4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



8/23/2017

Berlin

Wir hatten dann noch 3 Tage, die wir in Berlin verbrachten. Dabei haben wir uns hauptsaechlich noch mit Familie und Freunden getroffen und waren noch etwas shoppen. Donnerstag waren wir zum Fruehstueck mit Juergen und Marianne verabredet, Andreas Vater und seiner Lebensgefaehrtin. Wir haben uns zum Fruehstueck in unserem Lieblingsrestaurant im Prenzlauer Berg getroffen, wo wir immer fruehstuecken, wenn wir in Berlin sind. Das Fruehstueck ist guenstig, lecker und mehr als ausreichende Portionen mit dort selbstgebackenen Broetchen.

We had 3 days left which we spent in Berlin, mainly with meeting friends and family as well as shopping. Thursday we met with Juergen and Marianne, Andreas' dad and his spouse. We met for breakfast at our favorit spot in Prenzlauer Berg. The breakfast is low in price, very tasty and the portions are huge, they even serve in-house baked rolls.







Donnerstag Abend trafen wir uns dann mit lieben Freunden. 4 von uns haben zusammen studiert und nun sind dazu dann auch die Partner und Kinder ueber die Zeit dazugekommen. Wir Studies kennen uns nun mittlerweile 17 Jahre und die Treffen fehlen mir schon sehr. Wie immer haben wir vergessen ein Gruppenfoto zu machen, somit gabs nur ein paar Schnappschuesse zwischendurch.

Thursday night we met with some old friends of ours. 4 of us studied together and over time we all are married and have kids and all get along very well. We know each other now for 17 years and these meetings I miss a lot. Like always we forgot to take a good picture of all of us.




Wir bewegten uns in der Stadt mit den Oeffentlichen fort.

We used public transport.



Meine einzigen echten Stadtfotos :-). Alexanderplatz muss immer sein, ist fuer mich mit der wichtigste Ort der Stadt und mit vielen Erinnerungen verbunden.

My only city photos :-). Alexanderplatz is a must, it holds so many memories of mine and for me is one of the most important places of the city.





Ein altes Berliner Klohaus/ a historic rest room



Natuerlich darf ein Besuch der Spielzeugabteilung der Galeria Kaufhof am Alexanderplatz nicht fehlen.

Like always we had to visit the toy department of Galeria Kaufhaus (a large department store) at Alexanderplatz.








Auch Currywurst ist ein Muss. Sowohl die Wurst als auch die vertilgten Doener haben nie bis zum Foto gehalten :-).

Also Currywurst is a must. Unfortunately the sausage as well as all the Doener didn't last long enough to take a picture.



Freitag ging es wie ich schon berichtet habe ins KZ Sachsenhausen und Freitag Abend trafen wir uns mit Dennis und Mellie im Friedrichshain, leider musste Kristin aufgrund zuviel Sonne beim Betriebsausflug an dem Tag absagen. Wir setzten uns in das von uns sehr gemochte Cafe Hundertwasser und die Stunden verstrichen viel zu schnell. Um 0.30 haben wir dem Personal dann Ihren Feierabend gegoennt :-). Danke auch an Euch beiden fuers Treffen!!

Friday we visited he Sachsenhausen concentration camp (like I already mentioned in another posting) and Friday night we met with Dennis and Melli in Friedrichshain were we went to our beloved Cafe Hundertwasser and time flew by too fast. Around 12.30 am we left so the staff could close the cafe :-). Thank to both of you for meeting us!




Samstag waren wir dann nochmal shoppen, wobei natuerlich auch nochmal ein Eis her musste.

Saturday we had some time to spent for shopping and we got some ice cream. I chose a "Spaghetti-Icecream"


Abends trafen wir uns dann mit Steffen, den wir noch aus Kanada kennen, welcher aber inzwischen in Amsterdam arbeitet und lebt. Wir nutzten das fuer einen weiteren Besuch im Cafe Hundertwasser.

We also met with Steffen, a friend from canada who now works and lives in Amsterdam. Again we went to the Cafe Hundertwasser.

Und Sonntag Mittag war dann schon wieder Abflug. Dominik war bei Marion seit Freitag und sie brachte ihn dann direkt zum Flughafen. Martina kam dann gleich mit uns nach Colorado geflogen und machte noch 2 Wochen Urlaub bei uns, Marion folgte im August fuer einen Urlaub bei uns. Berlin weinte auch beim Abschied :-)

And on Sunday our trip was over, we had to fly back home to Colorado. Dominik was with Marion for the past two days and both came right to the airport. We also took Martina with us for a two week vacation in Colorado while Marion would visit us in August. Even Berlin cried when we left :-)




Neben allem moeglichen, was so mit nach Hause kam, habe ich meine Tassensammlung etwas erweitern koennen :-). Ich kaufe die immer an den Orten, die wir besucht haben. Leider fehlt mir die ganze US-Ostkueste, da ich damals noch nicht gesammelt habe als wir dort waren. Naja, muessen wir wohl nochmal hin :-).

Besides all other stuff which we brought back home I was able to extend my mug collection. I buy them at every place we visit and where they are available. Unfortunately I'm missing all the places of the US East Coast since I didn't collect these mugs back when we visited there years ago. Well, I have to plan another trip, don't I?

5 comments:

  1. Ach, bist Du auch so eine Starbucks-Tassen Jägerin und Sammlerin? Meine Freundin, die leider aus verschiedenen Gründen nicht reisen kann lässt sich immer wieder mal eine von anderen Urlaubern mitbringen. Sie hat inzwischen eine ganze Wand voll...

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, bin ich :-). Aber nur von Orten wo ich wirklich gewesen bin. Und nur die bunten Tassen, die anderen finde ich nicht wirklich schoen. Leider hab ich erst vor 2 Jahren angefangen mit sammeln, somit fehlt mir die USA-Ostkueste, aber das machen wir hoffentlich 2019 dann als Trip. Naechstes Jahr kommen hoffentlich Hawaii und Alaska dazu. Yukon und NWT haben ja keine :-(

      Delete
    2. achja, ich bin jetzt bei 49 Tassen :-)

      Delete
  2. Immer wieder schön zu sehen, wie sich "Auswanderer" bei Heimkehr, auf die Leckereien freuen. Leider kann man nicht alles verkosten, was einem da so geboten wird ;-) Currywurst ist immer ein "MUSS", selbst wir haben das schon zum Frühstück gegessen.
    Tolle Reise gewesen und Familie freut sich ja auch, euch ab und zu wieder zu sehen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. lach, scheint wirklich bei jedem gleich zu sein mit dem Essen. Ja, war nett Freunde etc wiederzusehen, immer viel zu kurz, aber laesst sich nicht aendern *seufz*. Andersrum gesehen, herkommen tut ja auch keiner, was auch schade ist.

      Delete