4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



9/30/2014

Schuhe

Da bei uns nun der Herbst ausgebrochen ist und es wieder häufiger regnet, waren die Sommer-Sandalen vom Kind somit nicht mehr das Schuhwerk der Wahl.

Vor dem Sommer hatte Dominik noch eine Größe 35/35.5 getragen. Allerdings passten nun alle Schuhe nicht mehr. Die Messung ergab eine 37/37.5 *seufz*. Das bedeutet, wir mussten alle Schuhe neu kaufen und das ist immer ein Drama. Dominik hat natürlich keine Lust von Laden zu Laden zu ziehen und zig Paar anzuprobieren, aber es hilft ja nichts :-/. Somit hat er mich nun um mehr als eine Schuhgröße überholt und dabei meine Größe gleich übersprungen, mit 9 Jahren *schluchz*.

Samstag machten wir uns dann nach Schulende auf den Weg und brauchten knappe 5 Stunden. Vorrangig deshalb, weil es keine hohen Trekkingschuhe in seiner Größe gab. Wir fuhren extra nach Downtown, da es auf dem Broadway eine Menge Outdoor-Läden gibt. Hier draußen hatten wir es bereits vergeblich versucht bei MEC etc. Es gab in einem Laden genau ein Paar, die haben wir dann genommen aus Mangel an Auswahl. Dann brauchten wir u.a. noch Sportschuhe. Wir versuchten einige der Outlets, aber auch das war ein hin und hergefahre, da oft die benötigte Größe von den gefallenden Schuhen nicht vorrätig war und wir dann wieder eine andere Filiale besuchen mussten, um dann festzustellen, dass Kind sie beim laufen nicht toll fand.

Am Ende hatten wir aber dann alles zusammen:

1 Paar wasserdichte Trekkingschuhe (Timberland)
1 Paar Gummistiefel
2 Paar Sportschuhe für den Unterricht (Reebook; in zwei verschiedenen Größen. Sie waren um 50% reduziert, da Auslaufmodell und der Laden hatte einen Deal, dass das 2. Paar nochmal 50% reduziert wurde. Also haben wir gleich eine Nummer größer dazu gekauft. Dominik fand die besonders toll, da sie rot sind.)
1 Paar normale Schuhe (Timberland), wenn die Trekkingschuhe zu dick sind bzw. für kurze Strecken (die fielen uns gsd wieder in die Hand beim Schrank durchwühlen. hatten wir mal im outlet gekauft in 2 verschiedenen größen und jetzt passen sie)

Dominik braucht Trekkingschuhe, da er beim Wachstum immer Probleme mit der Ferse hat. Die Knochenplatten wachsen nicht schnell genug mit und dann beginnt er zu humpeln. Somit braucht er Schuhe, die hinten etwas höher sind und eine sehr feste Sohle haben.Zum Frühjahr hin gibts dann wieder die, die unter dem Knöchel aufhören. Aber für die Regenzeit sind die anderen hier derzeit besser.



Und für diejenigen, die sich wundern, warum wir uns Chips aus Deutschland mitbringen :-) ... Hier eine der Sorten, die man hier so bekommt


Es gibt auch so leckere Sorten we Cappuccino, Bacon Poutine (Speck mit Soße), Roasted Chicken, Fries'n Gravy (Pommes mit Sauce), Dill Pickle (Gewürzgurke) etc. Nicht so unseres ... :-).

3 comments:

  1. Das ist wohl ein Altersproblem, ich kann es wirklich nachfühlen......Pia ist auch "ein grosser Fan" vom Schuhe kaufen und dann kommt hier noch das Fashion-Gen dazu. Das heisst,die Schuhe, die ihr gefallen, weil die ja so gut in der Farbe zu jenem und diesem passen, gefallen uns nicht immer.......aber bei Browns und Panda Shoes funktioniert es jetzt ganz gut. Allerdings stehen die Winterboots für dieses Jahr noch auf dem Programm......das wird ein Spass ; )

    ReplyDelete
    Replies
    1. jaaaa, Panda *heul*. Die haben hier grad zu gemacht. Das war auch unser Stammladen und wir hatten immer Glück da. Aber die Inhaberin davon geht in Rente und hat keinen Nachfolger gefunden. :-(

      Delete
    2. Komisch hier bekommt man da am Wochenende keinen Fuss rein, so voll sind die. Wäre ich Schuhverkäuferin, würde ich keine Sekunde zögern, einen Shop zu übernehmen. Aber bei 37+ sind die Kinderschuhtage eh gezählt ; )

      Delete