4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



12/20/2017

Bandelier National Monument, NM

Die Nacht verbrachten wir auf dem Redondo Campground, der lediglich $10 kostete und wirklich huebsch war. Auffallend waren die doch recht grossen Stellplaetze, unserer war zB wie ein "V" geformt, so dass man einen Trailer und Auto haette getrennt abstellen koennen. Der Morgen begruesste uns mit Sonne und es wurde schnell recht warm.

The night we've spent at Redondo campground which only was $10. The campground was really nice and offered a lot of rather large campsites. Ours was shaped like a "V" which would have made it easy to park a truck and a trailer separately. The morning began sunny and temperatures rose quickly.

maps.google.com





unterwegs haben wir wieder grosse Waldbrandgebiete gesehen

we noticed huge areas which have been affected by wildfires




Wir waren gegen 10.00 am Bandelier National Monument. Zuerst fuhren wir auf die campgrounds, um zu sehen, ob ein brauchbarer Platz frei war. Es war einiges frei, aber die Plaetze sagten uns nicht zu. Dann sahen wir einen Stellplatz der toll war, und wir hatten Glueck - die Camper waren gerade am abbauen. Ab um 11.00 konnte man am Automaten bezahlen und so warteten wir einfach die verbliebene halbe Stunde.

We arrived at Bandelier around 10 am, and the first thing was to scout the campgrounds for a nice site. We didn't like some of the empty sites but got lucky: the campers on a real nice site just started to break camp. Since we had to wait anyway until 11 am to pay for a site at the booth we just waited the remaining 1/2 hour.




Wir hatten waehrend der Wartezeit schon die Rucksaecke gepackt mit Snacks und Getraenken. Nach bezahlen der campsite ($12) nahmen wir dann den kostenlosen Shuttle zum Visitor Center (man kommt zwischen 9 und 15 Uhr nicht mit dem Auto dorthin).

While waiting we packed our bags with snacks and drinks. After paying the camping fee ($12) we took the shuttle to the visitor center since private cars aren't allowed between 9 am and 3 pm.


Wir folgten einfach dem Main Loop und schauten uns dabei die verschiedenen Ruinen an und konnten auch in einige der Hoehlen klettern. Es war uebrigens extrem warm. Die Ruinen stammen aus der Zeit zwischen 1150 bis 1600.

We simply followed the main loop and have been able to see the different ruins as well as to climb into some of the caves. It got really warm that day. The ruins are dated back between 1150 to 1600 AD.




Karte/map




Big Kiva



Tyuonyi

diese Ruine war mal 2 Geschosse hoch und hatte 400 Raeume

these structure once had two stories and about 400 rooms


 






 

 
Wir sind dann in die erste Hoehle geklettert, die zu dritt schon recht eng war.

We climbed into the first cave which was pretty tiny.


 

 

Eine weitere Hoehle in welche man klettern konnte, die war innen zumindest so gross, dass wir stehen konnten.

Another cave we were able to climb into, that one was tall enough inside so we could actually stand upright.


Talus House & Long House

 

Petroglyphs






Dann kann sich der Besucher entscheiden, entweder zum Visitor Center zurueck den Loop weitergehen oder nach rechts nochmal rund 0,5 Meilen bis zum Alcove House zu gehen. Wir wollten natuerlich noch zum Alcove House :-)

Here one has to make the decision either walking the loop back to the visitor center or turning to the right and walk another 0,5 miles to visit the Alcove House. Not a tough decision for us :-).







 

 

nach dort oben wollten wir, wenn man das Bild vergroessert sieht man die kleinen Menschlein wie sie auf den Leitern hochklettern :-)

that's where we wanted to go! If you enlarge the photos you can notice the small people climbing up the ladders :-)

Alcove House






Von hier ging es dann rund 45 m/ 140 ft auf Leitern nach oben, es wird extra nochmal drauf hingewiesen, dass es nichts ist fuer menschen mit Gesundheitsproblemen. Wir waren ja als Grundhoehe schon auf rund 1500m/ 5000ft, was vielen auch nicht bekommt.

From that point we had to climb 45m/ 140ft on ladders up to the Alcove house, a sign was warning again people with heath issues. Our "base" was alreayd at round 1500m/5000ft which is already tough if people aren't used to that elevation.








auch hier eine kleine Kiva, die aber aus sturkturellen Gruenden nicht mehr betreten werden darf

another small kiva, unfortunately closed due to structural issues






und wieder runter ... fuer mich immer der schlimmste Teil *lach*

and heading down again ... the worst part for me *lol*








Wir hatten dann in der Visitor Info noch gefragt, wo wir fuer den Abend Feuerholz kaufen koennten. Leider war auf dem Gelaende des Monuments nichts mehr kaeuflich erwerbbar, aber eine Rangerin hatte ihren letzten Tag der Saison und hat uns ihr restliches Feuerholz kostenlos ueberlassen. Sie hat dann noch schnell 2 Kartons gesucht, damit wir es mitnehmen konnten :-). Da sie kein Geld wollte, haben wir einfach Geld in die Spendenbox des Monuments gepackt und uns natuerlich nochmal herzlich bedankt. Im Shuttle wurden wir dann mehrmals auf unsere Fracht angesprochen *lach*.

Back at the Visitor Center we asked where we could puchase some firewood for the night. Unfortunately they had no more wood, but ohne female Ranger offered us her remaining wood since it was her last day of the season. She quickly searched for two boxes so we could carry it back to the campground. We thanked her deeply and donated some money to the monument's donation box because she didn't want to have any money for the wood. Inside the shuttle people were asking about our different kind of "souvenirs" :-).



Wir genossen dann noch die Sonne auf dem Stellplatz und nach dem Abendessen gab es noch ein Ranger-Programm zum Thema Planeten etc, welches wirklich interessant war.

We enjoyed the sun at our campsite and after dinner we attended a Ranger program about planets etc.





4 comments:

  1. Anonymous12/20/2017

    Ich hab' das glaub ich schon mal erwaehnt, das wir in Deutschland auch ein Wohnmobil hatten und sehr sehr viel durch Europa damit gefahren sind...... Wenn ich von Euren Trips lese, kommt die Sehnsucht danach noch ein bisschen staerker durch. Aber durch unser Business past das derzeit so gar nicht in unser Leben - zu schade!
    Ha, Leitern hoch gehen geht bei mir auch recht problemlos - runter.... not so much. Aber da ich mir viel zu gerne solche Dinge ansehe, wuerde mich das auch nicht abhalten.

    ReplyDelete
    Replies
    1. fuer uns war ja das mehr-Zeit-fuer-die-Familie-und-reisen der Grund fuer den Wegzug aus D. Dort waren wir 11 Jahre selbstaendig und das hat gereicht :-). Und das mit den Leitern ist wie Dir, hoch kein Problem, runter krieg ich Herzrasen.

      Delete
  2. Das schaut ja nach Abenteuer aus, wenn ich mir die Leitern ansehe. Ich würde mich auch überwinden, muss man ja ;-).

    Sehr schöne Aufnahmen ..... wie immer *lach*

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich find ja runter immer viel schlimmer als hoch *lach*

      Delete