4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/21/2016

Ausflug nach Whistler

Am Sonntag meinte es das Wetter sehr gut mit uns und wir nutzten es, um einen Ausflug nach Whistler zu machen. Auf dem Weg dorthin fuhren wir ein Stueck den Cypress Mountain hoch, um einen Blick auf Vancouver zu bekommen.

 

Achtung: Touri-Foto-Alarm *lach*, wir sind alle nacheinander mal mit drauf :-), es sind auch unsere Abschiedsausfluege.







Bob Ross haette den Himmel nicht schoener tupfen koennen


es geht entlang des Sea-to-Sky-Highways




und dieses Schild ist hier sehr verbreitet


unser erster Halt: die Brandywine Falls



es ist nur ein kurzer Spaziergang, aber es lohnt sich



unterwegs muss man Schienen ueberqueren



und dann sieht man auch schon den Wasserfall, der eine Hoehe von rund 70m hat




man kann aber noch etwas weiter laufen



Kind wartet auf die bummelnde Mutter, die immer wieder mal Fotos macht





nochmal ein Blick auf dem Rueckweg aus einer anderen Perspektive




kleine Staerkung


und weiter gehts


wir bummeln nun durch Downtown Whistler, wo 2010 die Olympischen Winterspiele stattfanden




und nochmal Touri-Fotos *lach*












waehrend im Winter hier die Ski- und Sknowboardfahrer runterkommen, sind es im Sommer die Mountainbiker





es war super heiss und wir machten Stop bei Starbucks, wo ich diese Stuehle am liebsten mitgenommen haette


ansonsten halten ueber 30 Grad Waerme aber Inder nicht davon ab, in gefuetterten Winterstiefeln hier lang zu spazieren



Dominiks neuer Lieblingsplatz (und ich hab mir das gleich als Idee fuer zukuenftige Holzbauprojekte abgespeichert)


das Wasser hatte eine gigantische Farbe



die Olympischen Ringe









hier wurden die Medaillen an die Sieger ausgehaendigt und im Winter befindet ich unter dem Dach eine kostenlose Eisbahn





ein Blick auf den durch die Mineralien toll gefaerbten Fitzsimmon's Creek





Anschliessend wollten wir zum Olympic Park und machten dabei einen kurzen Stop an den Alexander Falls: 






doof war nur, dass die Dame im Visitor Center nicht erzaehlt hat, dass der Park um 4.30 schliesst ... wir waren 4.34 pm an der Schranke. Aber dann hat uns das auf dem Rueckweg getroestet :-), die beiden waren nur ein paar Meter neben der Strasse (wir waren im sicheren Auto weit genug entfernt)





kleiner Stop am Tantalus Lookout


Fahrt durch Squamish




und wir hielten noch an den Shannon Falls: http://www.env.gov.bc.ca/bcparks/explore/parkpgs/shannon/

Eigentlich wollten wir dort morgens hin, aber um 11.00 waren saemtliche Parkplaetze (auch auf der anderen Seite des Highways) schon voll und aufgrund der Menschenmassen hatten wir da dankend verzichtet. Jetzt gegen 5.30 pm war es angenehm leer, somit eine gute Entscheidung :-). Die Wasserfaelle sind keine 10min zu Fuss vom Parkplatz entfernt und der Weg ist auch nicht anstrengend, wenn man nicht mehr so gut laufen kann.










auf dem Weg nach Hause kamen wir dann noch am Minenmuseum vorbei, welches wir mit Dominik zum 10. Geburtstag besucht haben: 


und gleich wieder zu Hause :-)

2 comments:

  1. Die Bären-Bilder sind doch eine echte Zugabe. Eure Touren erinnern mich sehr an unsere letzten Runden in BC... Da kommt doch ein bisschen Wehmut auf, oder?

    ReplyDelete
    Replies
    1. ohja, besonders in den bemoosten Waeldern und wenn ich die sich dick auftuermenden Wolken sehe ... leicht wird der Abschied nicht.

      Delete