4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



8/22/2015

Campingtrip zum Mount Rainier, WA (USA): Taidnapam Park

Relativ spontan haben wir nun also doch noch unseren gewuenschten Trip zum Mount Rainier durchfuehren koennen. Unser Ziel fuer 5 Naechte war der Taidnapam Park bei Glenoma, WA: klick.


Wir hatten schon vor der Abfahrt gesehen, dass auch in Washington State alle Fluesse und Seen einen sehr niedrigen Wasserstand haben, aber das Ausmass dann live zu sehen, ist schon bitter :-(. Die naechsten 2 Fotos sind vom Alder Lake, die Baumstaemme wuerde man normalerweise gar nicht sehen ...



Angekommen am campground, bezogen wir erstmal den gebuchten Stellplatz, wir hatten die 227

Taidnapam Park Map
Quelle: http://www.willhiteweb.com/washington/cowlitz_valley_sights/taidnapam_park/riffe_lake_084.htm




Der campground an sich ist super toll, sehr gross und man hat sehr viel Platz. Allerdings moegen wir die hook up campgrounds aus bestimmten Gruenden nicht, was sich diesmal auch wieder bewahrheitet hat :-(. Die hook up/full hook up Plaetze bringen ja Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss mit sich und rufen so natuerlich eine  andere Klientel auf den Plan als beim dry camping (also ohne irgendwelche Versorgung). Und auch diesmal hatten wir wieder einen dieser riesen RV neben uns, wo die Inhaber den ganzen Tag im Bus hocken und dabei bei voller Staerke die Klimaanlage laufen haben. Und das von morgens bis in die Nacht, dabei auch egal, dass ab 22.00 Uhr Ruhezeit ist :-(. Das ist so, als ob man die ganze Zeit neben einem laut brummenden Kuehlschrank sitzt ... Aber dazu spaeter mehr.

Nachdem wir alles aufgebaut hatten, wollten wir uns ein eigenes Bild vom Riffe Lake machen; dem See, an dem sich der campground befand.


Und so sieht es aus, wenn beim Wasserstand ca 9m zur Normalhoehe fehlen. Die boat launch area war geschlossen, das Wasser wuerde normalerweise mindestens bis zur Haelfte der Rampe gehen, im Fruehjahr sogar bis oben hin


Der Riffe Lake ist ein Stausee, der 1968 durch den Bau des Mossyrock Staudamms entstand und ist ca 38km lang. 

Auch hier sieht man, wie tief der Wasserstand ist, normalerweise waere der Wasserstand bis oben links an die gruene Kante


Somit laufen wir quasi auf dem Seeboden :-)







Diese Baumwurzel haetten wir sonst gar nicht gesehen



 

All das waere mit Wasser bedeckt















Die naechsten Fotos sind am Folgetag entstanden, passen aber grad zum Thema :-). Hier waren wir an einem anderen Gebiet des Parks: der fishing bridge, wo die Angler stehen. Wasserstand auch extrem niedrig, wie man sieht


und normal

Taidnapam Park
Quelle: http://www.willhiteweb.com/washington/cowlitz_valley_sights/taidnapam_park/riffe_lake_084.htm

Und der Schwimmbereich der day use area, der auch geschlossen war (dort wo ich stehe, waere eigentlich eine Absperrung durch Baumstaemme fuer den Schwimmbereich. sieht man auf spaeteren Fotos)



und wie es eigentlich waere

Riffe Lake

Taidnapam Park
Quelle: http://www.willhiteweb.com/washington/cowlitz_valley_sights/taidnapam_park/riffe_lake_084.htm

Hier gab es dann auch einen schoenen grossen Spielplatz



Am naechsten Tag ging es dann das erste Mal zum Mount Rainier.

Und wie ich grad beim schreiben dieses Berichts auf meinem Ticker sehe, sind wir heute exakt 3,5 Jahre in Kanada :-).

2 comments:

  1. Herzlichen Glückwunsch für die 3,5 Jahre (aber ist ja nicht mehr lange, dann fängt ja schon ein neues Abenteuer an ; ) )...

    Die Trockenheit ist dieses Jahr wirklich schlimm. Wir sind GottseiDank überhaupt (noch) nicht betroffen. Ich hoffe, dass es bald besser wird!

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke :-). BC und auch Washington State hats dieses Jahr uebel getroffen, und wir dachten schon, letztes Jahr war schlimm ...

      Delete