4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



3/26/2018

Rocky Mountain National Park, CO

Um mal etwas rauszukommen, entschieden wir uns Anfang Maerz fuer einen Ausflug zum Rocky Mountain National Park. Der Wetterbericht sagte Sonne mit leichten Wolken voraus, und so ging es los auf die knapp 2 Stunden dorthin.

In the beginning of March, we decided to make a day trip to Rocky Mountain NP. The weather forecast promised a mostly sunny day with some clouds, and so we started the 2 hrs drive.

Blick auf Boulder/ view of Boulder


warum wir nicht in der Stadt wohnen :-)/ that's why we skipped city living


Fruehstueck bei IHOP/ breakfast at IHOP




Und als wir am Park ankamen, sah man schon den grauen Himmel. Der Wetterbericht hat mal wieder das Gegenteil des echten Wetters verkuendet *seufz*. Aufgrund der langen Anfahrt entschieden wir uns dennoch fuer einen dann eben nicht so ausgedehnten Besuch, aber ich geb zu, aergerlich war es schon. Wie wir feststellten war auch hier so gut wie kein Schnee zu sehen :-(.

As we arrived at the entrance we noticed the dark gray sky, so the weather forecast just told us the opposite of the actual weather. Since we had done quite a drive we decided to visit anyway but keep the visit short. I have to admit, I was a bit upset. We also noticed that there was not much snow here either.


 Moraine Park


Als erstes hielten wir am Sprague Lake und liefen eine Runde drumherum. Das Eis war schon recht duenn auf dem See.

First stop was at Sprague Lake were we hiked the loop. The ice was already quite thin on the lake.






 





Storm Pass





und angekommen am Bear Lake/ we arrived at Bear Lake

Ein Beispiel, wie man nicht parken sollte, zumal weiter vorn grosse Flaeche frei waren.

An example how not to park, especially since in front of the parking lot where large areas free to park it parallel.






Wir fuhren dann noch bis zum Hidden Valley, wo dann kurz dahinter die Strasse im Winter gesperrt ist.

We continued our drive up to the viewpoint at Hidden Valley, after which the road is closed during winter.

















Wir sahen noch ein paar Rehe./ We also came across some deer.



Positiv war, dass die Parkplaetze aufgrund des Wetters wenigstens nicht ueberfuellt waren. Man soll ja auch immer was positives an Dingen sehen :-). Und zur Belohnung gabs dann Abendessen in unserem Lieblings-Pizzarestaurant.

On the bright side, the parking lots weren't overflowing (me staying positive *lol*). As a little compensation we had dinner at our favorite pizza joint.

2 comments:

  1. Auuaaaaaa, mich fröstelt es beim Anblick, jetzt wo es gerade mal etwas wärmer bei uns wird. Solange ist es ja nicht her, wo auch bei uns noch Schnee lag, aber jetzt darf das warme Wetter ruhig kommen und bleiben *lol*.
    Da steht ja ein Mega Blech Pizza sogar bei einem Gast am Tisch. Sehe ich da richtig, dass ist ja cool! Schaut sehr gemütlich dort aus.

    ReplyDelete
    Replies
    1. e war durch den Wind wirklich unangenehm an dem Tag, genau das Gegenteil der Wettervorhersage. GsD habe ich fuer alle dicke Jacken zur Sicherheit extra eingepackt *lach*.

      In dem Restaurant bringen sie die Pizzen immer auf Blechen und stellen sie auf einen Halter neben den Tisch. Ist auch sehr gemuetlich da und die Pizza kommt aus dem Holzofen. ALles ist offen und man sieht auch, wie der Teig in die Luft geworfen wird etc. Wir moegen es sehr dort, geht aber nur wenn wir eh in der Stadt sind, ist von uns rund 1h Fahrt, dass macht man dann nicht nur fuers Abendessen *lach*.

      Delete