4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



7/27/2015

Ferien-Alltag

Wir haben ja vom 25.06. bis 08.09. Sommerferien. Im ersten Jahr dachte ich noch "O Gott, wie bekommen wir so eine lange Zeit nur rum?", inzwischen ist es eher "Okay, wieso geht naechste Woche die Schule schon wieder los???? Wo ist die Zeit?" 

Wir geniessen die 10-11 Wochen Ferien sehr (gut, letztes Jahr waren es 16 Wochen am Stueck dank Lehrerstreik). Wir haben einen guten Mix aus rumgammeln, Kursen und Reisen. Bisher waren wir ja schon 2x campen in den Ferien und zwei weitere Male sind auch schon gebucht. Einmal wird es fuer ein paar Tage nach Washington State gehen, und einmal nochmal nach Kelowna, wieder auf den Fintry campground. Allerdings herrscht in der Ecke grad ein grosser Waldbrand, wie in sovielen Gegenden hier. Wir hatten es zwischendurch auch schon bei uns, dass der Himmel eine Woche lang grau war und es verbrannt gerochen hat, alles von einem Waldbrand etwas noerdlich :-(.

mal ein paar Bilder aus Vancouver von Anfang Juli fuer einen kleinen Eindruck

http://www.vancitybuzz.com/2015/07/vancouver-wildfire-smoke-photos/

Dazu gibt es fuer Dominik noch Sportkurse, die wir aber bezahlen muessen. Diese gehen dann immer eine Woche, 3h/Tag und das entspannt von 12.30 - 15.30 Uhr. Also brauchen wir auch nicht frueh aufstehen o.ae. Vor 2 Wochen war es Soccer, diese Woche ist es Multi-Sport (da wird jeden Tag eine andere Sportart gemacht) und im August nochmal Soccer. In den Wochen, wo kein Camp ist, gehen wir in nahegelegene Parks, da dort ueber die Stadt ein Programm organisiert ist "Park Play". Das ist immer wechselnd von der Lage und dort kann man basteln und Spiele spielen, das ganze ist kostenlos und geht 90min. Und Dienstag geht Dominik abends immer 2 Stunden ins oertliche Freizeitzentrum. Da ist auch Sport fuer "Jugendliche", also Kinder von 10-15 Jahren. An diesem Programm kann er kostenlos teilnehmen, was auch ganz nett ist. Das witzige ist, dadurch dass auch alle camps in dem gleichen Freizeitzentrum stattfinden (ist nur 5min mit Auto von uns entfernt), hat er auch immer den gleichen Trainer. Die beiden haben sich schlappgelacht, als sie es rausfanden.

ein paar Fotos aus den diversen Sporttagen


Verabschiedung nach Ryan-Ritual



Park Play




Einmal pro Woche geht es in die kleine oertliche Bibliothek. Dominik nimmt wieder am summer reading program teil und sie bieten auch einige Aktivitaeten. U.a. hat er an einer Veranstaltung teilgenommen, wo man aus Holzstaebchen eine Bruecke baut und bei einer anderen wurden aus Lego verschiedene Fahrgeschaefte fuer einen Rummel gebaut. Davon aber keine Fotos :-). Neben unserer Bibliothek steht auch eines der aeltesten Haeuser unseres Ortes (gehoert zu einem Museum)






Je nachdem, wie es die Zeit hergibt, koennen wir auch ab 18.00 ins kleine Freibad gehen (kostenlos). Freibad ist zuviel gesagt, da es sich nur um einen kleinen Pool handelt, in welchem von 8.30 bis 18.00 im 30min Takt Schwimmkurse stattfinden, und ab 18.00 kann man dann auch im 30min-Raster kostenlos rein.

Naja, und dann eben der normale Alltag dazu: einkaufen, bisschen was am Haus machen (wir sind grad noch am streichen der 4. Hausseite, die wirklich elendig hoch ist (ca 10m) und es damit mit Leiter wirklich schwer macht. Dazu hat die Seite eine Vinylverkleidung anstatt Holz wie die anderen 3. Auf dem Vinyl haelt die Farbe auch nicht so toll, somit ist die Seite wirklich zeit- und arbeitsintensiv.  Die Fotos aber gesondert :-)

Einen Tag waren wir unterwegs, da Dominik ein Paar Schuhe brauchte und Andreas eine Sonnenbrille. Leider wollte er dieses Modell nicht kaufen ...


Wir mussten beide an Junior von den Sopranos denken *lol*.

Letztes Wochenende haben wir dann noch unsere Holzmoebel neu lasiert, nach 3 Sommern sah die Garnitur nicht mehr wirklich sehenswert aus *lach* und ich hab das Gartentor schon mal weiss getrichen, die Pfosten folgen noch.

vorher (sehr ausgeblichen)


nachher




und Dominik hat noch etwas am Spielhaus gearbeitet


Und just for fun mal wieder 2 classic car Fotos

in unserem farmers market


und auf dem Restaurant-Parkplatz (Dominik wollte ein Erinnerungsfoto)


1 comment:

  1. Ja, die Feuer....wir hatten im letzten Jahr auch viel Smog durch die Waldbrände im Norden und das war ziemlich weit weg, erreichte uns aber trotzdem.

    Dieses Jahr ist es doch recht feucht hier. Es ist heiss und dann gibt es mal wieder eine kleine Abkühlung mit viel Regen. Das gute daran, die Pflanzen brauchen kein Wasser ; )

    Geniesst den Sommer, ist ja schon Ende Juli, da bleibt ja nur noch ein Monat ; )

    ReplyDelete