4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



1/24/2018

Chicago, IL: Millennium Park, Navy Pier & Magnificent Mile

Montag hatten wir wieder ein traumhaftes Wetter, und so ging es viel zu Fuss durch die Stadt. 

Monday we again had amazing weather, and so we walked a lot to see a lot.



Das war mein Lieblingsausblick in der Stadt: Chicago River von der DuSable Bruecke.

My favorite view: Chicago River from the DuSable Bridge.







 

















Und nun das Cloud Gate mal bei Tageslicht ... eine sehr gut besuchte Sehenswuerdigkeit!

The Cloud Gate (aka The Bean) during daylight ... a well visited sight.




Die Spiegelungen sind an jeder Seite toll und man sich somit ganz einfach selbst fotografieren *lol*.

The mirror effect is great on either side and makes it easy to take a photo of oneself.





Blick nach oben wenn man direkt unter der Bohne ist

view to the top when underneath the Bean 



 
 
     





Die Bohne/ Cloud Gate war meine Lieblingssehenswuerdigkeit und man kann dort Ewigkeiten zubringen.

The Baen/ Cloud Gate was my favorite spot in the city, and one can easily spend hours here.


Crown Fountain ... bei Nacht soviel schoener

Crown Fountain ... so much more fun at night



 

Als naechstes ging es dann rueber zum Lake Michigan und von dort zum Navy Pier.

We walked to Lake Michigan shore, and further to the Navy Pier.









Das Navy Pier ist eine der groessten Touristenattraktionen in Chicago und eine sca 1km lange Seebruecke in den Michigansee. Frueher Umschlagplatz fuer Schiffsfracht ist es heute zum Vergnuegen da mit dem Chicago Kinder Museum, einem Riesenrad, Schiffstouren, Theater usw. 

The Navy Pier is Chicago is one of Chicago's most visited tourist attractions. It is a 1 km long pier into Lake Michigan which was originally used to be a freight dock but now it's purely for pleasure. Here one can find the Chicago Children Museum, a large ferris wheel, a theater, boat tours and so on.



 





















Wir waren dann ganz schoen hungrig und wollten dann einen Tip ausprobieren, den wir von Dominik's Lehrerin bekamen, die urspruenglich aus Chicago ist. Die beste Deep Dish Pizza ( der Pizzastil, fuer den Chicago beruehmt ist) sollte es bei Lou Malnati's geben. Wir hatten keine Lust zu laufen und so riefen wie dann kurzerhand ein Uber.

All the walking made us quite hungry and so we decided to get a deep dish pizza (Chicago is famous for this kind of pizza) at Lou Malnati's. We got that tip by one of Dominik's teachers which is originally from Chicago.






Das war nur eine 12 inch Pizza, die ich als normale Pizza schon fast alleine essen wuerde. Aber deep dish bedeutet, dass sie richtig dick ist. Dabei war es noch nichtmal wirklich dircker Teig, aber bestimmt 1,5 cm dick Kaese drauf, der extrems stopft. Somit hatten wir zu dritt schon Schwierigkeiten, die Pizza aufzuessen. Aber sie war wirklich, wirklich gut ... 

That's been a regular 12 inch Pizza which in a normal case (like thin wood fired crust) I would eat all by myself. But this deep dish had like 3/4 inch of cheese on the crust which made the pizza really rich and stuffy,  and so we had trouble to get the pizza finished between the three of us. But that pizza was very awesome ...

Danach ging es dann zur Magnificent Mile, welche wir einmal hoch und runter liefen. Das half auch gleich ein paar der 1 Million Pizza-Kalorien wieder loszuwerden :-).

Next was the Magnificent Mile which we walked up and down. That also helped to get rid off some of the 1 million calories the pizza had.






 








  








Chicagos skyline aus Legosteinen nachgebaut 

Chicago's skyline built of Lego



Ich mochte besonders die Weihnachtsdeko, die entlang der Strasse zu finden war.

I really liked the cute Christmas decoration which could be found along the Magnificent Mile.











Dominik wollte dann spaeter auf dem Zimmer bleiben und fernsehen, waehrend Andreas und ich noch einen Film im Kino angeschaut haben, welches im gleichen Gebaeude wie das Hotel war.

Dominik wanted to stay at the hotel room while Andreas and I watched a movie at the movie theater which was in the same building as our hotel.

3 comments:

  1. Wow, ich kann nur staunen! So viele tolle Fotos und die schwarz-weiß-Fotos, die sind ja super gelungen. Ok, die anderen natürlich auch ;-) Hast du dich denn vorher schlau gemacht, wo du überall hin möchtest? Oder sind dir manche Fotomotive "by the way" vor die Linse gekommen.
    Kann man sich denn als Frau mit einem Jugendlichen auch sicher dort durch die Strasse bewegen? Das würde mich mal interessieren.
    Ach ja, ich könnte auch Urlaub gebrauchen *lol*. Habe aber nur noch 25 Tage im Jahr *schnief* und das noch nach Plan, dass ist echt "gewöhnungsbedürftig". Und neben einer Arbeitswoche, da habe ich derzeit keine fitte Knochen mehr, die mich auf ihrend einen Ausflug tragen*aua*.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, Claudia :-). Ich hab einfach vorher im Internet geschaut, was man sich so anschauen koennte. Gibt ja genug Seiten a la *10 Dinge in Chicago die man gesehen haben muss* oder so. Ansonsten laufen wir einfach die Strassen lang und da sieht man auch viel. Das Wassertaxi mit Chinatown war aber purer Zufall. Museen gucke ich vorher, was es gibt und Kind kann dann 1 oder 2 raussuchen, die wir anschauen gehen.

      Ich war am ersten Abend ja 2 Stunden auch alleine im dunklen unterwegs und ich hab mich in der Innenstadt nie unsicher gefuehlt. Aber so laufen zB gerade am Riverwalk abends auch Security lang, was auch ein gutes Gefuehl gibt. Genauso steht Security im Millennium Park. Mit einem hatte ich mich unterhalten und er meinte, es geht eigentlich nur um Taschendiebstahl als Hauptdelikt, weil die Leute aber selbst unvorsichtig sind. Er meinte, viele stellen ihre Taschen auf die Erde um zB die Bean zu fotografieren, bewegen sich dann dabei auch einige Meter weg und das laedt nunmal ein, dafuer ist es dann doch Grossstadt. Es gibt Gebiete, die sollte man meiden besonders im dunklen, wie in jeder anderen Grossstadt auch. Aber ansonsten haben wir uns frei bewegt, auch mit Bus, Subway etc. Ich kann Chicago absolut empfehlen und wuerde jederzeit wieder fliegen. Da ist soviel mehr, was wir gar nicht geschafft haben. Ich fand Chicago uebrigens weitaus interessanter als NYC.

      25 Tage bekommt mein Mann ab Ende des Jahres, dann ist er 5 Jahre bei der Firma. Aber klar, ist gewoehnungsbeduerftig, wenn man mehr gewoehnt war davor. Allerdings hat er nun erstmal 2 Monate frei, um die erste Haelfte der Ueberstunden von 2017 abzubummeln und dann nochmal 2 Monate im Sommer + 2 Wochen Urlaub, was dann rund 11 Wochen macht :-).

      Ich hoffe, der Job macht Spass? Hab ein ruhiges Wochenende! *knuddel*

      Delete
  2. Lieben Dank für deine ausführliche Information. Ich wünsche euch zwei gute Monate zusammen..... habt fun ;-) knudel zurück!

    ReplyDelete