4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



11/19/2014

Aerospace Museum of California

An unserem letzten Tag in Sacramento fuhren Dominik und ich ins Aerospace Museum of California: http://www.aerospaceca.org/. Draussen war es sonnig und brütend heiß, und das Ende Oktober :-).




Dieser Herr erklärte Dominik die vielen Knöpfe im Flugsimulator und auch er hatte deutsche Vorfahren. Sobald die Leute erfahren, dass wir Deutsche sind, kommen immer gleich die Familien-Stammbäume zu Tage :-). Weiterhin flog er früher solche FedEx-Maschinen, wie wir sie später draußen sahen.


Dann ging es in den Außenbereich mit den vielen Flugzeugen














 

Dominiks Favorit: ein Radaflugzeug mit Messgeräten oben (Rückenflosse) und unten (dicker Kugelbauch)











Die "Banane" - so genannt, wegen der lustigen Form 










verschiedene Propeller-Bauweisen


Für Kinder gab es u.a. eine relativ große Ecke zum experimentieren


 

Titan IV Raketenantrieb

 










Danach ging es noch ca 45min draußen auf den Spielplatz und ich hab mich ein wenig gesonnt, während Dominik kletterte und Fange spielte.





Urpsrünglicher Plan war, dass ich zur blauen Stunde die Tower Bridge fotografiere. Da wussten ich aber noch nicht, dass Dominik und ich abends mit zum Essen mit dem Kunden sollten. Die Projektleiterin hatte uns alle zum Mexikaner eingeladen, gemeinsam mit ihrem Mann und einem anderen Projektmanager eines Partner-Unternehmens. Es war eine lockere, entspannte Runde und wir hatten viel Spass. Somit bieb mir dann nur eine letzte Aufnahme bei Nacht.



Samstag machten wir uns dann auf die Heimreise. Morgens regnete es noch in Sacramento, unterwegs hatten wir dann einige Zeit Sonne und dann kamen teilweise richtig üble Regengüsse ab Nordkalifornien bis nach Hause. Zeitweise schafften es die Scheibenwischer gar nicht mehr.

Kind ist abreisebereit (wozu ich sagen muss, in dem Hotel hätte ich es noch ein paar Wochen aushalten können :-) )


krähender Hahn auf dem Supermarkt-Parkplatz




und wir nähern uns dem Regen


zeitweise ging nichts mehr und viele Autos hielten einfach am Strassenrand an - was wir noch unsicherer fanden



alles ausgetrocknet





Nach 15h Fahrt kamen wir zu Hause an; eigentlich wollten wir die Strecke in 2 Tagen machen, aber es war so verlockend wieder ins eigene Bett zu kommen, dass wir die Pobacken zusammen gekniffen haben und abwechselnd nach Hause fuhren. Dazu muss ich aber auch sagen, dass Highways in Kanada und USA super entspannt sind zum fahren.

2 comments:

  1. Du meinst die Highways ausserhalb der grossen Städte ; )

    Sacramento sollten man sich also für Reisen nach Kalifornien merken, auch für Kinder was.

    Und es gibt nichts über das eigene Bett.......

    ReplyDelete
    Replies
    1. Nach Sacramento würde ich sofort ziehen :-). Alles sehr ruhig und beschaulich, angenehmes Klima und auch viel in der Umgebung an toller Natur. Ein Urlaub lohnt sich auf jeden Fall. Und selbst nach SF sinds nur knapp 3h Fahrt.

      Ja, alles ausserhalb der großen Städte, aber das ist überall gleich *lach*. Wir hatten ja grad wieder das Erlebnis Autobahn in Deutschland mit Dränglern und den vielen LKWs - absolut nervig.

      Delete