4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.


3/22/2012

*jubel* Wir haben unsere Sachen wieder

Am 20.03. (Abholung war am 20.02.) kam um 11.45 der langersehnte Truck mit unserem Container an. Hauke und Anika hatten eine lange Fahrt hinter sich und waren auch da, um Ihre Sachen zu übernehmen. Desweiteren hatten wir 2 Umzugshelfer über kijiji.ca gesucht und der Trucker hat gegen ein "Trinkgeld" auch geholfen. So haben wir nur ca 1,5 h zum entladen der fast 60cbm gebraucht. Wir waren erstaunt, wie schnell es ging.

Und hier die Bilder



Alles, was später wieder neu verladen wird

13.30: der LKW fährt ab


Hauke fährt seinen Trailer vor


und das einladen geht los




und so sah es dann 15.00 bei uns im Haus aus













und die Garage


Dominik war so lieb und hat draußen etwas von den Styroporflocken aufgesammelt, die von den Platten abgebrochen sind, die wir im Container ausgelegt hatten


und es gab auch deutschen Kartoffelsalat (okay, schmeckte etwas anders, da es hier keine wirklichen Gewürzgurken gibt und auch keine richtig festkochenden Kartoffeln). Aber egal, ein Stück zu Hause war auf dem Tisch. 


Und Hauke brachte uns auch Bratwurst mit (er arbeitet bei einer größeren Fleischerei). Jetzt ,üssen wir uns nur noch einen Grill kaufen. Hauke und Anika hatten sich dann ja wieder auf die heimfahrt gemacht. Leider haben sie fast 16h gebraucht, beide mussten ja morgens auch wieder arbeiten ;-/. Es war durch Schnee viel gesperrt und so mussten sie einen großen Umweg fahren und das auch bei viel Schneefall unterwegs.

Wir werden wohl noch einige Tage brauchen, bis wir einen Überblick haben und alles an seinem Platz steht, was ausgepackt wird. Vieles werden wir gar nicht auspacken (Bücher etc), da wir in ca einem Jahr ja nochmal umziehen bzw. uns dann wieder ein eigenes Haus kaufen werden. das ist deutlich günstiger als Miete.

Gestern (Mittwoch) sind wir dann erstmal gemütlich zu IHOP frühstücken gefahren. Ich hab mir leckere Erdbeer-Bananen-Pancakes gegönnt und Dominik hatte auch auch einen.



Abends war Dominik noch draußen und hat Seifenblasen gemacht. Die tauchten in einem der Kartons auf ;-)


Und noch etwas haben wir beim auspacken entdeckt


Die nächsten 2 Monate sind gerettet ;-). @Martina: die Tuben haben alles unbeschadet überlebt.

Und diesen fantastischen Blick hatten wir heute morgen aus dem zukünftigen Arbeitszimmer vom Schreibtisch aus


Das Wetter ist heute traumhaft für hiesige Verhältnisse. Oft können wir gar nicht bis zu den Bergen sehen, wenn es regnet. Gestern haben wir auch festgestellt, wie unterschiedlich das Wetter sein kann, wenn wir nur 10min weiter nach Norden fährt hier. Wir hatten hier super Wetter, und eine kurze Strecke mit dem Auto und wir hatten Schneeregen etc.

Gestern waren wir dann das erste Mal beim Sperrmüllhof. Wir mussten ja das ganze Verpackungszeug entsorgen. Wir hatten den ganzen Kofferraum voll mit den Styroporplatten und Folie. Andreas hat 10,- Dollar bezahlt, das ist Minimum. War ja alles leicht. Wenn man zwischen 10.00 und 14.00 fährt, hätte man 20,- CAD bezahlen müssen ;-). Pappe/Papier kann man auch hier kostenlos wegbringen. Da fahren wir aber gesondert, da haben wir auch schon einige Kartons voll. Für die normale Müllabfuhr ist es einfach zuviel.

