4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



1/31/2018

Hudson Gardens (Littleton, CO)

Im November ging fuer uns dann eine sehr anstrengende Zeit los, da Andreas bis Ende Januar jede Woche mehrheitlich in Kalifornien war, um ein wichtiges Projekt zum Erfolg zu machen, was aus dem Ruder lief. Das doofe war, dass er eigentlich Ueberstunden abbauen sollte und dann in das Projekt erpresst wurde. Somit war hier keine Wahl, und Dominik und ich viel alleine zu Hause. Damit waren dann auch die Wochenenden erledigt, da keiner wirklich Lust hatte, was zu unternehmen sondern einfach nur hier vor uns hinwurschteln wollten inkl Pyjama-Tage etc. Einen Tag kam dann der Fensterputzer, da weder Andreas noch ich die 8m hohe Fensterfront putzen wollten *lach*.

November was the beginning of a really annoying period which lasted until the end of January. Andreas had to fly to California every week and spend a big chunk of the week over there to rescue a very important project. Actually he was promised to reduce overtime starting in November but was then forced into this project since no one else has his skills. No choice here. Dominik and I spent a lot of time alone at home, and so none of us was in the mood to do anything during the weekends. We stayed home, had pajama days and only once we had a date scheduled: with a window cleaner :-). Neither Andreas nor I felt like climbing up a ladder 24ft/8m.



Der Nikolaus kam zu uns/ Saint Nicholas came to our house


seit November gibts jetzt zumindest Kinder Joy hier zu kaufen, die Ue-Eier bleiben weiterhin verboten

in November the sale of Kinder Joy started in the US, Kinder surprise is still forbidden


der kleine Fluss in unserem Ort begann zu frieren

the little river across our town started to freeze

 


und ich hab angefangen unseren Sommertrip zu planen

and I started to plan our summer trip


Wir hatten den Dezember dann fast um, es war die letzte Schulwoche, ich sass Montags grad beim Orthopaeden um 9.30 und das Telefon klingelte. Wir bekamen die Nachricht, dass wir Dominik bitte von der Schule abholen moechten, es besteht Verdacht auf Grippe. An dem Tag sind sehr viele Schueler und auch Lehrer betroffen gewesen und die letzten beiden Schultage war die Schule dann recht leer. Somit ging es dann die 75 Fahrt zur Schule (wir waren ja unten in Denver) und Dominik schlief sofort im Auto ein und insgesamt dann 6h am Stueck. Fuer einen Arzt war es dann zu spaet, aber wir hatten einen Termin fuer den naechsten Morgen bekommen ... richtig, wieder 75 min Fahrt. Bei uns hier oben gibt es einen Arzt, der ist 20min entfernt, nimmt aber schon seit Jahren keine neuen Patienten mehr an.

Kind hatte Fieber, es wurde ein Grippe Schnelltest gemacht, der Verdacht auf Typ A bestaetigt und er bekam Tamiflu verschrieben. 

Problem war, dass genau die letzten 3 Schultage auch die letzten des Quartals waren und somit viele Tests anstanden. Ein paar Lehrer haben uns die Tests nach Hause geschickt als Mail und DOminik hat sie dann gemacht, als er sich zwischendurch etwas besser fuehlte. Ich hab dann alles eingescannt und wieder an die Lehrer zurueckgeschickt. Fuer ein Fach ging es aber nicht, da er das nur am Rechner machen konnte und so bot uns die Lehrerin an, am ersten offiziellen Ferientag in die Schule zu kommen und es nachzuholen. Donnerstag hat sich Dominik dann auch wieder recht fit gefuehlt (im Gegensatz zu den Tagen vorher) und so sind wir dann fuer 30min zur Schule gefahren, damit er den Test machen konnte.

Samstag haben wir uns dann durchgerungen, nochmal runter in die Stadt zu fahren, da im Hudson Gardens eine Weihnachts-Lichtshow stattfand, die ich gerne sehen wollte, aber aufgrund der Umstaende immer rausgeschoben hatte.

December was almost over, last week of school started and I was sitting at the orthopaedic on Monday morning when the phone rang. It was Dominik's school to inform us to pick up Dominik because he had a fever and they have a lot of kids (and also teachers) with the flu. So we dove the 75mins back to school to pick him up. Dominik immediately fell asleep in the car and stayed that way for 6 hours straight. By that time it was too late for a doctor but we got an appointment for the next morning. And right, it was again 75mins drive since we have only one doctor's office 20 mins away - which doesnt accept new patients. Dominik got tested, the result was flu type A and he got a prescription for Tamiflu.

Unfortunately the last 3 days of school have been also the last three days of the 2. term which meant a lot of tests where going on. Some teachers simply send me test via mail which Dominik took at home when he felt better in between. I then scanned them and sent them back. But for one class he had to use the school computer, and the tacher was so nice to offer us coming in on the first day of winter break. So we drove to school on Thursday, Dominik took the test and ws done in 30mins.

On Saturday was my last chance for a little trip I wanted to do the entire December but skipped due to the circumstances. We drove town to the city to see the Christmas Lights at Hudson Gardens.


















  























Wir sind dann noch ein zweites Mal die Runde gelaufen, da es am Anfang ja noch hell war.

We walked the route a second time because at the beginning it wasn't exactly dark outside.





















Ich hab auch drei kleine Videos aufgenommen, da an einigen Stellen die Lichtdeko mit Musik gekoppelt war.

I also took three short videos since some lights were synchronized with music.




Beim rauskommen, war noch ein Gewinnspiel aufgebaut und jeder von uns nahm aus Spass teil, da nicht wirklich jemand dort angestanden hat. Rechts unten in der Tasche ist ein Erste-Hilfe-Set, den Frisbee fand der Hund ganz toll, und der kleine Beutel ist super fuer Dominik fuer seinen Krempel im Auto :-).

When we left the Garden we found a booth with a wheel of fortune and since there was no crowd we participated just for fun. Pirate loves the frisbee, the small pouch countains a first aid kit, and the larger bag is perfect for Dominik's stuff in the car.