4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


3/11/2019

Januar dies & das/ January catch all

Der Januar blieb dann noch etwas spannend. Dominik hatte mal wieder Ehrung, wie immer einziger Junge mit Gold.

January stayed "exciting". Dominik again was the only boy with an Gold award at the Honor Assembly.



Wir hatten nun auch regelmaessig Schnee. Normalerweise schmeissen die Postboten die Pakete nur noch oben an der Strasse ab auch wenn kein Schnee ist. Viele haben sich schon beschwert, da die Pakete idR erst abends nach um 7 kommen, und dann eben einfach an der Strasse in den Schnee geschmissen werden von USPS. Dabei kam es schon zu diversen Diebstaehlen. Schoen ist es dann noch, wenn Adressen verwechselt werden, weil sie nicht genau gucken.

We got a lot of snow on a regular basis. USPS started to get lazy and drops parcels only at the road, even when there is no snow. Lots of people already complained since deliveries don't come before 7pm, the parcels get wet (FedEx and UPS drop parcels in front of the garage, and when there is rain/snow they wrap it in a plastic bag), and there is also a lot of theft caused by this. Also they misdeliver parcels since they don't check the address properly.



An einem dieser Schneetage kam dann der Postbote auf die glorreiche Idee das Paket an der Garage abzulegen und die Einfahrt mit seinem Zweiradantrieb rueckwaerts hochfahren zu wollen. Das endete dann neben unserer Einfahrt. Er kam da natuerlich nicht wieder alleine raus und beschaedigte diverse Baeumen. Er hatte auch nichts, wodran man ein Abschleppseil befestigen konnte, um ihn dort rauszuziehen (unser Nachbar kam mit seinem Traktor, musste dann aber unverrichteter Dinge wieder abziehen).

At one of those snow days the mail delivery guy decided to drop of  a shipment in front of our garage, and then backing up the driveway with his two wheel drive. That try ended in the ditch. He couldn't get the car out, and damaged a lot of our trees while trying. Our neighbor came over with his tractor but couldn't pull him out since he had nothing to attach the rope.


Nach rund 3 Stunden kam dann der Abschlepper (die Strassen waren voller Unfaelle und er somit sehr beschaeftigt), was den Postboten dann rund 400 Dollar kostete. Er hat ihn dann seitlich auf die Einfahrt ziehen koennen und hoch auf die Strasse, wo sich der Postbote fast umgehend wieder im Schnee festfuhr. Ohne Worte :-(

After roughly 3 hours a towing truck showed up, which was about $ 400 for the delivery guy. Roads were full of accidents, and the towing truck quite busy that day. He was able to tow the car back onto the driveway, and then he towed him up to the road. There the USPS driver got almost right away stuck in the snow again. Not really prepared for the conditions ...




Pirate liebt den Schnee/ Pirate loves snow






Frost auf dem Jeep/ frosty Jeep


Andreas war auf Dienstreise und Dominik hatte Probleme mit seiner Spange. Der obere Draht hatte sich verschoben und kratzte ihm von innen die Wange blutig. Alleine bekamen wir diesmal den Draht nicht raus, somit mussten wir zu einem Nottermin runter in die Stadt. So holte ich ihn mittags von der Schule ab.

Andreas was in California for business, and Dominik got problems with the wire in his mouth. The wire was shifted and caused some bloody mess inside the cheek. So I picked him up at school, and we ha to have an emergency visit at the orthodontist.


Unser Kieferorthopaede war an dem Tag aber nicht da, und so hat eine Helferin ihm den Draht entfernt. Wir sollten dann einen neuen Termin in der regulaeren Praxis ausmachen, um den Draht ersetzen zu lassen. Wir fuhren dann nach Hause und am spaeten Nachmittag ging Dominik dann mit dem Hund raus, und das Unglueck passierte. Vor der Garage rutschte er auf einem kleinen vereisten Fleck aus und sein kleiner Finger stand dann etwas seltsam ab. Somit hiess es dann eine Stunde runter in die Stadt fahren - zum zweiten Mal an diesem Tag -, um dort zur Urgent Care zu gehen. Unsere Hausarztpraxis hatte keine Termine frei, somit bleibt nur die Notaufnahme.

Dabei muss man hier extrem aufpassen: Wenn es noch nicht allzu spaet ist, sollte man mit kleineren Unfaellen immer in eine Urgent Care gehen, niemals in einen Emergency Room. Der Besuch eines Emergency Rooms kostet ein Vielfaches der Urgent Care! Wir hatten Glueck und waren dann gegen 18 Uhr in der Urgent Care, die bis um 20.00 offen hatte. Zuzahlung waren dann 140 Dollar, die ich auch sofort bezahlen musste.

