4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



4/23/2013

Was sonst noch so in den letzten Tagen los war

Abgesehen von der hausrenovierung passiert derzeit ja kaum was, da es soviel Zeit verschlingt.

Aber letzten Mittwoch habe ich den 2. Kurs abgeschlossen


Der 3. Kurs begann diesen Montag und ich liebe den Dozenten. Es macht soviel Spass und er hat den gleichen doofen Humor wie ich *g*. Da vergeht der Unterricht wie im Flug. Aber ich hab ja danach noch 2 weitere Kurse bei ihm, von daher darf ich das noch eine Weile genießen. Bevor ich zum Unterricht fahre, habe ich mein kleines Ritual, ich fahre bei Tim Horton's vorbei und hole mir immer einen Tee, einen gebutterten Cheddar-Cheese-Bagel und einen Lemon-Poppyseed-Muffin. Dominik bekommt einen Vanilla-Dip-Donut mitgebracht, den er nachmittags nach der Schule verputzen kann. Dann sitze ich in meinem Auto und frühstücke in Ruhe am Schulungsort, bevor ich reingehe.


Ekliges beim einkaufen entdeckt: Kit Kat mit Pfefferminzfüllung


Samstag kam morgens die zweite Teillieferung vom Hartholz-Fußboden, 46 Pakete


Mittags waren wir dann wieder beim Skating


Dominik hat die grüne Weste an



Am Sonntag haben wir die Pfandflaschen etc weggebracht und ich entdeckte diese tolle Konstruktion. Das dicke Stromkabel geht in die Häuser einfach durchs Fenster. Von innen wurde ein Stück Holz gegen das Schiebefenster gestellt, damit man es nicht weiter aufschieben kann zum einbrechen. Sowas sieht man übrigens öfter.


Und Montag war dann wieder Sportgruppe von Dominik, diesmal war Floor Hockey angesagt



Wir hoffen, dass wir heute oder morgen Dominiks Schlafzimmer soweit fertig bekommen, dass er einziehen kann. Bis zum Ende des ersten Mai-Wochenendes wollen wir den Storage leerbekommen, da das ja auch eine Menge Geld kostet, das wir sinnvoller einsetzen können derzeit. Aber dazu brauchen wir das Gästezimmer im Keller leer.

1 comment:

  1. Bei Euch ist ja immer was los. Storage ist hier wirklich lächerlich teuer, daher haben wir uns auch für den Umzug mit Möbeln usw. entschieden, das war billiger...

    Das Kabel durch's Fenster ist so ein normaler Anblick, dass mir sowas gar nicht mehr auffällt...

    ReplyDelete