4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



1/21/2016

Heidelberg

Am Dienstag, 29.12., fuhren wir am Morgen nach Heidelberg, da es auch schon lange auf meiner Wunschliste stand. Andreas war ja inzwischen schon wiederholt dort auf Dienstreise, da der Mutterkonzern in der Naehe seinen Hauptstandort hat und so hatte er von dort Fotos mitgebracht. Wir starteten wieder bei Nebel


nachdem wir einen Parkplatz gefunden hatten, sind wir entlang des Neckar-Ufers Richtung Innenstadt gelaufen




wir liefen auf die Fussgaengerbruecke und genossen auch hier die Aussicht



Blick rueber zum Schloss, das immer noch im Morgennebel war







Blick zu einer Seitenmauer der Heiliggeistkirche




Blick auf das Hotel Ritter, dem aeltesten Haus in Heidelberg




Marktplatz






Blick hoch zum Schloss, unserem eigentlichen Ziel





der Aufstieg zum Schloss geht entweder ueber Stufen (wo ich auf dem Rueckweg froh war, die nicht fuer den Weg hoch gewaehlt zu haben) oder ueber einen langen, steilen Weg


Infos zum Schloss






Blick auf Heidelberg































anschliessend bummelten wir noch etwas durch die Einkaufsstrasse, aber ohne wirklichen Erfolg :-)





 


 


Gegen 15.30 brachen wir wieder Richtung Mainz auf und fuhren nochmal ins Hotel. Andreas musste noch kurz etwas fuer seine Arbeit erledigen und so checkte ich aus Langeweile nochmal die Seite des CIC (Kanadische EInwanderungsbehoerde). Und da stand dann, dass wir fuer den citizenship Test am 07.01. eingeladen sind. Doof gelaufen ... (wir warten immer noch auf einen neuen Termin und haben nun inzwischen einen Brief mit einer Erklaerung samt Kopien der Flugtickets hingeschickt, um nachzuweisen, dass wir sowohl bei Versand der Einladung, als auch dem Termin nicht in Kanada waren).

Gegen 17.00 brachen wir dann nach Eltville auf ( wo ich nun weiss, dass das "e" am Ende mitgesprochen wird), wo Claudia wohnt. Claudia und ich "kennen" uns online seit rund 12 Jahren, da unsere Kinder im gleichen Jahr geboren sind und wir uns in einem Online-Forum kennengelernt haben. Und nun haben wir uns endlich einmal live sehen koennen. *freu*. Andreas war ja schon einmal letzten September dort zu einem Blind Date, da Claudia eine Onlinebestellung fuer uns angenommen hat und Andreas das dann von dort mit nach Kanada gebracht hat von seiner Dienstreise. Wir hatten eine tolle Zeit mit quatschen und Claudia hatte zu diesem Anlass das typische Frankfurter Gericht Kartoffeln mit Eiern und gruener Sosse (Frankfotter Grie Soss) gemacht ... sooooooo lecker! Ich hatte das vorher noch nie gegessen und es war zum niederknien, ein neues Leibgericht ist geboren :-). Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Claudia und Mirko fuer den schoenen Abend und die lieben Mitgebsel (Claudia bekam im Austausch Peanut Butter M&Ms und Reeses Schokocreme mit Peanut Butter *lach*).

No comments:

Post a Comment