4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


11/21/2019

Labor Day Trip - 3: Black Canyon of the Gunnison NP

Am Samstag machten wir einen Ausflug zum Black Canyon of the Gunnison National Park. Was ich an Colorado so liebe, dass nur wenige Orte wirklich mit Menschen ueberfuellt sind. Der einzige National Park, den wir eigentlich immer meiden, ist der Rocky Mountain National Park. Der ist zu nah an Denver und selbst morgens um 7 hat man im Sommer schon eine lange Autoschlange am Eingang und bekommt keinerlei Parkplaetze mehr. Black Canyon ist dagegen verglichen quasi verlassen, selbst an einem Wochenende :-).

On Saturday we took a day trip to the Black Canyon of the Gunnison NP. What I really appreciate about Colorado is the "emptiness", not many places are overcrowded.  The only NP we avoid is Rocky Mountain NP since in summer even at 7 am there are long line ups in front of the  etnrance gate, and one can't get any parking spot inside the park. Black Canyon of the Gunnison seemed kind of abandoned even on the weekend compared to that :-).

 






 

Die Fahrt dauerte lediglich ein wenig laenger als eine Stunde. Wir besuchten die Suedseite, da die Norseite noch eine ganze Ecke mehr Fahrtzeit bedeutet haette und somit fuer nur einen Tag nicht machbar war. Das bleibt somit auf der Liste. Die Suedseite hatten wir schon einmal besucht, aber man entdeckt sowieso jedes Mal neue Sachen :-).

It only took a little over one hour to get there. We visited the South Rim since the North Rim would have taken a lot more time to get there - which would make no sense for just one day. e already visited the South Rim 2 years ago, but one always discovers new things anyway.


Der Park zeichnet sich durch seine tiefen, schmalen Schluchten aus.


The park is famous for it's deep and narrow canyons.



Wir folgten einfach dem Strassenverlauf und hielten an den Aussichtspunkten. Natuerlich gibts auch hier viele tolle Wanderwege, aber Hunde sind auf denen verboten.

We simply followed the road and stopped at all the overlooks. There are many beautiful hiking trails to discover but dogs are prohibited.

Karte/ map


Tomichi Point



Gunnison Point

















 

 


Pulpit Rock Overlook
 

  

 
 


Cross Fissures
 



 
 

 

Rock Point
 





 







Painted Wall
 

 

 
   


 



Chasm View
   





Cedar Point
 

   



Sunset view




 

 

wir hatten gute Sicht an dem Tag, beide Mesas waren erkennbar

we had a good visibility that day, we could clearly see both Mesa


Warner Point Trail










 

 









und nochmal ein Stop am Gunnison Point, hier ist auch die Besucherinfo

again we stopped at Gunnison Point, here also one finds the Visitor Information






 
 


und auch noch einmal Tomichi Point, das Licht war nun besser als am Vormittag

again Tomichi Point, light was better than in the morning





Im leichten Abendlicht ging es dann zurueck zum Campground. Unterwegs hatten wir noch Abendessen bei Taco John's, unserem liebsten Mexikanischen Fastfood-Restaurant, und danach gab es noch Eis - auch Pirat bekam etwas davon ab, da es so warm war.

In the beginning evening we headed back to the campground. We made a stop at our favorite fast food chain for Mexican food, Taco John's, ant later had ice cream - Pirate got his share, too since it was still really warm.



 


33C/ 92F

 
 



den Rest des Abends verbrachten wir dann wieder am Lagerfeuer

the remaining evening we spent at the campfire

 

2 comments:

  1. Spektakuläre Felsformationen, und gut in Szene gesetzt. Irgendwann muss ich doch mal CO besuchen...

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich bin ja da voellig biased, aber Colorado hat soooooviele unglaublich tolle Ecken, und die meisten davon sind auch recht menschenleer :-). Ich hab immer noch eine endlos lange Liste mit Zielen hier zum besuchen.

      Delete