Heute hat Andreas wieder ein Vorstellungsgespräch, diesmal Downtown Vancouver. Allerdings sind wir eigentlich froh, dass er noch nicht arbeitet, wenn wir uns das Chaos im Haus/Garage ansehen *lach*.

Dann hatten wir uns gestern noch bei einem Selfstorage nach den Preisen erkundigt (da kann man Räume mieten, um seine Sachen unterzustellen). Wir sind ja fast rückwärts umgefallen. Für die 150,- CAD im Monat kann ich ja schon ein Auto abbezahlen. Also machen wir es auf die nordamerikanische Art: Garage = Lagerhalle, Auto wird davor geparkt. Nee, das ist uns echt zu schade ums Geld.

Weitere Fotos folgen, wenn hier wieder Wohnlichkeit herrscht ;-). Morgen Abend sind wir bei lieben Bekannten erstmal zum Dinner eingeladen. So, das war es dann erstmal, mache mich dann mal ans sortieren ;-), Dominik hat wieder Schlumpertag. Montag geht ja auch schon die Schule los.

19 comments:

  1. Nicole3/22/2012

    Also diese rote Wand, die erinnert mich irgendwie immer an euer Haus in Berlin *g*
    Toll, dass das alles so gut geklappt hat mit dem Container!

    Ich wünsch Dominik einen tollen Schulstart! Das wird sicher aufregend für ihn! Und ich bin schon gespannt auf die ersten Berichte darüber :)

    Ganz liebe Grüße über den großen Teich!
    J. hat die Bilder gesehen und er will uuuuuunbedingt dahin fahren ;)
    Wir vermissen euch

    Nicole

    ReplyDelete
    Replies
    1. *lach* genau das gleiche haben wir über die Wand auch gesagt bei der Besichtigung ;-). War auch einer der Gründe für die Entscheidung. Karte ist übrigens Montag endlich raus an Euch.

      Wir sind auch super glücklich über unsere Sachen, zumal auch nichts kaputtgegangen ist. haben wir also super eingepackt.

      Ihr seid jederzeit willkommen, weißte ja. Platz ist GsD auch.

      ich drück Euch beide!
      Yvonne

      Delete
  2. So, dann wünsche ich euch viiiiiiiiiel Spaß beim verräumen. Das sieht nach einer Menge anstrengender Arbeit aus. Das Ausladen hat ja super geklappt...... man ihr seid echt gut dabei :-) Ich ziehe meinen Hut.
    Dann freuen wir uns auf Bilder, wenn alles am Platz steht.

    Viel Spaß deinem Sohn beim ersten Schultag. Er wird sicherlich sehr aufgregt sein, aber die machen es dort ja bekanntlich ganz super.

    LG

    Claudia

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke *knuddel*. Wird eine Menge Arbeit mit dem auspacken, da wir ja alles erst suchen müssen. Uns war nur wichtig, das erstmal alles im haus ist bzw. wenigstens die großen Mübel schon oben sind. Der Rest wird schon.

      Ich glaub, Dominik freut sich auch ein bißchen auf die Kinder, trotz der "Angst" vor dem neuen.

      LG
      Yvonne

      Delete
  3. So, so, ihr wart im IHOP. Ist das nicht kurz für "International House for Old People"? hahahaha

    Kartoffelsalat habe ich hier auch probiert. Wird aber nur ein großer Klumpen und klebrig. Vielleicht liegt das ja wirklich an den Kartoffeln. Vielleicht kann ja mal Jemand, der schon länger in Kanada wohnt, einen Tipp geben, welche Kartoffeln aus welchem Laden die meist festkochenden sind. Ich würde auch ein paar Dollars mehr ausgeben.

    Oje,oje, soviel Zeug zum Auspacken und Einräumen. Na dann viel Spaß damit.

    ReplyDelete
    Replies
    1. *lol* die Übersetzung könnte stimmen. Wir waren auch noch Mittwochs am Seniors Day ;-).

      Auf den Tip mit den Kartoffeln warte ich mal mit. Anika meinte auch, das seii wohl normal mit den Matschkartoffeln hier.

