4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


1/16/2019

Dinosaur National Monument, CO & UT (1)

Nun war es soweit, und wir konnten das Dinosaur National Monument erkunden. Obwohl Dinosaur im Namen vorkommt, macht die Fundstelle lediglich einen kleinen Bereich des riesigen Naturschutzgebietes aus, Landschaftlich ist es sehr sehenswert.


Now it was time to explore the Dinosaur National Monument. Although there is "Dinosaur" in the name, the actual area with dinosaur remains is rather tiny, but the landscape is still stunning in this monument.


Blick auf den Campground/ view of our campground




Wir verliessen den Utah-Teil (Fossil Bone Quarry) and fuhren nach Colorado.

We left the Utah-part (Fossil Bone Quarry), and drove to Colorado.





Eine Tafel gibt Auskunft ueber die Expedition von Dominguez & Escalante.

A board gives information about the expedition of Dominguez & Escalante.



Escalante Overlook


Canyon Overlook


Die Strasse fuehrt wieder nach Utah rein *lach*./ The road leads back into Utah :-).


Hier sehen wir, wo wir gleich lang fahren. Unser Ziel ist Echo Park mit dem Steamboat Rock, wo sowohl Yampa als auch Green River zusammenfliessen. Der Weg ist eine schmale Schotterstrasse mit 13 Meilen/ 21 km Laenge, empfohlene Fahrtdauer ist 1 Stunden.

Now we see the road which will lead us to Echo Park and Steamboat Rock, where the confluence is of Yampa and Green River. The road has a length of 13 miles/ 21 km, recommend time is about an hour.




Die Srasse war stellenweise sehr schmal und wir eben mit dem Dually+Camper unterwegs. Bei entgegenkommenden Fahrzeugen musten wir feststellen, je kleiner desto weniger schafften sie es an den Rand zu fahren, was uns in manch bloede Situation brachte.

The road got really narrow in some spots and we had the dually + truckcamper. When a car came from the other direction we noticed that the smaller the car the less likely the would move further to the edge of the road and just stay in the middle, which gave us some sweaty moments.




Nun kamen wir an die Ueberbleibsel der ehemaligen Chew Ranch, wo Siedler sich in Viehzucht betaetigt hatten aber dann doch gescheitert sind.

We passed the remains of the Chew Ranch where settlers tried to raise cattle but eventually failed in this harsh environment.









weiter ging die Fahrt/ driving again





An einer Stelle sahen wir auch wieder Petroglyphs

at one area one can see petroglyphs in the rocks







wir hielten am Whispering Cave, einer kleinen Hoehle im riesigen Felsen

we stopped at Whispering Cave, a tiny cave in a giant rock formation






nun sahen wir ihn: Steamboat Rock/ now we could see it: Steamboat Rock


Wir parkten den Camper und spazierten dann ein wenig herum. Hier unten gibt es auch einen Campground, welcher sehr schoen ist. Allerdings muss kurzfristig dann das Wetter geprueft werden, die Strasse hierunter ist voll tonhaltiger Erde und bei Regen somit nicht befahrbar.

We parked the camper and strolled around quite some time. There is also a very cute campground located here, but one has to carefully check the weather forecast. Since the road is made of a lot of clay soil the road isn't accessible  in rain.







Ich hab im Internet noch ein Foto gefunden, was aus einer hoeheren Perspektive aufgenommen wurde.

I found a photo from a higher view.

Image result for steamboat rock utah








Es war super heiss, aber Kind fand die Ecke trotzdem gut :-). Fur uns ging es dann in den Camper zum abkuehlen und zum essen. Das ist immer sehr praktisch, wenn man Kuehlschrank und auch Herd dabei hat :-).

It was quite hot but junior seemed to like the area. We walked back to the camper to cool down as well as to prepare our lunch. That's the fantastic thing about the camper: we always have the fridge and the stove with us :-).


Am spaeten Nachmittag machten wir uns auf den Rueckweg und genossen noch einmal die wunderschoenen Felsen.

In the late afternoon we started our drive back and really enjoyed the views of those beautiful rock formations.










Wieder oben angelangt, folgten wir der Harpers Corner Road mit seinen vielen Aussichtspunkten.

On top again, we followed the Harpers Corner Road which offers a lot of stunning overlooks over the area.


Island Park Overlook



Iron Springs Overlook

dort unten waren wir vorhin/ that's where we've been earlier


  

Echo Park Overlook


Als naechstes machten wir noch eine Wanderung entlang des Harpers Corner Trail.

Next we hiked the Harpers Corner Trail.




Immer wieder gab es einen Blick auf den Green River.

At several areas one got a nice view of the Green River below.








Fossilabdruecke im Gestein, vor Jahr Millionen war hier alles unter Wasser.

fossil prints in the rocks, millions of years ago everything here was under water








nochmal ein Blick auf die Echo Park Road/ again view of the Echo Park Road



boondockers





Bull Canyon Overlook




nun ging es wieder zum Campground/ back to the campground







4 comments:

  1. Was für eine supergeile Gegend, und es scheint gar nicht überlaufen zu sein, obwohl noch mitten in der Saison. Ganz großes Kino! Auch dank der spektakulären Bilder. Hast Dich mal wieder selbst übertroffen, liebe Yvonne.

    ReplyDelete
    Replies
    1. wir waren auch erstaunt, wie leer es war. Aber es ist eben auch Stunden weg von groesseren Staedten und gerade bei auslaendischen Touristen dann eben nicht so bekannt. Die Ecke war supertoll, und wir wollen auf jeden Fall nochmal hin.

      Delete
  2. Sieht sehr interessant aus, koennte mir auch gefallen!
    VG aus OC California

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich kann es sehr empfehlen :-)

      Delete