4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



5/04/2016

We are Canadians

oder auf Deutsch: Wir sind Kanadier :-), und zwar seit dem 03.05.2016. 

Unser Termin fuer die Einschwoerung war am 03.05. um 8.00, bzw war das die Zeit, in der man sich einfinden musste. Wir hatten nur eine kurze Nacht, da wir abends noch alles im Haus herrichten mussten, da ungefaehr zur gleichen Zeit bei uns zu Hause der Fotograf fuer die Hausfotos aufschlagen wuerde. Das aber in einem anderen Bericht!

Um 5.30 Uhr hiess es aufstehen und gegen 6.30 Uhr sind wir losgefahren. Bis zur Innenstadt sind es von uns aus rund 45 min und wir hatten noch etwas Puffer eingebaut, da man 1) nie weiss, ob es irgendwo einen Unfall oder sonstwas gibt und 2) wollten wir vorher noch kurz zu Starbucks, was fruehstuecken. Wir waren dann gegen 7.45 vor dem Gebaeude und es war schon eine lange Schlange.


Die Fahrstuehle koennen erst um 8.00 betreten werden bzw funktionieren sie vorher nicht. Als wir oben ankamen, wurden alle erstmal in den Raum geschickt, in dem wir nach dem Test auch die Interviews hatten. Es wurden noch einmal verschiedene Unterlagen geprueft und wir mussten uns dann von unseren PR-Karten verabschieden. Ich hatte noch versucht, den Officer zu ueberreden, einfach eine Ecke abzuschneiden und sie ungueltig zu machen, aber er meinte, das ginge nicht, da die Rueckgabe nochmal ueberpreuft wird, bevor sie zerstoert werden. Aber er bot mir an, ein letztes Foto zu machen, das hab ich dann angenommen. Es haengen immerhin eine Menge Erinnerungen daran :-)


Wir bekamen dann unsere Platznummern fuer den Zeremonie-Raum (in dem wir auch den Test geschrieben haben) und sind dann zu unseren Plaetzen gegangen. Insgesamt gab es 60 Plaetze fuer diejenigen, die heute den Schwur ablegen wuerden und dann noch diverse Plaetze fuer diejenigen, die Gaeste dabei hatten. Auf jedem Stuhl lag eine Fahne, ein Kanada-Pin zum anstecken und eine Huelle, die nochmal einen Zettel mit dem Schwur und der Hymne auf englisch und Franzoesisch enthielten.






Um 8.30 kam die Assistentin des Richters hinein und erzaehlte kurz ein paar Formalitaeten zum Ablauf. Anschliessend mussten wir alle aufstehen, der Richter kam und wir wurden begruesst, dann durften wir uns wieder setzen.



Der Richter hielt dann eine Rede fuer einige Minuten und dann war es soweit. Alle mussten aufstehen, die rechte Hand heben und wir haben die Treue auf die Queen geschworen. Das mussten wir sowohl in Englisch als auch auf Franzoesisch machen und es liefen auf beiden Seiten Helfer entlang, um zu pruefen, ob man tatsaechlich mitspricht.

Der oath lautet wir folgt auf englisch

I swear (or affirm)
That I will be faithful
And bear true allegiance
To Her Majesty Queen Elizabeth the Second
Queen of Canada
Her Heirs and Successors
And that I will faithfully observe
The laws of Canada
And fulfil my duties as a Canadian citizen.

anschliessend durften wir uns wieder setzen und wir waren in diesem Moment dann offiziell kanadische Staatsbuerger. Danach wurde in der Sitzreihenfolge in der hintersten Reihe begonnen, die Urkunden auszuteilen. Wir mussten in der Sitzreihenfolge nach vorn an einen Tisch und ein Dokument unterschreiben, dann ging man zu dem Richter, der einem gratulierte und die Urkunde ueberreichte.



Als alle ihre Urkunden hatten, standen wir dann noch einmal auf und es wurde gemeinsam die Nationalhymne gesungen auf englisch, das war dann schon recht emotional, da es nun das erste Mal als Staatsbuerger war.

Oh Canada

O Canada! Our home and native land! 
True patriot love in all thy sons command. 
With glowing hearts we see thee rise, 
The True North strong and free! 
From far and wide, O Canada, 
We stand on guard for thee. 
God keep our land glorious and free! 
O Canada, we stand on guard for thee. 
O Canada, we stand on guard for thee.

und mit Melodie


Dann haben sich die Neu-Kanadier gegenseitig gratuliert und die Zeremonie war beendet. Anschliessend konnte man sich noch kurz mit dem Richter fotografieren lassen, wobei sich alle gegenseitig halfen, die keine Gaeste dabei hatten :-).


Bei der Zeremonie wurden 56 Leute aus 19 Laendern eingeschworen.

Da das Immigrationsgebaeude nur knapp 5 Minuten Gehweg von Andreas Buero weg war, hatten wir dort geparkt. Nach der Zeremonie waren wir dann alle im Buero und seine Kollegen haben uns gratuliert. Andreas hat dann noch rund 1,5h gearbeitet, da er ein paar Gespraeche fuehren musste, waehrend Dominik und ich es uns im Pausenraum gemuetlich machten. Andreas hat mir dann auch noch schnell den Raum gezeigt, wo Tischtennisplatte, Tischfussball, Billiard etc stehen und es gibt wohl auch noch einen Raum mit Spielkonsolen :-).



