4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



9/28/2015

3 Zaehne in 2 Tagen verloren

Wir hatten recht lange Ruhe mit Wackelzaehnen beim Kind. Vor 6 Wochen wackelte dann mal wieder einer, schob sich vorne quer und hing da fest. Dahinter war schon der neue Zahn zu sehen, aber der alte Zahn wollte sich nicht trennen. Es half kein wackeln, ruetteln, mit Zahnseide dran rumpfriemeln, nix. Wir haben nun die Geduld verloren, da es sich natuerlich auch am neuen Zahn doof putzen liess. Somit riefen wir am vergangenen Freitag bei unserer Zahnaerztin an und hatten 30min spaeter dann ein Treffen dort. Keine 5min spaeter kam Dominik dann raus und praesentierte gleich 2 gezogene Zaehne. Der neben dem schiefstehenden war auch locker und stand dem neuen Zahn etwas im Weg, somit hat sie den gleich rausgemacht. Erstmal natuerlich kurz durchatmen bei der Rechnung, aber wir bekommen das ja zu 100% erstattet von der privaten Versicherung. 

Am Samstag waren wir nachmittags einkaufen und Dominik ueberraschte uns dann mit der freudigen Nachricht, dass ein weitere Zahn locker ist - super *augenroll*. Nach kurzer Begutachtung war uns klar, dass der auch nicht mehr lange da verweilt, wussten aber nicht, wie schnell es gehen wuerde. Abends beim Zaehnputzen kam auf einmal hysterisches Gebruell aus dem Bad, dass ein taschentuch benoetigt wird. Kurzer Blick ins Bad, Waschbecken voll Blut, Mund blutig und Kind rettet mit der Zahnbuerste den ausgefallenen Zahn mit der Zahnbuerste vor dem abrutschen in den Abfluss. Das Taschentuch gabs dann zum Blutfluss stoppen :-)


Auf der linken Mundseite kann er nun den Strohhalm beim trinken einfach durch die Zaehne stecken, da an gleicher Position zwei Zaehne unten und einer oben fehlt, sieht grad sehr lustig aus. 

Achja, und auf der rechten Seite ist spiegelverkeht zum dritten ausgefallenen Zahn nun der naechste locker ....

Nachtrag am Dienstag Nachmittag: der 4. Zahn ist auch raus, beim Lakritze essen *lach*. Somit also 4 Zaehne in 5 Tagen :-)

5 comments:

  1. 3 Zähne in zwei Tagen Herzlichen Glückwunsch ; ) Da wird die Zahnfee aber bluten.....

    Bei uns bezahlt sowas noch die Provinzversicherung (also die von Québec)!

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, Quebec ist da anders :-). Hier ist Zahnarzt komplett Privatvergnuegen (was man bei vielen an den Zahnfehlstellungen etc auch erkennt) ... Ich bin immer wieder froh ueber das Benefit-Paket von Andreas' Arbeitgeber.

      Delete
    2. Naja, Zahnfehlstellungen etc. gibt es hier auch. Das gilt auch nur für Kinder, Erwachsenen müssen sich auch selbst drum kümmern. Und Zahnspangen bezahlt die Provinzversicherung auch nicht, da müssen wir leider auch selbst ran.......

      Delete
  2. *lol* Meine ist momentan auch eher zahnlos unterwegs. Oben fehlen auf der einen Seite drei, auf der anderen Seite sind in den letzten Tagen zwei raus und unten fehlt schon seit Monaten ein Eckzahn und der andere wackelt.

    Am 2. Dezember sind wir hier das erste Mal bei der Zahnärztin, die auch gleichzeitig Kieferorthopädin ist. Ich bin mal gespannt was sie sagt, denn der Kiefer ist viel zu eng...

    ReplyDelete
    Replies
    1. lol, dann siehts bei bei Deinem Kind ja noch viel lustiger aus im Mund mit all den Luecken :-). Alles Gute fuer den Kieferorthopaedie-Termin dann. Bisher haben wir da (noch) keine Probleme und ich bete auch, dass es so bleibt. Ansonsten wird das uebel teuer *seufz*.

      Hoffe, Ihr habt Euch gut eingelebt? Dann warte ich nun mal darauf, dass sich Dein Blog fuellt *lach*.

      Delete