4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



10/17/2014

Thanksgiving - Teil 2

Wir waren zum Thanksgiving bei Andreas' Vorgesetzten zu Hause eingeladen, zusammen mit anderen Kollegen. Das bot sich besonders an, da derzeit auch Kollegen aus Sao Paulo da sind und es kam auch der neue Nordamerika-Boss extra aus den USA angereist.

Auf Wunsch von Brad steuerten wir deutsche Sachen bei: Kartoffelsalat (eine Schüssel mit Zwiebeln und eine für Brad alleine ohne Zwiebeln) sowie Gummibärchen :-)


Als wir bei uns 14.30 losfuhren, war es lediglich wolkig


und auf dem Weg ging es dann los: Regen in Vancouver :-). Wir haben oft sehr unterschiedliches Wetter, obwohl es nur 40km auseinander ist.


Angekommen spielte Dominik erstmal mit Jet, dem Dobermann. Wir hatten extra noch ein kleines Spielzeug als Mitbringsel gekauft *lach*


Währenddessen gossen wir Getränke in unsere stilechten Gläser


Die Einladung war zu einem "Redneck-Thanksgiving" und so hatten wir alle Einweck-Gläser (mason jars) zum trinken. Brad wohnt in einer Art Reihenhaus direkt in der Innenstadt und zum Zeitvertreib bis ein paar mehr Gäste eintrafen, haben wir angefangen, in der Tiefgarage Hockey zu spielen
 

Als es dann deutlich mehr Gäste wurden, haben sich ein paar von uns  aufgemacht, um draußen Hockey zu spielen, da es mit den Autos dann doch zu unsicher wurde. Da es wie aus Eimern schüttete, hatte Brad vorsorglich einen Platz in einer nahe gelegenen Grundschule gefunden, der überdacht war. Dort ging es mit 3 Autos hin. Es wurde immer 3 gegen 3 gespielt und wenn eine Mannschaft 6 Tore hatte, wurde gewechselt, so dass jeder mal spielen konnte. Besonders die brasilianischen Kollegen hatten viel Spass, ganz abgesehen von Dominik :-).





Kurz vor 18.00 sind wir dann zurück zu Brad, da die Essenszeit nahte. Inzwischen sind dann auch noch mehr Kollegen eingetroffen und es wurde sehr gemütlich :-)

Die Turkeys sind fertig


Blick nach vorne - das war ungefähr 1/3 der Gäste



Das Essen war wirklich lecker und das erste Mal, dass mir Truthahn geschmeckt hat. Brad hatte sie draußen im BBQ gemacht. Es gab weiterhin glasierten Schinken aus dem Ofen, Stampfkartoffeln, Stuffing, Gravy (braune Sauce), Cranberry-Sauce, Brötchen, Kartoffelsalat, einen Asiatischen Salat und vieles mehr. 

Dominik hat schon fast alles verschlungen


Als Nachtisch gab es u.a. den klassischen Pumpkin Pie, aber nicht irgendeinen ... nein, mit Firmenlogo drauf :-)



Es war ein wirklich schöner Nachmittag/Abend und wir hatten viele lustige Gespräche. Die Kollegen waren idR auch mit Anhang erschienen, soweit vorhanden bzw. kamen einige auch direkt von anderen Familienfeiern dorthin.

2 comments:

  1. Sieht wirklich nach einer gelungenen Veranstaltung aus. Und der Turkey hat zumindest Farbe!

    ReplyDelete
  2. Typisch candisch mit dem hockey spielen. Genial. :-) das ist etwas was wir nun in Florida vermissen. Niemand interessiert sich so richtig fuer hockey.

    ReplyDelete