4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



11/27/2012

Bald Eagle Festival

Dieses Wochenende haben wir es endlich geschafft ;-). Aber der Reihe nach!

Letzte Woche hab ich in der Schule als Volunteer geholfen, mit den Kindern Adler anzumalen, die nun auf die Reise in viele Teile Kanadas gehen und unserer wird sogar bis Deutschland fliegen.


Unser Adler geht nach Nürnberg zu Nicole und Jannik und diese schreiben dann einen kleinen Reisebericht und machen Fotos vom Adler dort ;-). Ende des Jahres kommen dann alle Adler wieder im Klassenzimmer an.

Samstag war es eher ruhig und ich hatte nur ein kleines Frühstück mit meinem derzeitigen Lieblingsessen: Oatmeal ;-). Das hätte ich in Deutschland nie angerührt, aber jetzt bin ich verrückt danach *lach*. Aber ich nehm die süßen Varianten von Quaker (Erdbeer-Sahne, Wildbeeren etc).


Statt Tee diesmal mit Coke Light *g*. Am späten Vormittag war das Ziel dann ein Tip anderer Deutscher: ein Deli-Laden mit deutschen Sachen. Die Preise sind wahnsinnig hoch, aber egal. Unsere Ausbeute:


Am meisten haben wir uns über die Wurst und Wiener gefreut. Die schmecken wirklich deutsch! Der Bruder der Besitzerin hat in Vernon eine Fleischerei nach deutschen Rezepten! Endlich Wurst!!!

Daraufhin hab ich dann noch gebacken: ein Vollkornbrot aus einer backmischung von IKEA *mjam* und es gab fürs Wochenende einen Zitronenkuchen mit Cranberries.



Sonntag ging es dann bei tollem Wetter endlich ins Fraser Valley zum Bald Eagle Festival.


Tja, es gibt nicht viel zu sagen zur umwerfenden Natur, darum jetzt mal ohne viele Worte




Nur ein kleiner Ausschnitt all der Adler, die über uns kreisten





Wir wählten diesmal das Sandpiper Golfresort zur Besichtigung der Adler, da es an einem kleinen See liegt am Harrison River.



Wir mussten über einen kleinen Fluss und da tummelten sich viele Lachse (hab mal versucht, einen farblich einzukreisen). Diese haben sich gerade zum Kraft tanken hier versammelt, da sie den Fluß flußaufwärts hochspringen wollen. Sie wollen zurück in das Gebiet, in dem sie geboren wurden. dort werden sie laichen und dann sterben. Lachse leben ca 4-5 Jahre im Ozean, bevor sie an ihre Geburtstätte zurückkehren.





alles, was nicht komplett weiß ist, waren Adler ;-) Ich bekomme demnächst wohl ein größeres Objektiv *g*, denn mein 250mm-Ding sah vergleichsweise winzig aus zu all den anderen Fotografen *heul* und wir wissen nun auch wofür wir es brauchen *lach*.


überall lagen tote Lachse und entsprechend roch es auch ;-). Es gab auch im Wasser sooooviele Lachse, dass man nur mit der Hand hätte rein greifen brauchen.







Und wieder nach Hause um kurz vor 16.00.


Mount Baker präsentiert sich auch in seiner Schneehülle.


Es war auf jeden Fall ein toller Ausflug und wir hoffen, dass nächstes Wochenende nochmals so tolles Wetter ist. Dann probieren wir es an einem anderen Ort nochmal.

Wir hoffen, dass Dominik als Erwachsener irgendwann mal rückblickend zu schätzen weiß, was er als Kind alles sehen durfte. Andreas und ich haben für uns an diesem Tag festgestellt, dass ein Rückzug nach Deutschland wohl ziemlich ausgeschlossen ist, bei all dem, was die Natur hier bietet. Es ist einfach atemberaubend toll! Und wir haben noch nichtmal einen Bruchteil gesehen.

Achso: am 22.11. hatten wir die 9 Monate in Kanada voll ;-).

4 comments:

  1. Einfach nur ein Traum, eure neue Umgebung! Und Wahnsinn, all die Adler! Ich bin begeistert von den Fotos. Der Lachs im Wasser ist ja auch genial :) Ich freu mich für euch, immer wieder *g*

    Liebe Grüße,
    Stephie

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wenn Dominik mal aus dem Haus ist, werden wir auf jeden Fall weiter in den Norden ziehen. Es gibt soviel zu sehen und auch eben wie unterschiedlich es je nach Jahreszeit aussieht.

      Und lieben Dank!!! *knuddel*

      LG,
      Yvonne

      Delete
  2. Glückwunsch zu den neun Monaten! Und schöne Bilde hast du wieder gemacht. Freue mich auch schon auf dein neues Objektiv *gg* und dei Fotos, die dann folgen werden ;-)

    Das mit den Lachsen ist wirklich faszinierend - und den Geruch mag ichmir nicht mal vorstellen *lach*. Aber bei der Natur und dem Anblick...lohnt sich das doch!

    lg,
    Christiane

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Christiane,

      ich werde meinen Mann nochmal dran erinnern wegen des Objektivs *g*.

      Ja, das mit den Lachsen ist wirklich Wahnsinn. Es ist ja wohl bis heute auch nicht klar, warum sie zurückkehren. Wir mussten nur beim laufen aufpassen, da überall halb verwesende Lachse lagen und man beim teilweise hohen Gras nichts gesehen hat. Nächstes Mal ziehe ich statt Trekkingschuhen lieber Gummistiefel an.

      Liebe Grüße,
      Yvonne

      Delete