4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



8/01/2014

Tag 3 + 4: Strand und Ausflug nach Tillamook

Den Montag haben wir für einen Ausflug nach Woodburn ins Outlet genutzt. Es war super heiß und entlang der Strecke waren die Erntearbeiten am laufen


witziger Gepäckanhänger am Cabrio


und Kind hat dank Papa nur Flausen im Kopf ("wer das liest, ist doof")


Auf dem Rückweg am Abend haben wir uns unterwegs Holz für unseren fire pit mitgenommen und zum Abendessen wurden Cheeseburger gegrillt und am Feuer gegessen




Wir sassen wieder relativ lange draußen und haben dem Rauschen des Meeres gelauscht und den unglaublichen Sternenhimmel beobachtet. Es gab keinerlei Lichtglocke und es war ein unbeschreiblicher Anblick..

Dienstag startete dann wieder mit einigen Stunden am Strand










Dominik liest am Picknicktisch, während ich schnell im Trailer Mittag koche


Anschließend sind wir nach Tillamook gefahren, da sich bei uns der Himmel immer mehr bewölkte. Tillamook ist berühmt für seine Chesse Factory (haben wir an einem anderen Tag ebf besucht), aber unser Ziel war das Tillamook Air Museum. Auch hier hatten wir am Eingang gleich ein langes Gespräch zum Gewinn der Fussball-WM *lach*.

Das Museum an sich ist relativ klein, wenn es um die Zahl der Ausstellungsstücke geht. Beeindruckend hingegen ist aber der Ort: es ist in der größten frei-tragenden Holzkonstruktion der Welt. Das Museum ist im sogenannten Hangar B untergebracht. Es gab noch einen identischen Hangar A, der aber in den 1990er abgebrannt ist.







und ein Helikopter, wie aus der Serie "Magnum" *grins*


Draußen kann man ein Transportflugzeug besichtigen



ein altes Bild vom inneren des Hangar B, als noch Luftschiffe darin untergebracht waren


in einem Raum waren noch andere Fotos und Ausstellungsstücke zur Geschichte der Militäranlage. U.a. auch Fotos, als Hangar A abbrannte


und draußen nur noch die Säulen als Überbleibsel


Entlang der Küste kann man auf dem Rückweg sehen, wie der Nebel mit der Flut reinkommt


 
Abendessen gab es diesmal auf Dominiks Wunsch in Lincoln City bei Gallucci`s Pizzeria, die wir schon von vorhergehenden Jahren kennen und die Pizza sehr zu empfehlen ist

 
 


als wir uns nach dem Essen ins Auto setzen, spazieren in aller Ruhe Rehe über den Parkplatz. Das sieht man entlang der Küste in allen Orten am Abend.



Und auf dem Weg zum campground genießen wir den Sonnenuntergang





No comments:

Post a Comment