4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



5/27/2014

H.R. MacMillan Space Center

Im Februar gab es in Dominiks Schule ja den Canadathon, ein Quiz über Kanada, bei dem die eltern einen vorher  selbst festgelegten Betrag pro richtige Antwort in die Klassenkasse spendeten. Es kam genügend Geld zusammen, um einen sehr interessanten Schulausflug zu finanzieren (Fahrdienst durch Eltern). Somit machte Andreas an dem Tag Homeoffice und wir hatten 3 Schüler im Auto. IdR sind es immer die gleichen Kinder, die man das ganze Jahr über fährt.

Der Ausflug führte uns zum H.R. MacMillan Space Center in Vancouver: http://www.spacecentre.ca/. Das besondere an diesem Tag war, dass es einen Live-Vortrag von Mary Ellen Weber (http://de.wikipedia.org/wiki/Mary_Ellen_Weber) gab und so haben wir uns sehr auf diesen Ausflug gefreut.





Insgesamt waren es drei dritte Klassen aus unserer Schule. Als wir ankamen, mussten wir uns sehr beeilen, denn der Vortrag ging gleich los. Leider habe ich kein Foto von Mrs. Weber, da es zu dunkel war.

im Planetarium


Blick nach oben, als das Licht ausging

Mrs. Weber zeigte dann ein Video über einen Ihrer Flüge

die winkende Dame in der Mitte ist Mary Ellen Weber


Canadaarm (Roboterarm) an der Space Station



im Inneren des Space Shuttle


Blick von oben auf den Sinai


und Landung

Sie hat dabei viele nette Anekdoten erzählt und wir hatten eine Menge Spass und haben interessante Dinge erfahren.

Dann ging es in die Cosmic Courtyard Gallery mit seinen Ausstellungsstücken und Sachen zum ausprobieren.










sammeln zum Lunch




ein paar der anderen Eltern (der rechte Polizist ist auch einer der Väter)


und wieder sammeln zur Planetariums-Vorführung


Die Vorführung war toll. Es wurden die verschiedenen Planeten besucht und dabei mussten die Kinder dann immer Fragen beantworten. Kurz vor Ende wurden dann noch die typischen Sternbilder gezeigt, die immer über Vancouver zu sehen sind. Zum Schluss ging es dann noch in die "Ground Station Canada - A Day in Space" Show.


Es wurde demonstriert, wie die Lebensmittel im Weltall aussehen und zubereitet werden, wie man dort auf Toilette geht und sich wäscht/duscht, was Astronauten machen, wie sie schlafen etc.


eine Astronautin führt vor, wie man sich im Weltall die Haare wäscht


Chris Hadfield (http://de.wikipedia.org/wiki/Chris_Hadfield) macht sich einen Peanutbutter und Honig Taco

 

Den Schlauch, den der Mann in der Hand hält, ist übrigens Teil der Toilette im Weltraum. Den hält man sich an den entsprechenden Körperteil ran, wenn man urinieren muss und es wird dann mit Druck abgesaugt :-). 

Ein riesiger schwebender Wassertropfen



3,5 Stunden waren im Fluge um und wir hatten eine wirklich tolle Zeit. Übrigens kann ich Chris Hadfield's Buch sehr empfehlen, ich hab es aber auf englisch gelesen :-): Anleitung zur Schwerelosigkeit: Was wir im All fürs Leben lernen können

Astronomie war ein grosses Thema dieses Schuljahr und am coolsten war es für die Kids im Herbst, live mit den Astronauten der ISS-Expedition 38 zu twittern: http://de.wikipedia.org/wiki/ISS-Expedition_38.

No comments:

Post a Comment