Wir kamen nach rund 20min dran, und dann wurde Blutdruck gemessen, angeschaut, geroentgt, und letztendlich provisorisch eingegipst. Wir bekamen dann den Hinweis uns an einen Handchirurgen zu wenden, da der Finger an einer sehr unguenstigen Stelle gebrochen ist und sie es evtl chirurgisch richten muessen. :-(

Our orthodontist wasn't working that day, so a technician pulled the wire and told us to get an appointment to get a new wire asap. We drove home, and shortly before it was getting dark, Dominik went outside to walk Pirate. When he came back, he slipped on a tiny icy spot in front of the garage and his pinkie was then in a weird angle. So we had to drive down to town another time (an hour each direction). Our family doctor had no openings so we had to visit an Urgent Care Unit. Luckily it was only 6pm when we arrived down in the city, so we could avoid the Emergency Room (would have cost much more than a visit to the Urgent Care). I had to pay right away $ 140 for the visit. 

After waiting 20 mins, we were called into the exam room. They measured Dominik's blood pressure, examed the finger, took x-rays, and finally he got a temporary cast around the finger. They also told us to make an appointment at a hand surgeon since the fracture was right on the growth plate, and the doctor wasn't sure if they need to fix it with surgery.




Somit riefen wir dann am naechsten Morgen beim Handchirurgen an. Die Frau am Telefon war mal richtig doof, und bestand darauf, dass wir eine Ueberweisung vom Hausarzt brauchen. Wir erzaehlten Ihr dreimal, dass das mit unserer Versicherung nicht notwendig waere, da wir einen High deductible Plan haben (also hoher Selbstbehalt). Sie liess nicht mit sich reden. Gut, also wieder runter in die Stadt gefahren, und selbst die Aerztin meinte, dass es totaler Bloedsinn sei. Gut, die Ueberweisung wurde ausgestellt und ruebergemailt. Ich habe dann wieder beim Chirurgen angerufen, andere Dame am Telefon, die mir dann auch sagte, dass es eine falsche Auskunft war. Somit also 2 Stunden Fahrt, 1 Stunde beim Arzt, und dazu eine unnoetige Rechnung, die wir bezahlen muessen. Dafuer bekamen wir einen Termin gleich fuer den naechsten Morgen.

Das einzig gute war, dass Dominik noch unten in der Stadt Probleme mit dem zweiten Draht bekam (es hatte sich verhakt und Dominik konnte den Mund nicht mehr schliessen), wir spontan wieder zum Kieferorthopaeden fuhren und dieser auch da war. Er zog den zweiten Draht, setzte zwei neue ein und setzte nun auch Stopper ein, so dass sich der Draht nicht mehr bewegen konnte. Zum Trost gab es dann noch einen Besuch bei Barnes & Nobles, wo sich Dominik noch was aussuchte.

Next morning we called the hand surgeon, and one of the assistants told us we have to have a referral by our family doctor. We told her several times that she was wrong (because we have a high deductible plan, and our insurance wouldn't need the referral). She insisted, and so we gave up. Dominik and I drove down another time, and also the family doctor told us that it wasn't necessary. Well, she wrote the referral anyway and mailed it over right away to the hand surgeon. I called again to get an appointment, only to have another assistant on the phone which told me the referral wasn't necessary. Great, right? Two hours drive, one hour at the doctor's, and a bill we had to pay which wasn't necessary. At least we got an appointment for the next morning.

And then we got lucky: still in town, Dominik got problems with the second wire. That one moved ,too, got stuck somewhere and he couldn't close his mouth. So we again drove to the orthodontist. He was in the office, pulled the second wire and replaced both of them right away He also inserted two little stops so the wire couldn't move again. To comfort Dominik, we visited a Barnes & Noble where he picked some reads.


Nachts kam dann Andreas wieder zu Hause an und am Morgen ging es dann wieder runter in die Stadt, diesmal in die Chirurgische Praxis. Alles wurde nochmal geroentgt, dann wurde der Finger betaeubt und der Arzt war in der Lage ihn ohne OP zu richten. Dann gab es erstmal wieder einen Gips. Ich brauche nicht erwaehnen, wie erleichtert wir waren?

Andreas came home that night, and in the morning we drove - again - down to Denver. They took an x-ray of the finger, they numbed the finger and then the hand surgeon was able to push the finger back into its place without surgery. And Dominik got a cast. I don't have to emphasize how relieved we all have been?


Eine Woche spaeter mussten wir wieder hin, da wurde nochmal geroentgt, und Dominik bekam einen neuen Gips. Diesmal konnte er sich die Farbe aussuchen. Dieser musste nun 3 Wochen dran bleiben.

A week later we had another check up, and this time Dominik could choose the color of the cast. This one had to stay for another three weeks.


Das Baendchen sollte die Finger ruhig stellen beim roentgen.

That little tape made sure to immobilize the finger during x-rays.





Soviele Arztbesuche hatten wir bisher noch nie innerhalb eines Jahres :-), und es war nur der Januar bisher.

We never had that many doctor's appointments during one year :-), and it was still January.

