4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


12/13/2019

Boreas Pass, CO

Dieses Jahr war es wie verhext mit Aufluegen fuer die Herbstfarben. Andreas hatte einen wirklich anstrengenden Kunden unter der Woche, und an den Wochenenden arbeiteten wir am Gelaender am Deck (gibt auch bald einen Beitrag dazu). Langsam wurde es knapp, aber einen Tag schafften wir es dann doch noch zum Boreas Pass zu fahren. Hier waren wir bereits im letzten Jahr einmal, aber nicht die gesamte Strecke.

This fall was kind of jinxed, every time we wanted to see the fall colors something came up. Andreas had a very demanding client during the week, and on weekends we had to work on our deck railing (there will be a blog post soon). It was kind of tight, but we managed to find a time slot to eventually do the trip to Boreas Pass. We did the same trip last fall but not the entire scenic drive.























wir hielten an der "Robert's Cabin"

short stop at "Robert's Cabin"





Bis zum Pass hoch hatten wir wirklich Glueck, kaum Autos. So konnten wir immer wieder anhalten und in Ruhe die Aussichten geniessen.

We were quite lucky, almost no cars until we reached the Pass. We were able to stop when we wanted to enjoy the scenery.






Die Baeume waren schon am Hoehepunkt bzw sogar leicht drueber bei der Faerbung.

The trees were at their peak and some already past with colors.








































 










Angekommen am Boreas Pass auf einer Hoehe von 11,482 ft/ 3,499 m. Die Schotterstrasse die wir fahren, war frueher eine Bahnstrecke und hier am Pass gab es einige Gebaeude. Das groesste davon war die Unterkunft der Bahnarbeiter, das sogenannte "Section House" (erbaut 1881) Im Winter kann man es heute als primitive Unterkunft nutzen, wenn man hier mit Schneeschuhen/Ski unterwegs ist.

We arrived at the Pass wirh an elevation of11,482 ft/ 3,499 m. The gravel road which leads to this point was the former route of the railroad. The pass still houses some of the buildings. The largest is called the "Section House" (Built in 1881) which was formerly used to house railroad workers. Today in winter the houses can be rented for the night when being here with ski or snow shoes.



Auch findet man hier noch einen alten historischen Gueterwagen. 1910 in Denver gebaut und auch waehrend des Zweiten Weltkrieges genutzt, endete er spaeter weit im Norden und wurde in Alaska und em Yukon genutzt. 1987 wurde er nach Colorado zurueckgekauft.

Also one can find an old freight wagon. Built in 1910 in Denver it served here as well as later during WW II. After the war the car went up north to be used in Alaska and Yukon. Colorado purchased the car in 1987 and brought it "home".


















weiter ging die Fahrt, hier waren wir bisher noch nicht

we continued the drive on the - to us - unknown part





ein historischer Wassertank fuer die Dampfloks

a historic water tank for the steam engines












und nur kurze Zeit spaeter waren wir schon bei Breckenridge. Dieser Teil der Strasse war wirklich super voll, da es von dort eben nur ein Katzensprung ist. Dabei war die andere Seite sooooviel schoener.

der See heist "Goose Pasture Tam" (Gaense Weide)

the lake's name is "Goose Pasture"


Blick auf die Skipisten von Breckenridge

ski slopes of Breckenridge


Breckenridge



Der See nun von unten betrachtet, oben am Berg sieht man die Strasse wo wir herkamen.

The lake from the shore, along the mountain one can see the road where we came from.



vorbei am Hoosier Pass mit einer Hoehe von 11,542 ft/ 3,518 m

we crossed Hoosier Pass with an elevation of 11,542 ft/ 3,518 m














Wir haben dann noch Junior von der Schule abgeholt, da wir 5min vor Schulschluss dort vorbei kamen. Ich mag immer den Anblick der Schulbusse. Sie fahren immer in der gleichen Reihenfolge auf den Hof, und dann stehen 9 Busse hintereinander im Halbkreis. Sie stehen so dicht, dass kein Schueler dazwischen durchlaufen kann, so koennen keine Unfaelle passieren.

We picked up junior from school since we were there about 5 mins before the end of the day. i really love the sight of the buses.



die beiden Busformen, der erste ist der Bus vom Kind und er freut sich, dass er einen mit Nase hat :-)

the two forms of buses. the first one is junior's bus, and he is happy to have one with a nose.



auch bei uns in der Strasse sieht man den Herbst

also our road shows the signs of fall


Rehe am Abend/ deer in the evening


Am naechsten Morgen hatten wir seltenen Nebel, der sich innerhalb von 10 min komplett aufloeste.

Next morning we had some rare fog which was gone within 10 mins.



3 comments:

  1. Hach, diese Farben erinnern mich immer wieder an unsere Zeit in Calgary. Solch eine Runde haben wir immer in Kananaskis County gedreht... sehr schön.

    ReplyDelete
  2. Hier gibt es nur die mit Nase, und ich glaube in Québec gibt es auch nur einen Hersteller dafür ;)

    Meine Tochter hat gerade heute gesagt, sie könnte nicht verstehen, warum die Europäer die Busse so toll finden. Sie findet es sind die unsichersten Gefährte überhaupt, und so gar nicht romantisch....ich bin auch immer froh, wenn sie für längere Strecken in einem "richtigen" Bus sitzen.....

    ReplyDelete
    Replies
    1. Kind liebt den, und auch Schulausfluege werden mit denen gemacht, denn um andere zu mieten, waere gar kein Geld vorhanden. Aber ich mag den Anblick auch, wenn sie wie an der Perlenkette hintereinander den Highway langfahren, da wird mir ganz warm ums Herz :-).

      Delete