4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



7/02/2015

Yosemite Nationalpark

Am Samstag fuhren wir von Clovis zum Yosemite und abends ging es fuer die Nacht bis Reno.


unterwegs war auch alles sehr trocken und man sah immer wieder Rauch von aktiven Waldbraenden


 angekommen :-), wir sind am Parkeingang. Eine Karte des Yosemite findet man hier: klick (wir starteten unten auf der Karte gesehen)


unser erster Halt: das schoene Wawona Hotel (welches in den Bildbaenden dann doch etwas gephotoshoppt dargestellt wird *lol*)









gleich daneben findet man ein Visitor Centre


die grossflaechigen Aussichtspunkte am Glacier Point. Wir haben uns das anstellen am Parkplatz gespart und schon ein STueck entfernt am Strassenrand geparkt. Die Schlange war elendig lang und so sind wir lieber 3 min gelaufen, als eine halbe Stunde zu warten. 



Navada Fall (der obere)

 

Vernal Fall (der untere)













der Berg auf der rechte Seite ist der Half Dome (8842ft, ca 2700m) und links vorne ist Mt Watsons (8500ft)



dort unten im Tal ist ein kleines Village, dort wollten wir auf dem spaeteren Weg auch anhalten.




der Felsen erinnerte an Fuchur, aus "Die unendliche Geschichte"




links: El Capitan, rechts Cathedral Rocks. Blick vom Tunnel View viewpoint



und angekommen am El Capitan (3000ft/ 900m)




Bridalveil Falls



Merced River im Yosemite Valley



 



Yosemite Chapel


 Blick zum El Capitan von der El Capitan Meado, zu sehen sind auch die Yosemite Falls





dann ging es den Berg hoch


da unten ist der Fluss von eben




hier oben wurde es dann schon landschaftlich karger








angekommen am Olmsted Point, von hier kann bequem auch gewandert werden







Blick auf den Tenaya Lake






am Tenaya Lake







Tuolumne Meadows





nach dem wir den Park verlassen hatten, kam die Entdeckung des Tages: der Mono Lake. Die Fotos geben nicht ansatzweise wieder, wie beeindruckend der See war, es war leider schon kurz vor dem Dunkelwerden :-(.

 




Wer mag, tippt Mono Lake mal in die Google Bildersuche ein!

Fuer uns ging es dann noch bis Reno, da wir am Sonntag zum Lake Tahoe wollten und es ansonsten nirgends ein bezahlbares Hotel gab. Haetten wir allerdings gewusst, was wir da gebucht haben (jahhaaaa, Internetbewertungen stimmen wohl tatsaechlich nicht immer), haetten wir die Nacht lieber im Auto verbracht. 

2 comments:

  1. Ich finde ja den Yosemite etwas überbewertet und überlaufen. Ich habe mal vor Jahren in diesem Village übernachtet, wir sind dort dann von einer maskierten Horde wilder... Waschbären angefallen worden.

    Schade, dass Ihr keine Zeit für den Mono Lake mehr hattet, der ist ein fotografischer Leckerbissen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. den Mono Lake hatten wir vorher ueberhaupt nicht auf dem Radar, also nicht gekannt :-(. Ich fand das auch sehr aergerlich, insbesondere nachdem wir die Fotos im Netz dann gesehen hatten. Naja, wird schon nochmal kommen *lach*

      Ins Village sind wir gar nicht reingekommen, es war abartig voll und die Ranger haben nur durchgewinkt, es gab nirgends Parkplaetze.

      Delete