4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



10/03/2015

Wir sind mal wieder weg

Andreas muss in den kommenden 2  Wochen jeweils 4 Tage nach Salt Lake City und somit haben wir beschlossen, wir fahren zusammen mit dem Auto (sonst waere er halt geflogen) und nutzen das fuer diverse Sehenswuerdigkeiten auf dem Weg und "Umgebung". Wir werden knapp 18 Tage unterwegs sein und folgende Sachen stehen auf dem Plan

Yellowstone Nationalpark, WY
Grand Teton Nationalpark, WY
Salt Lake City, UT
Arches National Park, UT
Capitol Reef National Park, UT
Zion National Park, UT
schlafen in der Naehe von Las Vegas, NV, da Dominik das Wasserspiel vor dem Bellagio am Abend nochmal sehen will
Red Rock Canyon, NV
Valley of Fire, NV
nochmal Salt Lake City und dazu Park City, UT
Craters of the Moon, ID

so sieht das dann bei google maps aus :-)


Wir fahren am Donnerstag Mittag bei uns los und werden dann Freitag am fruehen Nachmittag spaetestens am Yellowstone ankommen (wenn das Posting erscheint, sind wir also schon da :-) ). Das Wetter in Yellowstone wird nicht berauschend sein lt. Wettervorhersage, aber man kann halt nicht alles haben *lach*. Somit lassen wir uns ueberraschen, was uns wettertechnisch dann in den 2,5 Wochen erwartet, denn hier ist das ja immer nur eine pi-mal-daumen-Einschaetzung. Umgekippt sind wir nur bei den Hotelpreisen, besonders falls man am West Yellowstone was sucht. Teilweise extrem runtergekommen und trotzdem 250 CAD - Respekt! Wir schlafen nun einmal am Ost-Eingang und eine Nacht im Grand Teton, da hatte ich ein Hotel gefunden, dass 50% reduziert war. 

Waehrend Andreas arbeitet, werden Dominik und ich die Stadt alleine unsicher machen, es gibt ja genug zu sehen. Dominik bekommt Aufgaben aus der Schule mit und muss somit zwischendurch auch mal das ein oder andere Stuendchen ueber einem Buch etc verbringen, aber das hat bis jetzt ja immer gut geklappt.

Achja, das hatte ich gar nicht erzaehlt: Dominik ist dieses Jahr in einer Split-Klasse, wird also mit 6.Klaesslern zusammen unterrichtet. Und ganz ueberraschend gibt es nun doch ab Klasse 5 letter grades (also Zensuren, aber hier sind die ja als Buchstaben). Alle bisherigen Noten waren As, teilweise auch mit dem Zusatz "exceeding expectations". Ist natuerlich super als Nicht-Muttersprachler, wenn man ua die hier geborenen beim spelling (Buchstabieren) aussticht. Und seit diesem Jahr wird nun auch Franzoesich unterrichtet, 2x pro Woche. Das ist nun auch fuer mich neu und Kind gibt mir sein Wissen weiter *lach*. Ich muss mal sehen, dass ich einen Kurs finde, der am Computer funktioniert ...

6 comments:

  1. Also, wenn schon, denn schon... dann auch Bryce Canyon, Escalante, Capitol Reef, Canyonlands... Ich freu' mich ganz doll für Euch. Viel Spaß und bitte - wie immer - viele tolle Bilder.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Bryce Canyon waren wir schon im Juni :-).
      Und beide Tage im Yellowstone waren verregnet .... grummel, morgen im Grand Teton wohl auch nicht besser. Naja, das Leben ist kein Ponyhof.

      Delete
    2. Jetzt im Herbst ist der Bryce aber auch sehr schön ;-) Das mit dem Regen ist natürlich Pech, aber wer weiß, Ihr seid bestimmt nicht zum letzten Mal in der Gegend.

      Delete
    3. Hey, Du weisst, dass Du auf hohen Niveau jammerst? :-) Ich wuensche euch einen schoenen Trip.

      Delete
  2. Gute Reise und viel Spass!!!!!

    ReplyDelete