4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


8/15/2018

Vancouver, BC (road trip days 6 & 7)

Am Montag haben wir in Ruhe mit Familie P. gefruehstueckt und dann war es auch schon Zeit fuer Andreas ins Buero zu fahren. Wir hatten das grosse Glueck, dass U. so lieb war und uns angeboten hat, die beiden Tage auf Pirate aufzupassen. Das passte vor allem deshalb gut, da sie auch einen Dobermann haben, dazu eine Dame. Und die beiden waren ein Herz und eine Seele.

On Monday we enjoyed a nice breakfast with the P. family, and then it was time for Andreas to drive to his office. We were lucky since U. offered to take care of Pirate for the two days. This was especially nice for Pirate because they own a female Doberman, and both liked each other very much.



Dominik und ich fuhren mit Andreas zusammen in die Stadt, wo er uns dann am Canada Place abgesetzt hat.

Dominik and I joined Andreas for the drive into Vancouver where he dropped us off at the Canada Place.







Wir sind dann mit dem Bus weitergefahren zum Capilano Suspension Bridge Park.

From there we took a bus to Capilano Suspension Bridge Park.


deutsch:

 english:


Gleich am Eingang sieht man diverse wunderschoen geschnitzte Totempole.

Right behind the entrance one can see a variety of beautifully carved totem poles.






Und dann ging es auf die 136m lange suspension bridge, in70m Hoehe.

We entered the 136 m/ 446 ft long suspension bridge at a height of 70 m/ 230 ft.



Von hier hat man auch einen Blick auf den Cliffwalk, welchen wir spaeter auch noch entlang laufen werden.

We got a nice view of the cliffwalk which we would do later, too.


Wir liefen dann entlang des Treetops Adventures, wo man ueber weitere 7 Haengebruecken laeuft, die sich auf einer Hoehe von rund 33 m befinden.

We took the Treetops Adventure path with another 7 suspension bridges at a height of 33 m/ 110 ft.








man kommt auch an kleineren Teichen vorbei

there are some smaller ponds, too











und zurueck ueber die grosse Haengebruecke

and back across the large suspension bridge


 



und natuerlich durfte der Cliffwalk nicht fehlen. Hier geht es ueber eine Metallbruecke entlang eines Felsenvorsprungs direkt ueber dem Capilano Fluss. Dabei ueberwindet man auch diverse Treppen, hat verschiedene Ausguckpunkte, und das alles ist mit gerade mal 16 Verankerungen an den Felsen montiert :-).

We also did the Cliffwalk. Here one follows a steel frame bridge along a cliff right above the Capilano River. It involves a lot of stairs, offers some nice balcony-style viewpoints, and all that is supported by only 16 anchor points into the cliff.









Anschliessend ging es fuer uns mit dem Bus zurueck nach Downtown.

We took a bus back to downtown.


Na wer moechte hier nicht Fensterputzer sein?

Who doesn't want to be a window cleaner here?



Wir liefen anschliessend noch etwas am Canada Place entlang, bevor wir Andreas im Buero trafen.

We walked a bit along the Canada Place before we joined Andreas at the office.





Das Buero ist inzwischen umgezogen seit unserem letzten Besuch und so bekamen wir eine kleine Tour. Ich war schon sehr gespannt, aber fand es wirklich schoen gestaltet. Es gab sogar einen Raum, in welchem man die Waende anmalen konnte zum Stressabbau.

Since our last visit at the office they had moved to another floor, so we got a tour through the new location. I was quite curious but have to admit I really liked the new office. Especially the room were one could color he walls to get rid of stress.





Am spaeten Nachmittag brachen wir dann auf, und die Wolken wurden immer dunkler. Dennoch entschieden wir uns noch zu einem schnellen Abstecher in den Stanley Park.

We left the office late afternoon, the clouds were even darker than earlier that day. Nonetheless, we decided for a quick detour through Stanley Park.





















Zurueck am Haus machten wir uns dann auf zum Abendessen. Pirate sah unser Auto und sprang gleich auf die Ladeflaeche *lol* (wo er natuerlich nicht mitfaehrt, sondern bei uns in der Kabine).

