4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/17/2013

50. Deming Logging Show

Wie auch im vergangenen Jahr sind wir wieder zur Logging Show gefahren. Da ich Samstags Unterricht hatte, allerdings diesmal am Sonntag. Morgens war es noch sehr regnerisch und als der Regen gegen 11.30 stoppte, haben wir es gewagt. Und wir wurden belohnt ;-)

Warten an der Grenze, keine 15min diesmal


Wir laufen vom Parkplatz zur Arena und sehen viele von den Lumber-Trucks

 
Und wir haben auch einen Sitzplatz ergattert, Blick auf den Austragungsort der Wettkämpfe


Pole Falling


Einfahrt der Lumber-Trucks für den Ladungssicherungs-Wettbewerb
 


Hand Bucking


Beim nächsten Wettbewerb musste ein Log-Truck rückwärts gefahren werden und dabei hinten mit der Kupplung an einen Pfosten exakt ranfahren (der schnellste gewinnt). Das als Video



Kleine Demonstration der großen Log-Maschinen 




Obstacle Choker Setting 
(die Männer müssen über das nasse Holz rennen, eine Leine holen, zurückrennen und um den Baumstamm binden)




Danach folgte eine Auktion verschiedener Holzarten, Mutterboden, Kies. Alle Einnahmen gehen in einen Fund für verletzte oder verstorbene Holzfäller, um die Familien zu unterstützen. Einige Wagenladungen wurden versteigert und gleich nochmal zum wiederversteigern gespendet.

 
Dann gab es auch Wettbewerbe im Staffel-Format, bei dem verschiedene Stationen durch die Gruppe erledigt werden mussten







Dann gab es den üblichen Kletterwettbewerb auf 70 Fuß ( ca 21m) und 90 Fuß (ca 30m)


Kleines Foto zwischendurch von Dominik und mir


Und der aufsehenerregende Speedclimbing-Wettbewerb mit den aktuellen weltbesten Kletterern. Der Sieger brauchte gerade mal 20.8 sec für die 30m. Spektakulärer als den Aufstieg finde ich ja immer das runterkommen *g*



Danach gab es etwas zur Unterhaltung: Hot Axe


Zwischendurch gab es dann für Erwachsene und Kinder die Wettkämpfe im Log Rolling


Auch Dominik guckt gespannt auf die Wettbewerbe


Axt-Werfen


Auch Steve Bartow gab sich wieder die Ehre, leider zum vorletzten Mal dieses Jahr ;-/





Und zum Ende kam dann die Gänsehaut: die Monster-Motorsägen mit V8-Motor, 450 Pferdestärken etc. Ich liebe die Geräusche des echten Männer-Spielzeugs!




Als Abschluss kam dann noch das Tauziehen zwischen den Holzfällern und deren Kindern ;-). 


Und wir haben uns unser Souvenir dann aus der Arena mitgenommen


Die Holzscheibe wird lasiert und dann kommt da wohl die Hausnummer drauf ;-). Abschließend haben wir dann noch die Fahrzeuge bewundert





nochmal Dominik


Wir waren toooooootal vollgefuttert mit HotDogs, Cheeseburgern, Taco salad und Eis. Ist ja schließlich alles für einen guten Zweck und im Vergleich zu Deutschland auf Veranstaltungen spottbillig. ;-) Andreas und ich haben auch einen schönen Sonnenbrand mitgenommen, da die Sonne eben doch noch rauskam und dann auch ordentlich gebrezelt hat. Und 4 Stunden gehen dann dann doch nicht spurlos vorbei *grummel*.

Wir freuen uns schon aufs kommende Jahr ;-).

2 comments:

  1. Wir haben so eine Show mal in Alaska gesehen. So ein tolles rustikales Ereignis gibt es in EU ja leider nicht. Ist schon toll, was die 'echten Männer' da so hinlegen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, der Event ist toll und man sieht auch, wie dort alle zusammenhalten untereinander. Bei den Monster-Kettensägen bekomme ich Gänsehaut, ich liebe den Sound *lach*.

      Delete