8 comments:

  1. Das ist natuerlich der "Nachteil", wenn man ein wenig ausserhalb wohnt - aber Gott sei Dank sollten solche "Emergency" Tage ja nicht zu oft vorkommen.
    Wie ich das "hasse", wenn Dir jemand, trotz Deines besseren Wissens, erzaehlt, das du dies oder das haben musst, bevor Du einen Termin machen kannst....Arg!
    Gott sei Dank musste der Finger nicht doch noch operiert werden und mittlerweile ist er ja auch so gut wie neu :)
    Das mit den verschobenen Draehten bei der Zahnspange stell ich mir ja auch ein wenig "uncomfortable" vor....
    Hat der Post/Paketbote denn von seinem Unglueck gelernt? Vielleicht sollte Dein Mann eine Art Vogelhaeuschen fuer die Pakete bauen, so das sie wenigstens nicht aufweichen, wenn sie einfach in den Schnee geschmissen/gelegt werden?!

    ReplyDelete
    Replies
    1. eigentlich sind sie verpflichtet, die Pakete am Haus abzulegen, es sei denn man hat eine Einfahrt von 0.5 Meilen wie unser Nachbar :-). Unsere Einfahrt ist nur knappe 50m lang und UPS und FedEx schaffen es komischerweise immer, selbst wenn sie zu Fuss runterlaufen. Die Einfahrt ist auch immer geraeumt, insbesondere wenn wir wissen, dass ein Paket kommt. Ein ganz leidiges Thema, zumal die letzten Monate Pakete und auch Pos erst abends zwischen 7 und 10 ausgeliefert wurden. Und unten am Haus haben wir auch eine grosse Hundehuette, wo wir auch mehrmals meinten, bei Schnee/Regen koenne der USPS Fahrer da auch gern alles reinlegen, machen sie trotzdem nicht und es ist dennoch alles durchgeweicht. UPS udn FedEx packen Pakete dann wenigstens in Tueten ein, USPS allerdings nicht.

      Kind muss sonst GsD nur einmal im Monat runter fuer den Kieferorthopaeden, und bisher warend as GsD so ziemlich die einzigen Notfaelle und ich hoffe, das bleibt so. Wir waren auch froh, dass es keine OP werden musste, das waere schoen teuer geworden, so sind wir kostenmaessig noch mit einem blauen Auge weggekommen, da die insurance doch einen Teil uebernommen hat (zu unserer Verwunderung). Finger ist alles okay wieder.

      Delete
  2. Anonymous3/11/2019

    Hallo Yvonne,
    na euer Sohn hat aber auch ein Pech was seinen Finger
    betrifft. Mit den Paketen haben wir bei uns auch manchmal
    einige Probleme.Hoffe der Finger ist bald wieder O.K.
    Liebe Grüß4
    Gabi

    ReplyDelete
    Replies
    1. lach, ja, wenn was ist bei ihm dann immer das kompliziertere :-). Finger ist inzwischen wieder alles normal nach insgesamt 4 Wochen Gips und noch 2 Wochen ruhigstellen mit einem Band, GsD. Wenigstens ist er so um fast den gesamten Sportkurs in der Schule drumherum gekommen fuer das Quarter *lol*.

      Bei uns ist das Problem, dass die Post (USPS) keine Fahrer hier draussen findet, somit oft Springer eingesetzt werden und gute Leute auch schnell wieder kuendigen bei den Bedingungen :-(. Nicht wirklich zu aendern, leider.

      Delete
  3. Yvonne...nicht dass ich euch was Schlechtes wünsche, aber irgendwie ist es beruhigend dass bei euch auch nicht NUR HEILE WELT ist. Wenn man immer deine Landschaftsfotos sieht und deine Reiseberichte liest könnte man das ja meinen. Solange alles si glimpflich ausgeht ist das ja erträglich. Dominik scheint das ja nicht zu beei drucken...sein LAUF in der Schule geht ja problemlos weiter. Wir dachteb immer nur die Kölner Autofahrer wären bei Schnee handlungsunfähig.Yvonne ich liebe es euren Alltag zu verfolgen...weiter so...ohne Katastrofen������

    ReplyDelete
    Replies
    1. ach Wally, was meinste was hier nicht alles heile Welt ist *lol*. Allerdings ist so ein Blog halt gefiltert, und wir machen auch so allgemein viel mit uns alleine aus, andere koennen ja eh nie helfen. Also warum rumjammern, zumal es auch nichts aendert :-). Also keine Sorge, wir sind ganz normale Menschen, die sich auch mal streiten, anschreien, wo was schief laeuft und wir trotzdem zusammenhalten :-). Aber ich weiss schon, was Du meinst *knutsch*. Und ja, das mit dem Bruch haette deutlich schlimmer ausgehen koennen. Ich war schon froh, dass es nicht die ganze Hand/Arm/Beim war.

      Delete
  4. Gute Besserung! Das passiert halt mal.

    ReplyDelete
    Replies
    1. richtig :-), somit koennen wir Bruch nun auch abhaken nach mit der Kreissaege in den Daumen gesaegt. War diesmal somit sogar harmloser.

      Delete