4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/07/2016

Victoria bei Nacht

Sonntag gegen 19.30 kamen wir in Victoria an und sind dann erstmal noch in unserem Lieblings-Pizza-Laden Famoso was essen gegangen. Gegen 21.30 waren wir dann in unserem Zimmer und waren sprachlos aufgrund des Ausblicks. Wir hatten ein Zimmer mit abgetrenntem Schlafzimmer in der 16. Etage bekommen, was wir mit Bonuspunkten bezahlt haben. Und nun mal ein Eindruck vom Ausblick bei Nacht (wenn auch nur mit iphone)

Blick leicht nach rechts


geradeaus aufs Fairmont Empress


 

und leicht nach links: das lila-erleuchtete ist das Royal BC Museum und das weiss-erleuchtete ist das Parlaments-Gebaeude


Waehrend Martina und Dominik dann ins Bett gingen, sind Andreas und ich nochmal raus in die Nacht und durch die Stadt gebummelt. Es war herrlich warm und noch viele Leute (nach kanadischem Standard *grins* unterwegs)





obwohl es schon 23 Uhr war, gab es noch in vielen Pubs Live-Musik, wie herrlich ... *schmacht*





heiss begerht hier: Sachen aus dem 2. Weltkrieg aus Deutschland










vor dem Haus mit der Farbaenderung an der Fassade standen viele betrunkene und es war auch schon viel auf dem Buergersteig, was Leuten nochmal durch den kopf gegangen ist nach zuviel Alkoholgenuss ... recht eklig also an dieser Stelle, obwohl direkt an der Hauptstrasse


da oben war unser Zimmer


Blick vom Bett aus ... das erste Mal, dass ich irgendwo zum schlafen die Vorhaenge offen gelassen habe :-). Ich habe noch ewig rausgeschaut.


und morgens um 7.00 ein Blick ueber die Stadt im Hellen





No comments:

Post a Comment