4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



5/01/2015

Eingangsbereich - Zwischenstand

Da es eine Nachfrage gab, was aus unseren Treppen geworden ist, nun ein kurzer Zwischenbericht. Wir sind noch nicht ganz fertig, da die letzten 3 Wochenenden mit anderen Sachen belegt waren und wir auch lange nicht wussten, wie wir das am besten mit dem neuen Gelaender loesen.

Also zu Beginn


Ende des letzten Berichts


Die Treppe runter zum Keller sieht jeweils genau so aus, aber davon hab ich keine Fotos :-).

Als naechstes wurden noch die riser gestrichen


und Stufen uns riser bekamen dann 4 Schichten Versiegelung. Das hat richtig Zeit gekostet, da es zwischendurch immer lange trocknen musste, dann wieder angeschliffen und wieder versiegelt.


Weiterhin mussten auch die ultrahaesslichen Fliesen raus, was gar nicht so schlimm war als Arbeit, aber der Moertel da drunter sass teilweise recht fest. Meine Guete, war danach alles eingestaubt :-)




Andreas hat dann die Stufen und riser angebracht und am Ende nochmal unten alles ordentlich abgeschabt, danmit es eine ebene Flaeche ist, da dort Laminat draufkam. Und wir haben das unschoene Gelaender entfernt.


Laminat wird verlegt



die letzte Treppenstufe fehlte auf dem Bild noch :-)


und Stand derzeit


wie gesagt, die Treppe runter ins basement sieht genauso aus. Dieses Wochenende - wenn nichts dazwischenkommt - soll das Gelaender dran. An einem der naechsten Wochenenden streichen wir dann die Tuer + Rahmen um das Fenster. Die Tuer ist recht zerkratzt (die Vorbesitzer muessen irgendwann mal einen riesigen Hund gehabt haben). Also muss das erst alles mit Holzfueller behandelt werden, dann geschliffen und abschliessend gestrichen & versiegelt werden. Das ist auch nochmal ca 2 Tage Arbeit.

und nochmal zum Vergleich


3 comments:

  1. Na, das Ergebnis kann sich ja sehen lassen ; ) Das Braun-Weiss-Treppendesign ist auch mein Favourit......

    Wir haben ja auch noch so ein Teppichtreppenopfer, mal sehen was wir daraus irgendwann mal machen. Ich finde das ist nur alles so zeitaufwendig.....und ich glaube unsere Stufen, haben keinen Holzunterbau, die liegen einfach so auf dem Treppengerüst...da müssen wir dann ja wochenlang hungern, weil wir nicht mehr in die Küche kommen....naja, jetzt erstmal weiter Zimmer renovieren ; )

    ReplyDelete
  2. von dem Unterbau haben wir auch einige Bretter ausgetauscht, das ist total einfach :-). Ja, der Zeitfaktor ist dabei nicht zu unterschaetzen. Und auch nicht das Material. Ich glaub, wir kommen inkl. den neuen Aufbauten, Farbe, Versiegelung, neues Gelaender auf knapp 600 Dollar Materialeinsatz. Laminat hatten wir noch. Aber vom Profi machen lassen, waere kostenmaessig fuer uns keine Option. Durch das ganze Selbstrenovieren haben wir bestimmt 40.000 - 50.000 Dollar Handwerkerrechnungen gespart, sonst haette das ganze hier auch keinen Sinn gemacht.

    ReplyDelete