4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



10/16/2015

Salt Lake City: Children's Museum

Da nur Sightseeing natuerlich langweilig fuer Kinder ist, ging es auch einige Stunden ins Discovery Gateway Children's Museum: http://www.discoverygateway.org/visit-the-museum/exhibits/.

Das Museum ist aber nicht wirklich ein Museum, sondern eher Erfahrungen sammeln durch ausprobieren und anfassen, also genau das richtige fuer Dominik. Wir starteten in der unteren Etage, die aber eher fuer Kinder so bis 7 oder 8 Jahren geeignet ist. Dominik machte das aber nichts aus :-)

Garden (hier konnte man mit Baellen viel Spass haben)




das grosse Xylophon: Dominik und ich haben uns die "Tasten" geteilt und hatten super viel Spass. Man musste kleine Melodien nachspielen und wir haben uns halb totgelacht, weil immer einer von uns seinen Einsatz verpasst hat.


wir kannten das Lied nicht, aber beim spielen haben wir dann entdeckt, dass es das deutsche "Alle meine Entchen" ist von der Melodie


Kid's Eyes View: hier war vieles an die Groesse von Kindern angepasst und sie konnten Automechaniker sein, an einer Baustelle arbeiten, auf einem Bauernhof oder Supermarkt sein etc. Dominik's Favorit war die Autowerkstatt.






Supermarkt


die Dinge hatten alle echte Preisschilder und man konnte sie dann an der Kasse richtig scannen




schon mal fuers kommende Wochenende mit den naechsten Nationalparks eingestimmt


Bauernhof


Wasserspiele


Inneneinrichtung eines Hauses




fuer die Baustelle war Dominik schon zu gross


Und dann ging es ins Obergeschoss. Wir starteten in der Story Factory und Dominik malte einen kleinen Cartoon


Hier konnte man auch Theater spielen, News aufzeichnen, einen Film herstellen etc

und dann kamen wir in die Experimentier-Bereiche



durch drehen an einer Kurbel hat man den Hubscharuaber im Kreis bewegt



auch ein Favorit: ein Papierflugzeug durch den Windtunnel hochfliegen lassen




hier hat sich Dominik auch lange aufgehalten und immer wieder neue Wege fuer die Baelle konstruiert



dann sind wir in den Science Klassenraum gegangen, wo eine kurze Session stattfand. Es ging um Skelette und vor allem dem Aufbau der Hand. Dazu wurde dann ein kleines Modell gebastelt




Anschliessend ging es dann raus auf die Terrasse. Dort war eine komplette Rettungsstation nachgebaut. Es gab einen Rettungshubschrauber, ein Krankenhaus und eine Kommandozentrale.












Dort draussen waren wir knappe 1,5 Stunden. Es waren noch andere Kinder dort und so waren alle Stationen besetzt und die Kinder hatten einen Mordsspass. Ich habe allerdings immer nur dan fotografiert, wenn grad kein anderes Kind mit auf dem Bild war :-). Die Fotos vom Museum sind uebrigens alle nur mit dem Handy, deshalb die manchmal schlechte Qualitaet. Gegen 17.00 kam Andreas uns dann dort abholen und wir sind gemeinsam mit der Lightrail zum Hotel gefahren. Auf dem Weg zur Bahn mussten wir durch dieses tolle Gebaeude (nur noch Deko, ist ein Eingang zu einer Mall)






Die Wand- und Glasmalereien zeigen Szenen aus der Geschichte Utah's. 

Diese tollen Radstaender sieht man immer wieder in der Stadt


das historische Devereaux Haus (klick


und ein Hinweis auf die Olympischen Winterspiele 2002 hier in SCL


Skulptur an unserer Station beim Hotel

1 comment:

  1. Cooles Kindermuseum, aber SLC ist dann doch ein wenig weit ; )

    ReplyDelete