4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


5/17/2019

San Antonio, TX (4) - Alamo/ Mission San Antonio de Valero

Die letzte Mission, die wir besuchten, war die Mission San Antonio de Valero, welche heute eher unter dem Namen "Alamo" bekannt ist. Die Mission wurde 1744 an diesem Ort errichtet (es gab einen Vorgaenger von 1716 mit gleichem Namen) und war mit nur 1.7 Hektar die kleinste der Missionen in San Antonio. Spaeter wurde die Mission zu einem Fort umgebaut, und wurde beruehmt durch die Schlacht ums Alamo waehrend des Texanischen Uanabhaengigkeitskrieges. Nach 13 Tagen Belagerung mussten sich die Texaner, die sich im Alamo gegen die Mexikanischen Truppen verschanzt hatten, am 6. Maerz 1936 geschlagen geben und wurden groesstenteils dann hingerichtet. Texas erlang nur kurze Zeit spaeter (21. April 1836) seine Unabhaengigkeit von Mexico bei der Schlacht am Jacinto Battleground (bei Houston).



The last mission we visited, was the Mission San Antonio de Valero, which is famous under the name "Alamo". The mission was originally founded in 1716 at a different location, but moved to San Antonio in 1744. With about 4 acres it was the smallest of San Antonio's missions. Later the mission was converted into a fort, and it became infamous for the Battle of the Alamo in 1836. Texians wanted the independence from Mexico but being under siege for 13 days ( 02/23 - 03/06/1836), Mexican troops reclaimed the Alamo and killed the Texians which hid inside. Only a few weeks later, on 04/21/1836, Texians fought the Mexicans in the Battle of San Jacinto (in the Houston area) and won their independence. 





Infotafeln geben Auskunft zur geschichte des Gebaeudes

plaques tell about the building's history







Der Besuch des Inneren des Alamo ist kostenlos, allerdings muss man sich in einer langen Schlange anstellen. Wir waren dennoch erstaunt, wie schnell es dann doch ging. GsD ist der bereich der Schlange durch grosse Baeume beschattet, anders wuerde man im Sommer hier gar nicht ueberleben beim anstehen :-).

The visit of the inside of Alamo is without any fees. One only has to get in a long line, which moved surprisingly fast. Thank God, the line area is shaded by huge trees otherwise one wouldn't survive in summer :-).


Innenaufnahmem sind verboten, aber hier kann man eine virtuelle Tour am Bildschirm machen:


Interior photos are prohibited but one can take a virtual tour on the screen:


Anschliessend liefen wir noch ein wenig ueber das restliche Gelaende, den Souvenirshop liessen wir aus, dort waren wir schon vor 2 Jahren :-)

We strolled through the grounds but didn't visit the gift shop, that we already did two years ago.
















Und direkt davor befindet sich noch das Mahnmal fuer die waehrend der Schlacht ums Alamo gefallenen Texaner. 

The Alamo Cenotaph Monument bears the names of the men who died during the Battle of the Alamo.


2 comments:

  1. Anonymous5/18/2019

    Texas... irgendwie habe ich hier nie etwas gefunden, dass mir gefallen oder mich zu einem längeren Aufenthalt hat überzeugen können. Dennoch scheint Ihr ja einiges dort entdeckt zu haben, was einen Besuch wert ist ;-) LG Sonja

    ReplyDelete
    Replies
    1. oh, da sind noch soviel mehr tolle Ecken in Texas inkl State Parks usw. Die Staedte selbst fand ich jetzt auch nicht so dolle - wobei ich San Antonio da ausnehme. Ich hatte ja Michener's Buch "Texas" ueber die Geschichte des Bundesstaates gelesen, und es war nett einige der Orte nun auch live zu sehen. gerade lese ich Centennial (auf deutsch Colorado) von ihm, und ich kenne soviele Orte davon live *lach*.

      Delete