4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


1/13/2020

Colorado Springs: Garden of the Gods, CO

Am 27.11., am Tag vor Thanksgiving, hatten wir eine Fahrt nach Victor geplant. Ich hatte bei Gertrud, der Besitzerin der Baeckerei dort, verschiedene Sorten Weihnachtsplaetzchen bestellt. Kuchen mag jetzt zwar klappen, aber an Kekse hab ich mich bisher dennoch nicht rangewagt und irgendwie ist auch nie richtig Zeit zum rumprobieren dafuer gewesen. Bei unserer Planung hat uns dann aber der Schnee, den es am Vortag gab, etwas ueberrascht, und so gab es eine spontane Routenaenderung. Anstatt den kurzen Weg zu fahren, sind wir nun doch den Highway gefahren (war sicherer) und haben dafuer am verschneiten "Garden of the Gods" in Colorado Springs angehalten. Wir machen jedes Jahr einen Besuch dort, und dieses Jahr war bisher noch keiner erfolgt und somit passte es ganz gut. Der "Garden of the Gods" hat zu jeder Jahreszeit seinen Charme.


For 11/27, the day before Thanksgiving, we had planned a trip to Victor. I had pre-ordered a variety of German Christmas cookies since I haven't had the time to try baking those even as I am now able to bake some cake at our altitude. When we planned the trip, we didn't really now about the amount of snow we would get the day before, so we changed our regular "backcountry" route to taking the (safer) highway. That's when we decided to make a visit at the "Garden of Gods" which was coated in fresh snow. We make a visit there every year, and since in 2019 we hadn't had made one so far it fit us very well. "Garden of the Gods" has its beauty at every season.


Ausfahrt aus unserer Siedlung/ exit from our subdivision


der "naechstgelegene" Supermarkt knapp 30 km von zu Hause entfernt 

the closest supermarket, about 20 miles (30 kms) away from our house



angekommen/ arrived






wir sind dann die asphaltierten Wege entlangspaziert, da diese geschoben waren

we strolled along the paved walks since those were cleared of snow









der kam ueberraschend/ he was suddenly there













es war wirklich kalt/ it really was cold





die "kuessenden Kamele"/ the "kissing camels"









 





























wir waren gegen 10.30 Uhr da und es war noch angenehm leer, als wir gegen 11.30 wieder abfuhren kamen die ganzen Menschenmassen

when we arrived at 10.30 am, the park was pleasantly empty but when leaving at about 11.30 the crowds arrived





nochmal die "kuessenden Kamele"

again the "kissing camels"










Leider liess der Blick vom Aussichtspunkt keinen wirklichen Ausblick zu, die Schneewolken hingen ueber den Bergen.

Unfortunately the viewpoint didn't really offer a view since the snow clouds were hiding the mountain peaks.




wir wollten dann den kuerzeren Weg aus dem Park nehmen, mussten dann aber mitten auf der engen Strasse wenden, sie faellt recht steil ab und war komplett vereist

we planned on taking the short route out of the park but had to make a u-turn right on that narrow, steep road since it was completely icy





auf dem Weg nach Victor/ en route to Victor



immer wieder Schneefall/ it snowed on and off







Wir waren dann wieder in der Gold Camp Bakery, natuerlich nicht ohne Schwarzwaelder Kirsch (und Bienenstich und deutschem Kaesekuchen).

We had "lunch" at the Gold Camp Bakery, for sure we had to have Blackforest Cake (and Bee Sting, and German Cheesecake)



Wir nahmen eine halbe Schwarzwaelder Kirschtorte mit nach Hause sowie ganz viele Kekse.

We took home a lot of Blackforest Cake as well as a lot of cookies.


und dann ging es wieder nach Hause, 2,5 h Fahrt entfernt

and on our way home, a 2.5 hours drive





Aber nicht ohne einen Zwischenstop in Colorado Springs um uns mit Kerstin zu treffen :-). Es gab eine Menge zu erzaehlen. Vor allem da Kerstin und die Besitzerin der Baeckerei, Gertrud, gerade Omas geworden sind. Kerstins Tochter ist naemlich mit Gertruds Sohn verheiratet.

But not without a stop in Colorado Springs to meet with Kerstin :-). We had a lot to chat about, especially since Kerstin and gertrud, the owner of the German bakery in Victor, just became grandmas. Kerstin's daughter is married to Gertrud's son.


Es war wie immer ein schoener Ausflug, auch mit ueberwiegend grauem Wetter, was naemlich eher selten hier ist.

It was a great day even though it was mainly grey-ish outside which is pretty rare up here.

4 comments:

  1. 2,5h zum leckeren Bäcker ist immer noch kürzer, als es selbst backen zu müssen plus tolle Landschaft.

    Ich habe übrigens 2,5 Minuten zum nächsten Bäcker.

    ReplyDelete
    Replies
    1. lach, ja, mach mich neidisch :-), besonders Sonntags mit frischen Broetchen *schmuchz*

      Aber stimmt, das ist das Gute hier, bisher war noch selten eine Strecke langweilig (das ist dann eher in der Praerie), egal wo wir hinfuhren :-).

      Delete
  2. Mmmh, die Kekse und Kuchen sehen jetzt gerade sehr verlockend aus!

    ReplyDelete
    Replies
    1. die schmecken auch wirklich gut, und somit ist es die Fahrt auch wirklich wert :-)

      Delete