4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


5/24/2019

Eine weitere Schiesserei in einer Schule/ Another school shooting

Innerhalb von knapp 3 Wochen gab es hier 2 heftige Ereignisse. 

Kurz vor dem 20. April (welches der 20jaehrige Jahrestag der Schiesserei in der Columbine High School im Grossraum Denver war: https://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_an_der_Columbine_High_School) gab es am Dienstag Nachmittag lockouts in diversen Schulen der Umgebung von Columbine. Ein Lockout bedeutet, dass niemand mehr in die Schule hineinkommt bzw aus der Schule herauskommt, aber der Unterricht normal weitergefuehrt wird. Das passiert, wenn eine Bedrohung gemeldet wird, aber nicht genau bekannt ist, worum es sich handelt. Als Gegensatz gibt es noch den Lockdown, wo das Gebaeude auch verriegelt wird, und sich alle Personen im Gebaeude verstecken sollen (in Schraenken etc). Unsere Schule war an dem Tag noch nicht betroffen. Am Mittwoch wurden dann fuer alle counties im Umkreis der Columbine High School eine Schulschliessung ausgerufen, was fuer mehr als 500.000 Schueler einen freien tag brachte. Grund war ein 18jaehriges Maedchen, welches aus Florida eingeflogen kam und aus verehrung der Columbine Schiesser auch mit einem Angriff auf eine Schule drohte. Gleich nach der Landung an dem Montag hatte sie nachweislich auch Waffen in Denver gekauft. Am Mittwoch Nachmittag wurde sie tot aufgefunden (ich kenne den Campground, wo es passierte), sie hatte sich selbst erschossen und somit war am Donnerstag alles wieder recht normal, wenn auch vor den Schulen mehr Sheriffs zu sehen waren.


Within a period of 3 weeks we had two bad things happen around here.

Shortly before 04/20 (20. anniversary of the Columbine shooting: https://en.wikipedia.org/wiki/Columbine_High_School_massacre). Tuesday afternoon a lockout was announced for several schools in Jefferson county (suburb area of Denver), our school wasn't close enough. Wednesday all schools stayed close in every surrounding county of JeffCo, this time also our school stayed close. An 18 year old girl from Florida flew to Denver and threatened schools since she admired what happened at Columbine. On Wednesday afternoon the girl was found, she had killed herself. So on Thursday everything was kind of back to normal, only difference was more Sheriff patrol cars in front of schools.


Und am 7. Mai passierte dann das Unfassbare: eine weitere Schiesserei passierte in einem Vorort von Denver. 2 Schueler der Schule (18 und 16) stuermten in die Klassenraeume einer Schule (Kindergarten bis High School) in Highlands Ranch und schossen um sich. Ein Schueler wurde getoetet, 8 weitere verletzt. Der getoetete Schueler starb als Held, da er sich auf den einen Schiessenden mitschueler geworfen hat um Schlimmeres zu verhindern. Es passierte am fruehen Nachmittag und das Fernsehen hatte natuerlich eine Live-Uebertragung der Geschehnisse, und diese Bilder werd ich nie vergessen. Glueck war, dass das Sheriff Office gleich neben an war und ab dem Notruf innerhalb 2 Minuten Kraefte vor Ort waren. Aber die Bilder, wie die Rettungshubschrauber und Rettungswagen ankamen, die Massen an Sheriff-Autos, Sondereinsatzkommando, und wie veraengstigte Kinder mit den Haenden uebr dem Kopf aus der Schule in Sicherheit gebracht wurden, das war unvorstellbar schrecklich. Eltern standen in Autoschlangen und warteten auf Nachricht. Das ist das Schlimmste was passieren kann wenn man Kinder hat. Und diesmal war es wirklich nah. Wir hatten uns ja in Houston mit der Familie von Dominiks Lehrerin getroffen. Die Tochter ist bei den Air Cadets und ein Freund von ihr  (ebf bei den Air cadets) wurde an diesem Nachmittag angeschossen. Wir haben somit noch 4 Jahre, in denen wir beten, dass es nicht unsere Schule trifft.


On 05/07 the worst happened: another shooting at a school in Highlands Ranch, a suburb of Colorado. 2 students of that school opened fire and killed one student as well as injured 8 others. The killed student died as a hero, throwing himself on one of the shooters to avoid bigger harm of others. Luckily the Sheriff's office was close by, and so within 2 minutes of the 911 call,  armed forces arrived at the school. All happened during early afternoon, and TV stations had live coverage of the events. I will never ever forget the pictures. Watching how ambulances and flights for live arrived, the huge amount of patrol cars, special command units, parents which got lined up in their cars waiting for any news on their kids, and especially watching those terrified kids being escorted out of the school building with their hands in the air. No one should ever experience this tragedy. This time the shooting was so close to us. We had spent a day in Houston with Dominik's teacher and her family. He told me that a friend of the daughter (the teacher's kids also attend Dominik's school) was shot in that shooting. So now we still have 4 more years to hope that nothing will happen at our school.


Statistiken ueber Schiessereien an Schulen in den USA/
school shooting statistics USA



Gestern, am 15.05., fand die Beerdigung des 18 jaehrigen Schuelers statt. Es war das erste Mal, dass es eine Polizei-Prozession fuer eine zivile Person gab, aber das Sheriff Department fand es mehr als angebracht, ihm diese Ehre zu Teil werden zu lassen. Da Kendrick Castillo auch ein ausgeprochener Jeep Fan war, sind dem Convoy dann auch viele Jeeps gefolgt, ich hatte den Aufruf bereits vorher in einer Jeep-Gruppe auf facebook gesehen. Beides wundervolle Gesten, und dennoch so ein sinnloser Tod. Er starb uebrigens 3 Tage vor seinem letzten Schultag an der High School.

Yesterday, on 05/15, Kendrick's funeral took place, and for the first time ever a Police procession with several Sheriff vehicles was granted for a civilian. The JeffCo Sheriff's Office deemed this appropriate for Kendrick's action during the shooting. Since Kendrick was also a huge Jeep enthusiast, hundreds of Jeeps joined the funeral procession to honor him. Two wonderful gestures, and yet what a senseless and avoidable death of a young man. Kendrick died 3 days before his last day at HighSchool.



R.I.P. Kendrick! :-(

1 comment:

  1. Und sie lernen nicht dazu. Warum muss so etwas wieder und wieder und wieder passieren. Ich halte die Daumen, dass Ihr so etwas niemals aus der Nähe miterleben müsst.

    ReplyDelete