Auf dem Rueckweg haben wir noch am Outlet angehalten, welches letztes Jahr am Flughafen eroeffnete. Wir waren wenig beeindruckt und schnell wieder weg.



hier sieht man, wie tief die Flugzeuge dort schon sind


unser groesster Schatz neben den Deutschen Beibehaltungsgenehmigungen: Unsere Staatsbuergerschafts-Urkunden fuer Kanada


mit den Urkunden kann man sich dann auf einer website registrieren und bekommt einen Cultural Pass. Dieser ist ein Jahr gueltig und gilt fuer freien Eintritt in die Nationalparks und viele Museen etc :-). Leider haben wir keine Zeit mehr, das Bahnticket zu nutzen, denn mit dem Pass bekommt man 50% Rabatt auf die ViaRail :-(.


Als wir nach Hause kamen, stand dann auch das "zu verkaufen" Schild auf dem Rasen. Andreas und ich waren einfach nur noch platt, da die letzten Wochen sehr anstrengend waren und waehrend Dominik sich eine Stunde auf dem ipad vergnuegte, sind wir auf dem Sofa erstmal eingeschlafen am Nachmittag.

Somit haben wir es nun geschafft und haben die beiden besten Staatsbuergerschaften der Welt :-).

10 comments:

  1. Gratulation! Bei uns ist es genauso abgelaufen. Wie Du schon sagtest: die beiden besten Staatsbürgerschaften der Welt.

    ReplyDelete
  2. Anonymous5/05/2016

    herzlich Willkommen bei uns in CANADA
    eure stille Leserin Mary

    ReplyDelete
  3. Anonymous5/05/2016

    Hallo Yvonne und Familie,
    herzlichen Glückwunsch zur kanadischen Staatsbürgerschaft.
    Hoffe mit euerem Hausverkauf klappt es auch so reibungslos,
    soviel wie ihr dort renoviert habt würde ich sofort zu-
    schlagen.Für euren weiteren Weh in die Zukunft alles Gute.
    Freue mich immer neues von euch zu hören.
    Liebe Grüße
    Gabi (gabi.bk@t-online.de)

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke, liebe Gabi! :-)

      Delete
  4. Anonymous5/06/2016

    Liebe Yvonne, bin ebenfalls seit langer Zeit stille Mitleserin Ihres tollen, informationsreichen blogs. Sie haben wundervolle Arbeit geleistet in Ihrem Haus und nun wird sich bald ein neuer Eigentuemer an all Ihrer Muehe und gutem Geschmack erfreuen duerfen. Ich selbst lebe schon seit ueber 30 Jahren in den USA, werden Sie durch den Umzug eventuell auch die amerikanische Buergerschaft annehmen? Fuer die kanadische Staatsbuergerschaft meinen herzlichsten Glueckwunsch und vielen Dank fuer diesen tollen blog an dem wir alle teilhaben duerfen. Die vielen schoenen Weihnachtsbilder aus Ihrer letzten Deutschlandreise hatten es mir ganz besonders angetan. Viel Glueck und Spass beim Umzug in die USA! Elle

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Elle,

      dann erstmal offiziell ein Herzliches Willkommen im Blog und lieben Dank fuer Deine Worte.

      Nein, US-Staatsbuergerschaft steht nicht zur Debatte. Einerseits wird Deutschland eine dritte nicht zulassen, andererseits ist die USA fuer uns nur ein temporaeres zu Hause. Wir denken mal, maximal 7 Jahre, dann ist Kind mit der Highschool fertig. Mein Mann und ich haben wohl Zigeunerblut in uns und werden danach nochmal auf einen anderen Kontinent ziehen, es gibt noch soviel zu entdecken und seine Arbeit ist ideal dafuer.

      Ja, das Haus ist wirklich schoen geworden, wenn man bedenkt, wie es beim Einzug aussah und wir sind sehr stolz auf unsere Leistung. Wir hoffen, dass der naechste Eigentuemer es auch zu schaetzen weiss. Die Makler waren jedenfalls begeistert.

      Hab noch ein schoenes Rest-Wochenende! Wir haben beide Tage open house :-).

      LG aus dem Grossraum Vancouver!

      Delete
  5. Anonymous5/07/2016

    Herzlichen Glueckwunsch! Darf ich mal fragen warum 2 Staatsbuergerschaften, und warum die kanadische wenn ihr offensichtlich doch nicht in Kanada bleibt? Ich bin immer wieder erstaunt wie locker Leute mit Staatsbuergerschaften umgehen und wuerde gern wissen warum.

    ReplyDelete
    Replies
    1. damit wir nach Kanada zurueckkoennen. Mein Mann wird vom kanadischen AG versetzt, da es in den USA keinen gibt, der seine skills hat. In den USA hingegen alt werden steht gar nicht zur Debatte. Ausserdem bringt es gerade fuer seinen Job viele Erleichterungen, beide Staatsbuergerschaften zu haben (Sicherheits-Clearance fuer Regierungsauftraege, an denen er bisher nicht aktiv teilnehmen durfte). Ich glaube kaum, dass Du beurteilen kannst, ob wir locker mit dem Thema umgehen, dennoch danke.

      Delete