4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



12/04/2015

Burnaby Village Museum - Heritage Christmas

Wie auch im vergangenen Dezember waren wir wieder im Burnaby Village Museum, da alles schoen dekoriert war zur Weihnachtszeit. Wir waren diesmal mit Olivia verabredet, die gerade frisch von Montreal, Quebec hierher gezogen ist. Wir sind dann entspannt durch den Park geschlendert und haben uns dabei unterhalten. Deshalb wieder nur Handy-Fotos, da es mir zu nervig gewesen waere, mit dem Objektiv durch die Gegend zu ziehen (da das ja dann auch ein zeitlicher Mehraufwand ist). Wir trafen uns kurz vor dem Dunkelwerden und hatten Glueck, beide Fahrzeuge haben einen spot auf dem Museums-Parkplatz ergattern koennen. Letztes Jahr parkten wir ja eine ganze Ecke entfernt.

Andreas setzte mich diesmal am Karrussell ab und fuhr dann zum Parkplatz und ich lief dann durch den Park zum Eingang. So konnte ich noch ein paar Fotos im hellen ergattern :-)

Eine Karte der Anlage: 
(ich geb die Nummern auf der Karte mal mit bei den Fotos an)

Bericht vom letzten Jahr:

Die tanzenden Damen vom letzten Jahr waren auch wieder da, diesmal waren sie aber zwischen dem Carousel (9) und dem Elsworth House (10) aufgestellt


 


  

 

Elsworth House











Ich bin dann also erstmal schnell zum Parkplatz gelaufen und in dem Moment kam Olivia dann auch grad aus ihrem Auto und wir sind dann gemeinsam alle ins Museum.

Das Farmhaus (3) heben wir uns fuer den Abschluss aus


Ueber diese Bruecke (4) geht man vom Haupteingang ins Museum



wir fangen auf der Meadow (5) an, wo sich viele tolle Figuren befinden





Fotografen_Frosch




Dieser Frosch haelt einen Selfie-Stick :-)




 


Dominik macht High Five



Danach ging es in Richtung Interurban Tram Barn (7)








Dominik betaetigte dann mit Genehmigung die Klingel der Bahn (geht mit dem Fuss)




und nun die Damen im dunklen










wir gingen dann auch ins Elsworth House (10) hinein




eine alte Eisbox, Vorlaeufer der heutigen Kuehlschraenke


wunderschoener alter Herd (Kohle/Holz)


der Backschrank mit allen Zutaten


anschliessend bummelten wir die Hill Street entlang


wir stoppten im General Store (14)



auch hier bekamen wir wieder tolle und ausfuehrliche Erklaerungen


die Firma verkauft heute noch Lichterketten (haben wir auch zu Hause)


noch ein alter Kohle/Holz-Herd und der helle ist ein Elektroherd. Interessant ist, dass die Heizspiralen heute noch existieren auf allen Elektroherden, die man hier kaufen kann *lach*


fuer den einen ist es ein ganz normaler Stuhl ...


fuer den anderen nach kurzem Umbau eine Leiter


und kaum waren wir draussen, kam der Gingerbread Man und klagte uns sein Leid. Er fuehrte uns die verschiedenen Posen der Seiten aus dem Kinderbuch vor *lach*


Gingerbread Man (Picture Books)
Quelle: klick

Olivia fand ihn zum anbeissen :-)


die alte Log cabin (22) wuerde ich ja sofort mitnehmen (oder einziehen)





Filiale der Royal Bank of Canada (37)



danach gingen wir ins Ice Cream Parlor und staerkten uns mit Kaffee, Heisser Schokolade und Muffins, es war gut besucht :-)



die Polizei schaute nach dem Rechten 


Bandstand (ein Pavillion, wo Saenger und Bands auftreten, 38)



wir betraten auch die kleine Kirche (30)


es wurden Weihnachtslieder auf der Querfloete vorgetragen



nachdem wir Jingle Bells gelauscht hatten, machten wir uns auf, das Innere von Tom Irvine's House (29) anzusehen



ein Abstecher in die Schule (28) darf natuerlich auch nicht fehlen





hachjaaaaa, Schreibschrift - sowas gibts hier ja heute nicht mehr ...


und wir betreten noch einen anderen Laden (27)







hinter dem Verkaufsraum befanden sich die 2 privaten Raeume der Besitzerin







und zum Abschluss noch ein Besuch in Jesse Love's Farmhouse (2)










die treue Singer Naehmaschine




Wir hatten eine sehr entspannte Zeit und haben viel gelacht. 

2 comments:

  1. Einige Sachen in dem Museum die ich sogar auch hier in Deutschland erleben durfte, (Metallbett, Kohleofen, Tafel mit Schreibschrift and many more) ;)

    ReplyDelete
  2. Ach, Neid!! So schöne Bilder, ich würde am liebsten auch den einen oder anderen Einrichtungsgegenstand = mitnemen, alternativ einziehen!

    Wunderbar auch der tea cozzy auf der klassisch rot weiß gewürfelten Tischdecke.

    Einen schönen Nikolaus 😊😊

    ReplyDelete