Back at the house we all got ready for dinner. When Pirate saw our pickup he jumped right away onto the truck bed (no, he does not stay there while driving - he is inside the passenger cabin)



Wir hatten einen schoenen Abend, Essen war auch gut und es ist mit einer meiner schoensten Momente der Reise - alle Kinder haben naemlich gleichzeitg nett geguckt *lach*.

We had a great night out. It also was one of my most memorable moments of the trips - since all kids smiled at the same time on a picture *lol*.

Am Dienstag haben wir wieder in Ruhe alle zusammen gefruehstueckt und Andreas hatte dann eine recht lange Telefonkonferenz, bevor es wieder ins Buero ging. Die Hunde hatten wieder Spass zusammen.

On Tuesday we all had breakfast together. Andreas had to attend a conference call before he went to the office again. Meanwhile the dogs entertained themselves.




Auf dem Weg Richtung Stadt kamen wir an dem Vorort vorbei, wo wir frueher wohnten.

On our way to the city we passed the little suburb were we lived before.


Waehrend Andreas und Dominik ins Buero nach Vancouver fuhren, hatten sie mich an einer neuen Shopping Mall abgesetzt, die noch im Bau war als wir hier wohnten. Eigentlich wollten Dominik und ich an dem Tag Grouse Mountain besuchen, aber das Wetter war grau und wolkig. So machte es keinen Sinn all das Geld auszugeben, ohne wirklichen Blick von dort oben runter auf die Stadt zu haben.

While Andreas and Dominik drove to the office in downtown Vancouver, they dropped me off at a new shopping mall which was still under construction when we lived here. Originally Dominik and I wanted to go to Grouse Mountain but the weather was cloudy, and so there was no real reason to spend all the money without having a view. 










Spaeter haben sie mich dann wieder an der Mall eingesammelt und dann ging es noch ans einkaufen, da wir den Kuehlschrank fuer die naechsten Tage auffuellen mussten. U. hatte dann bereits Abendessen vorbereitet und es wurde an dem Abend dann recht spaet fuer uns alle, leider war es auch schon der letzte.

Later that day Andreas and Dominik picked me up at the mall, and we went grocery shopping since we had to fill our fridge for the next few days of the road trip. When we arrived back at the house, U. already had prepared dinner. We sat together until very late that night and enjoyed each others company, unfortunately it already was the last one.

5 comments:

  1. Was für tolle Fotos, dass würde ich auch gerne mal sehen. Die ganzen Hängebrücken sind so toll, auch wenn ich viel Überwindung bräuchte 😂, ich würde es wagen.

    Deine Bilder sind der Hammer 👍

    ReplyDelete
    Replies
    1. wir wollten dort schon hin, als wir noch in Vancouver wohnten, aber irgendwie kam immer was dazwischen (meist das schlechte Wetter *lol*). Zu Weihnachten ist alles ganz toll angeleuchtet, somit hoffe ich, dass wir das irgendwann auch nochmal schaffen. Es war wirklich ganz toll gemacht, und ich kann es sehr empfehlen. In D gibts ja aehnliche "Baumwipfelpfade", weiss aber nicht ob die mit Haengebruecken sind.

      Delete
  2. Nie im Leben waer ich diesen Cliffwalk nicht gelaufen.... Naja, vermutlich schon, aber ich waere tausend tode gestorben :)

    ReplyDelete
  3. Ja, die schöne neue Bürowelt, alles so modern, so offen, so luftig und laut, wenn man dort arbeiten muss ;) Bin mal gespannt, ob der Trend sich irgendwann tot läuft. Aber schön anzusehen, sind so neue Büroräume dann schon.

    Den Cliffwalk hätte ich nicht bewältigt, das wäre mir zuviel Nervenkitzel gewesen.

    Es ist schon lustig anzusehen, die ganze Welt schwitzt und in Vancouver herrscht, ertragbares Wetter ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. rate mal, warum es so leer ist? Wer viel telefonieren muss, bevorzugt Homeoffice. Man sollte als Durchschnitt 2 Tage im Buero sein, ansonsten ist Homeoffice kein Problem. Und Grossraumbuero ist in Nordamerika ja nicht wirklich Trend, sondern ja schon seit Jahrzehnten einfach der Standard. Ich habs schon gehasst mit 2 Leuten einen Raum zu teilen, weil die andere eine sehr laute Stimme hatte *argh* und ich beim telefonieren oft nix verstanden hab an meinem Hoerer.

      Delete