4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



6/27/2014

Ein neues Kleid für unsere Sitzkissen - Trailer Teil 4

Im Moment bin ich fleissig am streichen und Andreas hat viele kleine Dinge am Trailer gemacht, die man kaum sieht, aber viel Zeit kosten, wie z.B. weiter alles abdichten etc. Inzwischen sind auch alle Türen wieder an den Schränken, einzige Ausnahme ist das noch nicht fertige Schlafzimmer.

Vorgestern Abend haben wir dann die Sitzkissen der Essecke neu bezogen. Es waren ja noch die originalen 1997er Bezüge drauf und die waren extrem hässlich. So haben wir die entfernt und ich habe in einem örtlichen Stoffladen schönen outdoor-Stoff gefunden. Outdoor-Stoff deshab, weil das am robustesten ist.

Dann haben wir im Baumarkt eine dünnere Sperrholzplatte gekauft und die im Garten zurechtgesägt auf die Maße der 4 Teile. Weiter ging es dann im Keller mit dem neubeziehen. Da ich nicht nähen kann und auch keine Nähmaschine habe, haben wir die einfache Methode gewählt: die staple gun :-).

so sahen die Sperrholzplatten aus (dieses ist für die Sitzkissen)


 das Innenleben eines Kissen (Rückenlehne)


und bei der Arbeit


die 4 fertigen Kissen


An einem der Nachmittag haben wir auch unseren Pool aufgestellt


und meine ersten beiden Pitcher mit selbstgemachter Limonade. Brav aus Zitronen gequetscht etc. Die gelbe ist normale lemonade, in die rote ist als Basis die normale lemonade und dann mit Fruchtsaft aus eigenhändig pürierten Früchten (Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren) geschmacklich und farblich verändert. Und ich muss ja sagen: Man, ist das lecker :-).


Und ein letztes Bild möchte ich Euch nicht vorenthalten, das wir letzte Woche beim einkaufen in den USA gemacht haben: wer findet den Fehler?


US-Mathematik: eine Packung für 89 Cent oder 10 Packungen für 10 Dollar. Wenn das kein Schnäppchen ist beim Großeinkauf.

No comments:

Post a Comment