtung. Wo früher 2-3 Gänge voll waren, ist es jetzt meist nur noch ein halber und der Rest sieht so aus


Ich hab u.a. ganz tolle Lichterketten gefunden, die aussehen wie Pfefferminzbonbons (rot-weiß).

30 Peppermint Light Set
Quelle: http://www.walmart.ca/en/ip/30-peppermint-light-set/10182758?trail=SRCH%3Achristmas+lights&fromPLP=true&ancestorID=alldept&searchString=christmas+lights&moduleName=S0011&startSearch=yes&fromSearchBox=true&addFacet=SRCH%3Achristmas+lights

 Ich gab viele verschiedene witzige Modelle, u.a. auch welche in Form von Cupcakes

10 Cupcake Light Set
Quelle: http://www.walmart.ca/en/ip/10-cupcake-light-set/10182083?trail=SRCH%3Achristmas+lights&fromPLP=true&ancestorID=alldept&searchString=christmas+lights&startSearch=yes&fromSearchBox=true&addFacet=SRCH%3Achristmas+lights

Und zum Wetter: hier regnet es eben viel, typisch für den Vancouver Winter. Stören tut uns das nicht wirklich, zumal die Landstraßen dann oft sehr verwunschen aussehen, da die Wolken so tief hängen. Es ist kein Nebel ;-)


Das einzige was nett wäre, wenn es Samstag Abend nicht regnen würde, da wir dann endlich auf den Weihnachtsmarkt in Downtown wollen. Aber ich hab uns neulich mal einen riesen Familie-Regenschirm gekauft für alle Fälle ;-).

2 comments:

  1. Mmhh, das Brot sieht yummy aus! Das Problem mit dem Brot kennt wahrscheinlich fast jeder Deutsche, der in Nordamerika lebt. Wir mögen auch immer nur Brot mit Kruste. Ich kaufe das meist an der Bäckereitheke von Lowes Foods (und backe nicht sehr oft selber).

    Unser Jüngster ist da am meisten Ami von uns, lach. Als meine Eltern letzten Monat hier waren, hatte ich auch das normale 'Toastbrot' gekauft und Ben direkt "Wo hast du das gekauft, ich mag das? Kauf das doch öfters!" Er ist auch der Einzige von uns der Peanutbutter Jelly Sandwich mag.

    Dein gebackenes Brot sieht sehr lecker aus. Magst du mal das Rezept mit uns teilen?

    LG aus North Carolina
    Hedda.

    ReplyDelete
  2. Hallo,
    sehr schöner Blog!
    LG
    Steffi
    Weihnachtsartikel

    ReplyDelete