4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



1/13/2016

Blind Date in Berlin

Am 23.12. hatten Andreas und ich ein Blind Date mit 3 Paaren, die ich durch eine facebook-Gruppe vom schreiben her kenne. Die Gruppe dreht sich um Urlaub in Kanada und wir nahmen so unseren Berlin-Urlaub zum Anlass, uns einmal persoenlich zu treffen. Verabredet waren wir zum Fruehstueck in den Borsighallen in Tegel.

Blick aus dem Fenster der U6


angekommen


Blick nach oben von unserem Tisch aus


und unsere lustige Runde (ich hab das Foto gemacht mit Helmars Kamera, der es mir nun wiederum fuer den Blog zur Verfuegung gestellt hat *lach*). 

Ganz links und ganz rechts: Uschi + Mann, im Karierten Hemd ist Helmar und daneben seine Frau und am Kopf der Tafel sind Gabriele und Manfred.


Wir sassen dort rund 3 Stunden und hatten eine Menge Spass. Bloed fuer alle war nur, dass kein Kaffee nachgeschenkt wurde (es kam naemlich auch nie eine Bedienung vorbei), trotz Kaffee soviel wie man schafft und andere Dinge :-(. So endete es dann bei einigen von uns bei einer Beschwerede und Null Trinkgeld, die "Managerin" war dazu auch eher pampig. Fuer uns inzwischen alles ungewohnt. Sollten wir wieder mal in Berlin sein, wiederholen wir das aber mit den Leuten auf jeden Fall :-). Und Helmar hatte an dem Tag sogar noch Geburtstag! Lieben Dank nochmal an alle 6!!!

Diese putzige Eisbaer-Band machte richtige Musik, wenn man auf einen entsprechenden Buzzer drueckte







und diese Plakate von Coca Cola sah man ueberall in der Stadt :-)


Abends hatten wir uns dann noch mit Uli und Silvia getroffen und richtig festgequatscht *lach*, die beiden mussten naemlich morgens richtig frueh aufstehen :-(.

2 comments:

  1. Kurz und bündig geschrieben - Danke - Frage zum ersten Foto: "Fensterscheibe von U-Bahn?"

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, die U6 faehrt ja nachher Richtung Tegel ueberirdisch. Und wir hatten die schoenen Fenster, welche mit dem Brandenburger Tor dekoriert sind. Gibts auf der U2 ja auch :-)

      Delete