      Delete
    2. Also ich kaufe prinzipiell nur die roten Kartoffeln und bin damit sehr zufrieden. Habe auch meinen Thüringer Kartoffelsalat schon mehrmals gemacht. Der war immer super. Nur der Geschmack ist etwas anders, wie Yvonne auch schrieb, durch die ekelhaften Dillgurken. Dies gleiche ich mit einem Schuss süße Sahne aus. Aber jeder macht diesen Salat ja eh anders. Ich mag z. B. keine Majonaise und nutze saure Sahne. LG Petra

      Delete
    3. @ Petra: okay, also nächstes Mal die roten ;-). Und das mit der sauren Sahne werd ich mal probieren. In Deutschland hatte ich so eine Art Salatcreme und dann gemischt mit Joghurt.

      Delete
    4. Natürlich heißt es nicht so. Wollt euch nur veräppeln. *frechgrins*

      Eigentlich heißt es "International House of Pancakes"

      Delete
    5. ich weiß ;-). Aber dennoch war Deine Fun-Übersetzung so schön passend. Aber hin und wieder muss ich da einfach hin *mirdenBauchreibe*

      Delete
  4. Oh wie kommt mir das bekannt vor!
    Spiel Spaß beim Auspacken und heimisch werden.

    LG

    P.S. bei sonnigen 20° kommen heute Ribs auf den BBQ...

    ReplyDelete
    Replies
    1. hachmach, wir haben ja noch keinen Grill. Vielleicht schaffen wir es ja am Wochenende mal uns damit näher zu beschäftigen. Immerhin hab ich meine Hollywoodschaukel in der garage *g* (natürlich ganz hinten in der Ecke)

      Delete
  5. Das sieht ja schon mal vielversprechend aus! Ihr habt die Pakete gleichmäßig auf alle Zimmer verteilt, sehr nett haha. Im Moment denkt ihr bestimmt "Und das Ganze in einem Jahr wahrscheinlich nochmals...!" Nur Mut, das schafft ihr schon!

    LG aus North Carolina
    Hedda.

    ReplyDelete
    Replies
    1. *lol* Hedda, Du kannst Gedanken lesen! Das gleiche haben wir gestern tatsächlich gesagt. Aber dann können wir wenigstens alles nach und nach hinbringen, da die Strecke ja kürzer wird ;-). Übrigens nette Diskussion in Deinem Blog gestern *g*.

      Delete
  6. Wie Petra bereits schrieb, die roten Kartoffeln sind gut. Ich benutze auch nur die fuer Kartoffelsalat. Probiert es mal mit den Bricks Sweet Yum Yum Gurken. Vielleicht schmeckt Euch der Salat damit besser.
    Happy Auspacken! ;-) LG

    ReplyDelete
  7. Viel Spass beim Auspacken. Bin grad auch beschäftigt aber zum Glück nicht so viele Sachen wie ihr. Ach ja wir haben uns nen Storage Unit genommen $120 im Monat. Die neue Wohnung da Personalhaus hat leider nicht viele Lager Möglichkeiten da haben wir uns so nen teuren Storage nehmen müssen. Dafür zahlen wir nur noch die hälfte Miete.

    LG Steffi

    ReplyDelete
    Replies
    1. oh, seid Ihr umgezogen??? Bilder!!

      Wir zahlen jetzt 70% mehr an Miete, als wir fürs eigene Haus monatlich in Berlin abgezahlt haben. Soviel zum vergleichen ;-/. Naja, nächsten Sommer werden wir wohl auch hier kaufen, das ist deutlich günstiger.

      LG nach Banff,
      Yvonne

      Delete
  8. Anonymous3/25/2012

    Oje, so viel zum Auspacken - aber die Sachen sind bei euch! Das mit der Garage finde ich eine gute Lösung. Ich wünsche Dominik morgen alles Gute für die Schule, das ist ein aufregender Tag! Freu mich auf deine nächste Meldung!
    Ganz liebe Grüße aus Berlin,
    sawy

    ReplyDelete