4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


8/26/2019

Europe - 15: Stettin, PL/ Szczecin, PL

06/08/2019

Nach dem Fruehstueck war es soweit: unsere Zeit auf Usedom war beendet und wir brachen auf in Richtung Berlin. Wir entschieden uns durch Polen zu fahren und so mussten wir erst mit der Faehre auf das Festland uebersetzen. Es war eine recht lange Schlange, aber wir sind gleich mit der ersten weggekommen. Die Faehre ist kostenlos.

After breakfast our time on Usedom was over and we had to leave for Berlin. We decided to drive through Poland, and so we had to catch a ferry to the mainland. It was quite a line-up but we got on the first ferry (which has no fees).



bye bye


Kurz vor Stettin hielten wir an einem Supermarkt. Einerseits musste Martina ihren Kuehlschrank auffuellen, andererseits wollte ich mir schon mal etwas Fruechtetee holen fuer zu Hause. Die USA hat eine grottige Auswahl im Supermarkt, sowohl bei Tee als auch Wurst, Kaese und Joghurt :-(.

Shortly before Szczecin we stopped at a large supermarket. Martina had to fill her fridge, and I wanted to purchase a variety of fruity teas for home. The US only has a limited selection in teas, as well as cold cuts, cheese and yogurt :-(.


Wir parkten dann in Stettins Altstadt und vor dort spazierten wir einige durch die Stadt. Leider spielte das Wetter nicht wirklich mit, es war grau, kalt und vor allem sehr windig.

We found a parking spot in Stettin downtown and from there we walked several hours through the city. Unfortunately the weather was rather gray, cold and it was really windy.



Altes Rathaus/ Old City Hall




Heumarkt/ Hay Market


Stettiner Schloss


Ducal Castle










Herzogliche Reitbahn/ Ducal Riding Hall



 

Petrikirche/ Church of Sts Peter and Paul



Turm der Sieben Maentel/ Tower of Seven Coats




Blick auf die Oder inkl. Segelbootrennen

view of the river Oder incl. a sailboat race





Hakenterrasse/ Hook Terrace


 

 



Nationalmuseum/ National Museum


Regierungsgebaeude/ Government building





Der weisse Teil die Philharmonie in Stettin, der Backsteinbau ein Polizeigebaeude.

The white building is the philharmonic hall, the red brick building a police office.


Platz der Solidaritaet/ Solidarity Square



Koenigstor/ King's Gate



Kunstgalerie des Nationalmuseums/ art gallery of the National Museum


Grumbkow Palais/ Grumbkow Palace


Adler-Brunnen/ Eagle Fountain



Stettiner Kathedrale/ Szczecin Cathedral



 


Loitzhaus/ Loitz tenement house



Als wir wieder am Auto waren, schlief Dominik dann auch gleich ein.

As soon as we started driving, Dominik fell asleep.


Und dann waren wir auch schon in der Berliner Umgebung angekommen. Wir wollten unbedingt in Hohen Neuendorf in der Himmelspagode essen. Der Besitzer ist ein frueherer Kunde von uns, als wir in Berlin noch eine eigene Firma hatten. Das Essen war immer sehr gut, und so fuhren wir dort hin. Ein anderer Grund war auch, dass wir uns hier mit Dani treffen wollten, die in der Naehe war, um uns den Schluessel fuer ihre Berliner Wohnung zu geben, in welcher wir die Zeit in Berlin verbringen wuerden. Leider war es nur ein kurzes Treffen, da sie zu einer Jugendweihe mussten, aber deshalb nicht weniger herzlich :-).

As soon we were in the Berlin area. A must on our list was a dinner at the Himmelspagode in Hohen Neuendorf. The owner is a former client of ours back when we owned an IT company in Berlin. Food was always good, and also we wanted to meet here with Dani. She is a long time friend of ours, and every time we are in Berlin she is so kind to lend us her apartment in Berlin as a crash place. Unfortunately we only had a short time to meet since she had to attend a nearby party.


Nach dem Abendessen ahben wir Dominik und Martina bei Martina zu Hause abgesetzt. Dominik wollte 2 Naechte dort bleiben, auch um einen befreundetetn Nachbarsjungen dort zu treffen. Wir kamen dann am Abend in Berlin an und fielen auch recht schnell ins Bett.

After dinner we drove to Martina's place and also dropped Dominik there. He wanted to spend two nights with her, also to meet one of his friends. Andreas and I arrived late in Berlin, and went to bed right away.

3 comments:

  1. Was für eine hübsche Stadt, und so vergleichsweise leer, vor allem, wenn ich an die Menschenmassen in Amsterdam denke.

    Und wieder hast Du etwas Außergewöhnliches abgelichtet: Ein Walross der Illuminati. Was hat das denn wieder zu bedeuten?

    ReplyDelete
    Replies
    1. lach, Du hast aber auch immer Fragen. Ich hab auch hier wieder keine Ahnung, das war unter einer Bruecke an einem der Pfeiler. Leider wieder ohne jegliche Erklaerungen *seufz*, fand ich - wie auch bei der Osterinsel-Figur - selbst schade.

      Delete
    2. Genau wie Du habe ich eben auch ein Auge für das Außergewöhnliche und meist will ich dann auch wissen, was es bedeutet ;-)

      Delete