4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/19/2017

Abflug nach Europa/ flying to Europe

Am 18.05. war es soweit: 2,5 Wochen Europa warteten auf uns. Leider war uns das Wetter nicht so wohlgesonnen und am Vorabend bekamen wir eine Wetterwarnung aufs Telefon. Genauso gabs dann die uebliche Warn-Email.

On 05/18 2,5 weeks of Europe were waiting for us. Colorado wasn't ready to let us go, the night before we got a weather alert on our phones. Also we received the alert email.


"This is an alert from CodeRED Weather Warning. Moments ago, the National Weather Service issued a Winter Storm Warning for your xxx location from 12:00 AM May 18 until 6:00 PM May 19.

...WINTER STORM WARNING REMAINS IN EFFECT FROM MIDNIGHT TONIGHT
TO 6 PM MDT FRIDAY...

* TIMING...Rain is expected to change to tonight as cold air
moves into the area. Snow is expected to continue through Friday
afternoon before it dissipates.

* SNOW ACCUMULATIONS...12 to 24 inches.

* WIND/VISIBILITY...Visibility will fall below a quarter mile in
heavy snow.

* IMPACTS...Roads will likely become snow and slush covered. Wet
snow may accumulate on leafed out trees, resulting in broken
tree limbs and power outages.

PRECAUTIONARY/PREPAREDNESS ACTIONS...

A Winter Storm Warning for heavy snow means severe winter weather
conditions are expected or occurring. Significant amounts of snow
are forecast that will make travel dangerous. Only travel in an
emergency. If you must travel...keep an extra flashlight...
food...and water in your vehicle in case of an emergency.
"

Um sicherzugehen haben wir uns dann mit dem Hundesitter angesprochen, Pirate doch schon am 17.05. abends abzugeben anstatt wie geplant am Morgen. Das war eine sehr gute Entscheidung, wie sich am Morgen rausstellen sollte. Als wir um 5.30 aufwachten, sah es so aus:

To be on the safe side we agreed with the dog sitter it would be best to drop off Pirate right away instead of the next morninglike planned. That was a well made decision as we noticed the next morning when we got up at 5.30 a.m.




Und natuerlich trat dann Murphy's Gesetz ein: wenn was schiefgehen kann geht es schief. Normalerweise haben wir immer Pulverschnee, diesmal war er aber schwer und nass. Unter dem Schnee war noch was ueberfroren und das Auto rutschte beim hochfahren von der Einfahrt weg, GsD haben wir aber keinen Baum getroffen. Alleine sind wir nicht mehr rauskommen und nachdem wir 20min alles versucht haben, mussten wir dann 6.30 beim Nachbarn klingeln und um Hilfe bitten. Es dauerte dann noch etws bis er angezogen war und mit dem Traktor kam, somit war die 1h mehr Zeit, die wir eingeplant hatten, futsch. GsD bekam er uns rausgezogen.

Well, what should I say ... if something can go wrong it goes wrong. Usually we have amazing powder snow, this time it was wet and heavy. Also we didn't notice that a spot on the driveway was frozen underneath the snow and so we went into the ditch. After 20mins of trying to get the car back on the driveway we gave up and went to our neighbor to get help. He had to get dressed and get his tractor ready, so our 1 hour additional time was running out. But luckily he was able to pull us out of the ditch.



Der Verkehr war natuerlich langsam und uns lief die Zeit weg, bekamen dann aber eine SMS der Airline, dass der Flug auch um 30min verspaetet sein wuerde. Das hat uns natuerlich nochmal geholfen. Leider war dann auch keine Zeit mehr irgendwo was am Flughafen zu essen und so ging es hungrig in den Flieger und wir mussten dann bis zum Zwischenstop in Atlanta warten. Bloed war dann nur, dass der Flug dann insgesamt 1,5 h Verspaetung hatte.

Traffic was slow, time was running out, and then the big relief: the flight also was delayed by 30mins. Since we were in such a hurry we couldn't have anything to eat at the airport, boarded hungry and had to wait until Atlanta. In total we had 1,5 hrs delay until we made it to the runway.






Angekommen in Atlanta wartete schon unser Shuttle *lol* (Scherz).

When arriving in Atlanta our shuttle was waiting (kidding)


Wir hatten dann nur noch rund 1h Zeit fuer etwas zum Essen zu finden und umsteigen, und die Entspannung setzte dann auch erst ein, als wir im Flieger nach Muenchen sassen.

We only had one hour to change flights and get something to eat. As soon as we boarded the plane to Munich we felt relaxed, we made it :-).



Nun waren es nochmal 9h Flug, von Denver nach Atlanta waren es 3h und von zu Hause zum Flughafen waren es 2h Fahrt.

We had a 9 hrs flight ahaead of us, Denver to Atlanta were already 3 hrs, and driving from home to Denver 2 hrs.


Irgendwann sind wir dann auch in Muenchen angekommen und es ging mit der Bahn zum Hotel.

Eventually we made it to Munich, and took the train from the airport to our Hotel.



Kleines Geschenk vom Hotel an uns. 

nice gift from our hotel for the three of us


DOminik mochte den verspiegelten Fahrstuhl

Dominik liked the mirrored elevator



Die erste Brezel des Tages fuer Dominik./ first pretzel of the day for Dominik





und gleich wieder ein Beispiel fuer schlechten Kleidungsstil in der Grossstadt

first example of a bad taste in clothing in the big city


Olympiaturm/ Olympic Tower (tv tower)


Wir erfuellten Dominik dann einen Wunsch, das aber im naechsten Bericht.

We met a wish of Dominik's, but that will be in the next posting.

4 comments:

  1. Das war ja eine Odyssee. Gut, dass Euer Nachbar so schnell helfen konnte, der hat dann bestimmt was gut bei Euch ;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, Abenteuer muss halt auch mal sein *lol*. Ich hatte echt Muffensausen, dass wir die Fluege nicht bekommen. Der Nachbar und seine Frau sind Gold wert, sie hatten sich auch um unsere Pflanzen gekuemmert. Haben ihnen auch was aus Europa mitgebracht.

      Delete
  2. Oh ja, dass war schon ein Abenteuer bei euch gewesen. Mir jetzt die Schneebilder anzusehen, dass verschafft mir gerade menthal etwas Erfrischung *schwitz*. Wir haben es gerade extrem heiß und alles ohne Kima :-(

    Brezeln gelle ....lecker :-) und zum Kleidergeschmack......"Münchner Freiheit" eben *lol* *Foto passt* hahaha.

    ReplyDelete
    Replies
    1. wir haben hier auch grad knapp 100F/37C in der prallen Sonne auf der Terrasse. Klima haben wir auch nicht, hat keiner unserer Nachbarn ... Grund warum wir in die Berge gezogen sind :-). Wir moegen das dauersurrende Geraeusch, was man in den Staedten/eng bebauten Vororten hat, ueberhaupt nicht. Die 2 Naechte New Orleans waren so nervig mit den Klimaanlagen-Geraeuschen.

      Delete