4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



10/09/2017

Burro Days in Fairplay, CO

Am 28.07. landetet Marion in Denver, eine liebe Familienfreundin aus Berlin. Sie blieb fuer 2 Wochen bei uns uns so unternahmen wir natuerlich auch wieder viel. 

Am 30.07. fuhren wir nach Fairplay, da wir dort das Outdoor-Museum "South Park City" anschauen wollten. Nunja, ich hatte ganz vergessen, dass sie Stadt mit Menschen ueberflutet sein wuerde, da an dem Tag die Butto Days stattfanden. Das ist ein grosses Eselsrennen in Erinnerung an die Gruendungszeit des Ortes. Somit kamen wir dann auch in den Genuss der ueblichen Parade, konnten an den vielen Staenden schlendern (und was kaufen) und uns am Ende auch noch den Magen vollschlagen bei Musik.


On July 28th, Marion arrived in Denver, she is a very good family friend back from Berlin. She stayed with us for 2 weeks.

On July 30th, we drove to Fairplay since we wanted to visit the "South Park City" museum. Well, I completely forgot that the Burro Days took place that weekend and so the town was completely crowded. Burro Days celebrate the town's heritage, and so we could watch the parade, enjoy all the different booths, and fill our bellies with some nice food.























Nach der Parade ging es dann ins Museum. Beim reingehen zum bezahlen war noch alles trocken, 5 Minuten spaeter standen wir in einem ueblen Hagelschauer. Andreas war so nett und holte unsere Regenjacken. Der Hagelschauer dauerte ungefaehr 20 Minuten, welche wir dann in einem der Haeuser verbrachten.

After the parade we entered the museum. While we paid the entrance fee a hail shower started. Andreas was so kind to run back to our car and got our rain jackets. The shower lasted around 20 mins which we spent inside the historic brewery.






Kapelle/chapel






in der Brauerei/ inside the brewery

















Gerichtsgebaeude/ court house











Alma Queen Mine





die ersten Teilnehmer des Rennens kommen dem Ziel naeher

first participants of the race are almost at the finish line










Homestead


Stage Coach Inn







Schmiede/ blacksmith




Schule/ school house


im Haus des Tischlers/ inside the carpenter' shop




beim Barbier/ barber








Ranger Station 






Zeitungsverlag/ newspaper




General Store


Freimaurer Halle/ masonic lodge



Tresor der Bank/ bank tresor


Drogerie/ drugstore












zum Schluss setzten wir uns in den Stadtpark, um bei Musik etwas zu essen

at last we sat down in the park and ejoyed some food while listening to live music







 Wir hatten alle einen netten Tag und ich kann Kleinstadtfeste nur waermstens empfehlen :-).

We all had a nice day and I really recommend attending small town events.

3 comments:

  1. Man macht mit deinen Fotos hier im Blog, eine richtige Zeitreise. Selbst die Parade schaute einwenig wie aus vergangenen Zeiten aus...... Gründerzeiten eben ;-) Habe ich die Esel übersehen.....oder gab es die nicht wirklich?

    Gemütliches Festchen..... abgesehen vom kurzem Schauer. Da hat der Besuch gleich besonderes geboten bekommen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. die Laeufer mit den Eseln sind immer wieder mal bei den Museumsdorf-Fotos zu sehen. Da waren sie kurz vor dem Ziel. Die Lauefer auf den Fotos sind 15 Meilen gelaufen inkl. rund 1000 m Hoehenunterschied (Start ist bei rund 3000m Hoehe, hoechste Stelle bei 4000m), und es gibt noch Laeufer, die rund 29 Meilen laufen. Der Esel muss ein bestimmtes Gewicht tragen usw.

      Keine Ahnung, wie gut Dein englisch ist, aber hier ist nochmal ein Link dazu:
      http://www.burrodays.com/pages/burro_race.htm

      Delete
  2. Glaubst du es..... ich war wohl echt blind!! Jetzt sehe ich die Fotos gleich unten am Ende und als ich mir letztens alles anschaute, da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. Englisch lesen besser als sprechen ;-)

    ReplyDelete