4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



10/17/2018

Anchorage, AK (road trip day 35)

Heute war nun der 3. Juli und wir wollten uns noch ein paar Dinge anschauen, bevor es dann wieder raus in die Natur ging. Wir hatten naemlich keine Lust, waehrend des 4. Julis in einer Stadt zu weilen :-). Der erste Weg fuehrte uns zur Bibliothek, wo wir aber diesmal keinen Erfolg hatten. Viele Bibliotheken haben gleich vorn immer einige Regale mit aussortierten oder gespendeten Buechern, die man fuer $ 0.50 oder $ 1.00 kaufen kann. Diese Bibliothek macht hingegen aber nur 2x im Jahr einen Verkauf, somit hatten wir Pech. Dafuer gab es aber einen schoenen Springbrunnen gleich davor.

Today it was July 3rd, and we did some sightseeing in Anchorage before we would leave the city in the afternoon, we didn't want to spend the 4th of July in a city. The first destination was a large library where Dominik hoped to find some interesting books at the sale shelf. Unfortunately this library does a book sale only at certain dates and doesn't have the usual "for sale" shelf. Well, it happens :-), but we liked the nice fountain in front of the library.




Dominik wuenschte sich ein Besuch im kleinen Feuerwehrmuseum von Anchorage, und somit fuhren wir dann als naechstes dorthin.

Dominik wanted to visit the little Fire Department Museum in Anchorage, so that was our next stop. Here one can find a collection of memorabilia.

















Die Dame, die uns aufgeschlossen hat, hat uns dann gefragt, ob wir noch die echte Station sehen wollen. Da haben wir natuerlich nicht abgelehnt :-). Es war allerdings nur der Batallion Chief vor Ort, alle anderen Feuerwehrmaenner samt Fahrzeugen waren gerade im Einsatz. Dennoch nahm er sich viel Zeit, fuehrte uns ueberall herum und wir hatten wirklich tolle Gespraeche. Fuer Dominik war das vor allem interessant da er ueberlegt, Paramedic bei der Feuerwehr zu werden.

The lady who opened the door for us also offered to visit the actual fire station. Although all firefighters including all trucks were gone, the batallion chief gave us a very detailed tour of the station, explained different things, and we had a great chat. Dominik was thrilled since he is thinking about becoming a paramedic with the fire department when grown up.








Wir durften in den  Gefahrgut-Truck.

We were allowed to enter the haz-mat unit.






Gerade als wir gehen wollten, sahen wir noch den riesigen Leiterwagen, der aber gleich zum naechsten Einsatz weiter musste.

The moment we left we saw the arrival of the gigantic tiller truck which had to leave again right away for another job.


Wir fuhren dann zum Kincaid Park, damit Pirate noch etwas Auslauf hatte. Dabei gabs einen Fernblick auf die Berge.

We spent some time at Kincaid Park so Pirate had some more exercise and we had a great view of the mountains in the distance.



Earthquake Park war der naechste Punkt, und wie der Name schon sagt, kann man hier mehr zum Karfreitags-Erdbeben 1964 erfahren.


Next was Earthquake Park, and like the name states one can find information about the large Good Friday Earthquake of 1964.












Und auf meinen Wunsch ging es noch einmal an den Lake Hood, Wasserflugzeuge beobachten :-).

On my request we drove one more time to Lake Hood, watching seaplanes. 


















Eisenhower Alaska Statehood Monument




Gebaeude der Alaska Railroad/ building of the Alaska Railroad











Gerade als wir zurueck am Truck waren, kam ein Security Mensch auf uns zu, wir haetten eigentlich fuers parken zahlen muessen. Das hatten wir gar nicht gesehen, und ich hab mich entschudligt, dass wir ja nur ein paar Fotos von dem Gebaeude und den schoenen Totempoles machen wollten. Fand er gut, und so hat er uns eine schoene Weiterreise gewuenscht :-).

As we arrived back at the camper a security guard approached us. We were supposed to pay for parking which we haven't noticed. So I told him that we haven't been here very long, just taking a few photos of the railroad building as well as the totem poles. That made him happy, we were good to go, and he wished as a safe trip :-).


Nun war es Zeit, Anchorage zu verlassen, zumal wir auch noch nicht wussten, wie weit wir an dem Tag noch fahren wollten. Wir entschieden uns fuer den Old Glenn Highway, der nicht ganz so befahren war.

Now it was time to leave Anchorage, especially since we had no idea how far we would like to go that day or where to sleep. We decided to take the Old Glenn Highway, which wasn't as crowded as the regular highway.




Wir fuhren immer am Knik River lang, und irgendwann entdeckten wir einige Camper auf der breiten Sandbank (der Fluss hatte zu dieser Zeit nicht viel Wasser). Wir befanden es als den perfekten Stellplatz fuer die Nacht, spaeter wurde es dann noch etwas voller, viele kamen zum angeln und hatten auch die ATVs dabei. Es war aber sehr entspannt, viele Lagerfeuer, und ein wirklich schoener Abend. Der Tag war mit rund 28 C uebrigens der waermste auf der ganzen Reise, seitdem wir nach Kanada reingefahren sind, und auch erst auf der Rueckreise in Montana wuerden wir wieder so warme Temperaturen bekommen.

We drove along the Knik River and eventually we noticed some campers on the sand bank of the river (which hasn't that much water at that time). We agreed it would be the perfect spot for the night. Later more campers arrived, some for fishing, some with their ATVs, but it stayed very relaxed. That day was also the warmest (80F/28C) since crossing the border a month earlier into Canada, and next time we would get such temperatures only when being back in Montana.


Dominik vergnuegte sich mit den Nachbarskindern.

Dominik spent some time with the neighbor's kids.



Und um Mitternacht gab es dann natuerlich Feuererk :-), es war immer noch sehr hell draussen.

At midnight we enjoyed the fireworks by other campers, it still was very bright outside.