4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


8/24/2020

Roadtrip - 25: Kootenai Falls, MT

06/25/2020 (Tag 36/ day 36)

Am 25.06. ging die Fahrt weiter nach Montana. Das Wetter was bilderbuchmaessig, und wir hielten als erstes in Sandpoint. Der Strand war traumhaft, menschenleer allerdings keine Hunde erlaubt. Das war dann schon etwas enttaeuschend (wir hatten eine muendliche Emfehlung bekommen, und haben das somit leider vorher nicht mehr geprueft). Nun gut, Dominik blieb mit Pirate auf dem Parkplatz, waehrend Andreas und ich einmal entlang des Trandes gelaufen sind.

On 06/25 we continued our drive to Montana. The weather was gorgeous, and so we stopped at the city beach in Sandpoint. The beach was super nice, and completely empty - unfortunately, dogs weren't allowed which was quite a bummer. We got the tip from another person, so we didn't check before arriving, our fault. Dominik volunteered to stay with Pirate at the parking lot while Andreas and I strolled along the beach to get some photos.













die Feuerwehr war auch auf dem Wasser/ fire patrol on the lake



auf dem Parkplatz weitere Fahrzeuge/ some more vehicles on the parking lot




kleine Pipipause fuer Pirate mit Aussicht auf einen Damm

quick potty break for Pirate with view of a dam


Gegen Mittag erreichten wir dann den kleinen Ort "Bonners Ferry". Der Ort wurde wichtig waehrend der Zeit der Goldfunde als der Haendler Edwin Bonner in 1864 eine Faehre ueber den Kootenai Fluss in Betrieb nahm.

Around noon, we arrived in the small town of Bonners Ferry. The town was founded because of the gold rush as a merchant named Edwin Bonner established a ferry across the Kootenai River in 1864.




Der Ort war wirklich als 'tot" zu beschreiben, wir sahen keine Menschen, als wir einmal durch die Strassen schlenderten - was nicht lange dauerte :-).

That town was so empty, we didn't see a soul while walking along the streets - which didn't take long overall.






Kootenai River

Der Fluss hat eine Gesamtlaenge von 780 km und fuehrt durch Idaho, Montana (beide USA) und British Columbia (Kanada, hier aber in der Schreibweise Kootenay). Benannt ist er nach dem hier ansaessigen Stamm der Kootenai. 

The river has a total length of 780km/ 480 miles and runs through Idaho and Montana (USA) as well as British Columbia (Canada, but there it is "Kootenay"). It is named after the people of the Kootenai which were living in the area.








der Sheriff ist nobel unterwegs/ quite the ride for the Sheriff



evtl. Dominiks Auto nach der ersten Fahrstunde :-)

that could be Dominik's car after his first driving lesson :-)







ein Traeumchen/ a dream


weiter durch Idaho/ continuing through Idaho



angekommen in Montana, nun wurden die Uhren wieder eine Stunde zurueckgestellt

arrived in Montana, adjusting our clocks back to Mountain time






das Besichtigungsziel des Tages waren die Kootenai Falls

the main sightseeing destination of the day: Kootenai Falls




Hunde sind nicht verboten, allerdings standen wir dann doch vor einem Hindernis ...

dogs are allowed but we had to return Pirate to the camper anyway ...



Hinter dieser Bruecke geht es diverse Etagen auf Metallstufen herunter und die wollte Pirate nicht laufen (ich fand die recht  scharfkantig, da sie eben auch Rutschgefahr minimieren sollen). Pirate da hoch- und runterzutragen war nicht wirklich erstrebenswert, somit kam er in den Camper mit angestelltem Ventilator und offenen Fenstern samt gut gefuelltem Trinknapf. Dann ging es weiter.

Behind this bridge one had to climb down several flights of stairs, and Pirate simply refused. The stairs were made of metal with some sharp edges to prevent slipping, and it wasn't appealing to any of use to carry him down and up again on our arms. So we returned Pirate to the camper, turned on the fan, opened the windows and supplied a big bowl of cold water. And we continued the walk.



Wir starteten an den Wasserfaellen./ We started with the waterfalls.








Die Faelle haben eine Gesamthoehe von 17m und die durchschnittliche Weite ist rund 258m.

The falls have a height of 56ft/ 17m and an avaerage width of 846 ft/ 258m.









Dann wanderten wir hinueber zur Haengebruecke.

Next we hiked over to the swinging bridge.











unter der Bruecke verliefen Bahngleise

beneath the bridge there were train tracks





Kind und Hund verbringen gemeinsam Qualitaetszeit ...

junior and dog spend some quality time with each other ...


Beine vertreten mit Aussicht/ stretching the legs with a lovely view


Entlang der Highways von Montana tauchen immer wieder weisse Kreuze auf. Sie geben Auskunft ueber Unfaelle und wieviel Personen dabei gestorben sind. An manchen Abschnitten war es erschreckend, wieviele Unfaelle es auf nur wenigen Metern Strecke gab. Dieses Projekt wurde vor vielen Jahrzehnten durch die American Legion gestartet.

Along Montana's highways one will notice the white crosses. Those are fatality markers and state that there was an accident and how many people died. We were so stunned about how many fatalities could be counted on really short stretches sometimes :-(. This project was established many decades ago by the American Legion.





Am Abend kamen wir am Moose Creek RV Park in Hungry Horse an und wir waren tatsaechlich ueberrascht von dem Campingplatz. Obwohl direkt am Highway, nahmen die Baeume viel Larm weg, die Stellplaetze waren auch sehr schoen und absolut nette Angestellte/Besitzer. Wir hatten den Stellplatz ein paar Tage vorher gebucht, da es aufgrund der Lage nahe des Glacier Nationalparks hier wirklich schwer ist, etwas zu bekommen ... und so war es selbst trotz COVID.

Als wir ankamen durften wir sogar noch einmal den Stellplatz tauschen (mussten $3 pro Nacht zuzahlen, da andere Ecke), aber nun waren wir etwas naeher am eingezaeunten Hundeauslauf und vor uns war nur freie Wiese.

In the early evening we arrived at Moose Creek RV Park in Hungry Horse, and we were pleasently surprised. The campground was right off the highway but the trees really cut away the noise, and staff and owners were absolutely friendly. we had booked that site in advance since due to the location so close to Glacier National park it is tough to find a spot on short notice ... even now during COVID.

We were also able to change the site with paying some extra, but now we were placed closer to the fenced in dog run and in front of us was just a big space of grass.


No comments:

Post a Comment