4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/15/2016

Bowen Island

Am 31.Mai fuhren wir am Vormittag nach Horseshoe Bay zum Faehrterminal. Das Wetter war eher durchwachsen, aber in Horseshoe Bay hatten wir etwas Glueck und es kam ein wenig Sonne durch, als wir dort waren. Der erste Weg fuehrte uns zum Ticket-Schalter und wir kauften uns die Tickets fuer die Faehre nach Bowen Island. Wir entschieden uns, das Auto auf dem Festland zu lassen, da wir die Insel ein wenig zu Fuss erkunden wollten.

Quelle: maps.google 



am Anfang noch grauer Himmel




kleiner Abstecher in die Touristen Information














dann war es Zeit sich in den Warteraum zu begeben


und wir sahen fuer kurze Zeit dann auch blauen Himmel


endlich auf der Faehre :-). Wir gingen gleich nach oben und sassen waehrend der Fahrt draussen. Bloed war nur, dass die Tickets einbehalten wurden :-(








die Fahrt nach Bowen Island dauert nur knapp 20min








waehrend in Horseshoe Bay Passagier und Autos ueber verschieden Zugaenge die Fahre gleichzeitig boarden, verlaesst man in Bowen Island die Fahere vom gleichen Level, wobei die Fussgaenger als erstes gehen.




bye-bye bis in ein paar Stunden


die Moewen sehen hier ganz anders aus als in Horseshoe Bay




ein paar Informationen zu Bowen Island findet man hier



Wir sind als erstes an der Marina entlanggelaufen, wo man zu einem der vielen Eingaenge des Crippen Regional Parks kommt.




das erste Ziel war dieser kleine Aussichtsturm (unten drin ist ein kleiner Souvenirladen)




dann schlenderten wir den Boardwalk etwas entlang



Martina entschied sich, ein Basecap aufzusetzen :-)


Blick auf die Marina vom Strand aus







die oertliche Bibliothek


schoene Fussgaenger-Ueberwege


Touri-Info (leider ueber Mittag geschlossen gewesen)


und dann ging es durch einen anderen Eingang in den Crippen Regional Park, da wir zu einem See wollten. Nach rechts war ein kleiner Gedenkgarten angelegt.


auch hier sind die Wege sehr eben und breit, auch ideal fuer Radtouren.



kleiner Abschnitt auf die Bridal Veil Falls hier



auch hier der typische Regenwald mit seinem vielen Moos ueberall




angekommen am Killarney Lake, allerdings bei dunklem, grauen Himmel inzwischen *schade*




Mittagspause




und dann ging es auf einem anderen Weg wieder zurueck zum Hafen







vorbei an der oertlichen Mountie-Station (RCMP)




und zurueck aufs Festland



Bowen Island ist ein absolut schoener Tagesausflug. Empfehlenswert ist es, Fahrraeder mitzunehmen, dann schafft man laengere Wege und es gibt diverses zu sehen.

23.06.2016 Nachtrag:

Hier noch ein Artikel rund ums Essen auf Bowen Island

http://dailyhive.com/vancouver/bowen-island-bc-food-tour

No comments:

Post a Comment