4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


8/28/2020

Roadtrip - 27: Whitefish, MT & Lake Mary Ronan SP, MT

 06/27/2020 - 06/29/2020 (Tag 38-40/ days 38 - 40)

Wir beschlossen, den 2. Tag im Glacier NP sausen zu lassen, der Vortag hat zu sehr genervt mit Parkplatzsuche und wir wollten auch nicht wieder so frueh aufstehen. Dazu war ab Mittag Regen angesagt, und bei Schlamm durch die Waelder zu marschieren ist offen gesagt auch nicht unsere Welt :-).

Als spontaner Ersatz kam uns das nahegelegene Whitefish gut gelegen, wo wir zum Lion Mountain Trail fuhren. Auch hier war der Parkplatz voll, aber die Menschen verteilten sich gut auf dem Trail. So bekam Pirate im Gegensatz zum Vortag auch eine nette Portion Auslauf.

We decided not to spend a second day in the Glacier NP. We didn't like how crowded the parking lots have been, and we didn't want to get up early again. Another decision maker was the weather forecast which pointed out rain starting around noon.

We found a nice hiking trail in nearby Whitefish, the Lion Mountain Trail. The parking lot was almost full when we arrived but people were spread out nicely on the trail. Also Pirate enjoyed this far more than being locked in the camper again.





es waren unheimlich viele verschiedene Blumen entlang des Weges zu sehen

there have been a lot of different flowers along the trail
















Diese Bank steht am Trailende und man hat von hier einen schoenen Blick auf den Skyles Lake.

This bench marks the end of the trail, and one has a perfect view of Skyles Lake.




waehrend wir zum Auto zurueckliefen, brauten sich immer mehr Wolken zusammen

while we walked back to the car, more and more clouds were forming in the sky


ein Pavillon/ a pavilion



Wir waren kaum am Auto angelangt, begann es auch schon zu regnen. Somit fiel die Besichtigung der Innenstadt von Whitefish buchstaeblich "ins Wasser" und wir fuhren dann lediglich noch einige Einkaeufe machen, da es am naechsten Tag weitergehen wuerde auf unserer Reise. Am spaeten Nachmittag kam dann wieder etwas die Sonne raus.

It started raining right when we arrived at the car. So we skipped the anticipated sightseeing of downtown Whitefish, and instead we did a grocery run since we would leave the area the next morning. In the late afternoon, some sun showed up again.


in Hungry Horse wiesen die Schilder schon drauf hin, dass man frueh im Glacier NP sein soll, Menschenmassen und Schliessungen zu erwarten sind

in Hungry Horse signs were notifying visitors to show up ealry at Glacier NP, to expect crowds and closures


Am Sonntag war dann unser letzter Morgen in Hungry Horse und das einzige Mal waehrend der Reise, an dem wir nicht selbst Fruehstueck machten. Der Campingplatz bot die Option an, sich per SMS pancakes zu bestellen und das haben wir auch genutzt. Dann raeumten wir alles zusammen und machten uns auf den Weg. Wir hatten eigentlich auf einen Platz auf einem der Campingplaetze am Flathead Lake gehofft, aber leider war schon alles gegen Mittag voll egal wo wir hielten. Somit blieb als einzige Option noch der Lake Mary Ronan State Park.

On Sunday was our last morning in Hungry Horse, and the only time during our entire trip that we didn't prepare the breakfast ourselves. The campground offered pancakes which could be ordered via short message, and we took the opportunity. Later we broke camp and started our drive. We hoped to find a spot at one of the campgrounds along the shore of the Flathead Lake, but all of them were full around noon already. So our only option was Lake Mary Ronan SP.





Somit blieb als einzige Option noch der Lake Mary Ronan State Park. Wir sahen unterwegs wen wir mal kurz Internetempfang hatten, dass noch 2 Stellplaetze mit Strom verfuegbar sein sollten. Als wir ankamen, war aber nur noch ein Stellplatz und ohne Strom verfuegbar. Da Problem war, dass es am spaeten Nachmittag zu regnen beginnen sollte, und der Regen auch die naechsten 2 Naechte anhalten sollte. Somit wollten wir unbedingt Stromanschluss haben, da wir die Zeit ja im Camper verbringen wuerden und es die Nutzung der Laptops erleichtern wuerde (Internetsignal war allerdings nicht verfuegbar). Somit zahlten wir den Stellplatz ohne Strom fuer eine Nacht und wollten dann doch am naechsten Tag aufbrechen und weiter suedlich was anderes suchen. 

Wir hatten grad alles aufgebaut, als der Host noch einmal vorbeikam und uns fragte, ob wir auf den abgeschlossenen Gruppenstellplatz wechseln wollen. Er hat den Anruf einer verzweifelten Dame bekommen, die mit Pferdeanhaenger unterwegs ist und eines ihrer Pferde aber krank wurde und nun verzweifelt nach einer Uebernachtungsmoeglichkeit sucht. Wir haben dankbar angenommen, haben den Aufpreis fuer Strom und die zweite Nacht bezahlt und durften wechseln. Hier standen wir dann ganz allein abgesehen von dem Auto mit Pferdetrailer.

Our last option was Lake Mary Ronan SP. When we checked the status while having internet on the road, there were still 2 sites with electricity available. Unfortunately, when we arrived there was only one site still available, and that one had no electricity. Since the forecast showed heavy rain for the next two nights, we really wanted a site with electricity to make it easier with our electronics because we would stay inside during that period. So we decided to pay just for one night and leave the next morning to find another spot a bit further south.

We just had finished to set up our campsite, the host returned and offered us a spot at the group campsite which was closed. He told us that he got a call from a woman with a horse trailer, one of her horses got sick on the road and she needs a site desperately. So he was so kind to open the group site for her and we could move over, too. We happily paid the additional fees for electricity and the second night.



Zuerst hatten wir Stellplatz 15, nun 16F - weit weg von allen anderen :-).

First we had site 15, now we got 16F - far away from everyone else :-).



Blick auf den See/ view of the lake


am spaeten Nachmittag sassen wir noch etwas am Feuer, aber dann kam auch kurz danach schon der Regen

in the late afternoon we wee sitting a bit at the campfire but pretty soon it started to rain


inzwischen sind auch die Pferde angekommen

in the meantime the horses had arrived


Es regnete so stark, dass das Wasser waherend der Nacht durch die Zeltwaende kam. Am naechsten Morgen haben die Maenner somit eine Plane druebergehangen (die hatten wir in weiser Voraussicht mitgenommen). Und dann lief die Heizung den ganzen Tag um es zu trocknen (und da es auch nur knapp 9C waren am Tag).

It was raining so hard that the water soaked the tent during the night. The next morning, Andreas and Dominik put the tarp on top of it (which we had with us because one never knows what's goona happen on the road). We had the heater running the entire day to get it dry, and because we had only about 50F during the day.




Ausser Gassi mit Pirate waren wir an dem Tag auch nicht draussen. 

We stayed inside except for Pirate's potty needs.

No comments:

Post a Comment