4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



11/16/2018

Whitehorse, YT (road trip day 48)

Der Morgen war mal wieder grau und kuehl, und wir verliessen den Campground frueh. Es war nur eine kurze Fahrt bis Whitehorse, wo wir fruehstuecken wollten. Wir haben uns schon lange auf ein Fruehstueck bei Tim Hortons gefreut, das letzte Mal war ja nun ueber einen Monat her.

The morning was rather grey and cool, and we left early. It was just a quick drive over to Whitehorse where we wanted to have breakfast. We were craving for Tim Hortons, the last time we've had breakfast here was more than a month ago.




Whitehorse ist die Hauptstadt des Yukon Territory und hat etwas weniger als 27.000 Einwohner.


Whitehorse is the capitol of the Yukon Territory, and is a little shy of 27.000 residents.





Anschliessend fuhren wir kurz wieder aus Whitehorse raus, um uns einen Stellplatz fuer die Nacht zu sichern. Der government campground war leider komplett belegt, somit fuhren wir ein Stueck weiter und entschieden uns fuer einen RV Park. Inzwischen hatten wir gelernt und haben uns als erstes die Duschen/Toiletten angeschaut. Wie sich herausstellte, war der Besitzer Schweizer und somit hatten wir gleich ein nettes Gespraech. Ausserdem konnten wir so auch gleich mal wieder Waesche waschen.

After breakfast we left town again to secure a spot for the night. the government campground was fully booked, so we oped for an RV Park a little farther out. Due to a learning curve, we first checked the bathrooms/showers. We learned that the owner immigrated from Switzerland, and so we had a nice chat. Another pro was the laundry room, so we could wash our clothes that night.

Wieder zurueck in Whitehorse besuchten wir die S.S. Klondike. Hierbei handelt es sich um einen Raddampfer, der 1937 in Whitehorse in Betrieb genommen wurde und Passagiere sowie Fracht zwischen hier und Dawson transportierte.

Back in Whitehorse we visited the S.S. Klondike. This sternwheeler was launched in Whitehorse in 1937, and was used to carry passengers as well as freight between here and Dawson City.





Wir begannen den Rundgang im Frachtraum, wo auch die Unterkuenfte der Crew zu finden sind.

We started at the freight compartment where one can also find the crew's quarter.












Anschliessend stiegen wir hinauf auf das Ausscihtsdeck, leider konnte man die Passagierkabinen nicht anschauen.

We walked up to the deck, unfortunately it wasn't possible to see the regular passenger rooms.



Blick vom Schiff auf den Yukon River/ view of the Yukon river










die Treppe war ganz schoen eng/ quite narrow staircase





Wir fuhren nun zur Besucherinformation, dort sahen wir ein Gefaehrt, welches unserem sehr aehnelte :-). Hier konnten wir den Camper auch gleich einige Zeit parken, um die Stadt zu Fuss zu erkunden. Ebenfalls wurde uns ein Parkticket gegeben, womit wir drei Tage kostenlos ueberall in der Stadt parken konnten.

Next we drove to the visitor center where we noticed a setup almost like ours :-). We also were able to leave the Camper to explore the city by foot. Also one gets a 3 day parking pass to park all over the city without paying a fee.



Zu Fuss ging es dann fuer uns noch etwa durch die Stadt. Hier kann man sich uebrigens Karten herunterladen und auch Audio-Beschreibungen:

We explored Whitehorse by foot. One can download maps as well as audio guides here:



man kann aber auch den Trolley fuer die Strecke entlang des Flusses nutzen

one can also ride the waterfront trolley



Es gab auch hier wieder schoene Wandgemaelde.

We noticed a lot of wall murals.






ein Robert Service Denkmal/ a Robert Service memorial




Vor dem Laden verbrachte ich dann mit Pirate einige Zeit auf einer Bank, die Maenner brauchten einen Haarschnitt.

Pirate and I spent quite some time on a bench in front of this barber shop, as the guys needed a haircut.







Blick von aussen auf das MacBride Museum. Wir sind nicht hineingegangen, da wir am kommenden Tag 2 Museen besuchen wuerden und sich vieles zur Geschichte eben doch wiederholt (und wir zu dem Thema auch sehr viele andere Museen eben schon besucht hatten).

view of the exterior of the MacBride Museum. We didn't visit this museum since we had 2 other museums on our plan for the next day, and honestly a lot of the history is the same inside (we visited a lot of museums during the trip)





eine alte Holzkirche/ Old Log Church 




2 Holz-Hochhaeuser/ 2 log skyscapers








Wir fuhren dann noch zu einem Aussichtspunkt, wo man einen schoenen Blick auf die Stadt hinunter hatte,

We drove to a viewpoint to get a nice view of Whitehorse.




Am spaeten Nachmittag ging es dann zurueck zum Campground, wo wir in Ruhe duschten, die Waesche machten und einfach nur am Feuer sassen.

In the late afternoon we drove back to our campground, took extended showers, did our laundry and enjoyed the campfire.